Unterschiedliche Religion! Wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sisa1978 26.09.08 - 14:34 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich haben unterschiedliche Relgionen.

Ich bin katholisch und er Moslem. Eigentlich haben wir nie was an seinen Feiertagen gemacht, aber jetzt stehen wieder Feiertage an.

Meine Frage ist eigentlich:

Schenkt ihr euren Kindern zu jedem Fest dann was?

Liebe GRüße

Sina

Beitrag von buzzelmaus 26.09.08 - 14:51 Uhr

Hallo Sina,

wir sind zwar beide Christen, aber ich würde es bei Euch dennoch so halten, wie wenn Ihr beide Christen seid.

Wenn Dein Mann die moslemischen Feiertage nun begehen möchte, dann soll das Kind auch alles normal miterleben. Soll heißen, wenn es zu bestimmten Feiertagen Geschenke gibt (wie bei uns Nikolaus und Weihnachten), dann eben auch zu den moslemischen. Das fände ich schon eine tolle Sache für das Kind - nicht wegen des Schenkens, sondern wegen der verschiedenen Traditionen, die es so kennenlernt!

Über das Jahr verteilt wird das vielleicht etwas viel mit dem Schenken, weshalb ich dann Wert darauf legen würde, dass das Kind mit den Jahren versteht, dass es nicht ums Schenken geht, sondern dass diese Feiertage einen Sinn haben. Ich würde auch nur an jeweils einem wichtigen christlichen (Weihnachten) und einem wichtigen moslemischen Feiertag etwas größeres Schenken und ansonsten nur Kleinigkeiten oder etwas unternehmen.

Das wäre so meine Vorgehensweise - nur als Idee!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von sevilgia27 26.09.08 - 14:56 Uhr

Hi Sina,

bei uns ist es umgekehrt. Ich bin moslem und mein Mann katholisch...

Unsere Kids lernen beide Seiten.... Nächste Woche ist ja Bayram bei den Moslems und bei uns (türkischen) wird ja bei den Älteren die Hand geküsst... Sie bekommt dann meistens Geld... was dann in ihre Spardose kommt....

Und Weihnachten und Nikolaus "feiern" wir auch... Da bekommt sie Geschenke.. Oder an Karfreitag wird ja kein Fleisch gegessen. Daran halten wir uns auch...

Ich finde, dass ist das Beste, was man machen kann. Einfach beide Seiten zeigen, damit sie beides lernen und wissen.

lg#blume
Sevilgia27 mit Aleyna 29Monate und Can heute 10Wochen

Beitrag von kanziora 26.09.08 - 15:18 Uhr

Hallo.

Mein Mann ist auch Moslem.
Wir bringen der Kleinen beide Religionen nahe wobei sie wohl eher den Glauben meines Mannes annehmen sollte :-)
Die Feiertage lassen wir momentan noch alle ausfallen, d.H. nächste Woche gibt es nichts und an Weihnachten steht hier auch kein Baum oder sonstige Deko - aber es gibt Geschenke, weil ich denke, dass es nicht so schön für ein Kind in 'Deutschland ist an Weihnachten, Oster usw. nichts zu bekommen während alle anderen In Schule und KiGa beschenkt werden. wir werden das dann aber nicht mit der Religion verbinden.

LG jana