Muttermund trichterförmig, leichte Wehen etc....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dingens 26.09.08 - 14:40 Uhr

Hi ihr,

hab mal ne Frage meine Freundin musste heute ins KH wegen trichterförmigem Muttermund, leichten Wehen und verkürztem Gebärmutterhals.

Was bedeutet das nun? Kommt das Baby nun schon oder was ist nun los? Die können doch im KH sicher was machen, dass die Maus noch drin bleibt oder?

Sie ist erst in der 26.SSW!!!!Mache mir echt Sorgen!!!!

Hoffe auf Antworten!!!

dingens, 35.SSW

Beitrag von diba 26.09.08 - 14:43 Uhr

hallo,

ich kenne das. hat bei mir zwar nicht in der 26ssw angefangen,.dafür aber in der 27ssw.
ich musste auch sofort in kh,mumu war schon 1 cm auf. kam an den tropf. durfte nur noch liegen.

aber mit viel,viel geduld haben wir es bis in die 36ssw geschafft. zu dem zeitpunkt war mein mumu schon 7cm auf und trotzdem kam ich an den wehen tropf um den ein ende zu brereiten.

ich wünsche deiner freundin alles liebe und gute.


viel,viel schonen.

Beitrag von dingens 26.09.08 - 14:48 Uhr

Also muss nicht bedeuten, dass das Baby nun kommt???

Beitrag von diba 26.09.08 - 14:54 Uhr

nein nicht zwangsläufig. solange fruchtblase noch da ist und sonst keinerlei schwerwiegenden dinge vorliegen,wie infektionen,können die ärzte viel machen.

deine freundin sollte es nur nicht auf die leichte schulter nehmen. ich war damals so abgebrüht,ich weiss nicht wieso,ich habe immer gesagt,wenn er jetzt kommen will,ist es so.

heute denke ich natürlich wieder ganz anders darüber.

Beitrag von dingens 26.09.08 - 14:59 Uhr

Ne sie nimmt es nicht leicht hat Angst und ist im KH. Oh nun hilft nur beten.

Beitrag von romina1986 26.09.08 - 15:03 Uhr

Hey,

sie soll sich auf keinen Fall verrückt machen lassen!

Ich hatte selbigen Befund schon in der 22. Woche und mein Kind ist immernoch in mir drin. :-D Mittlerweile haben wir es bis in die 37. Woche geschafft und nun würde sie auch kein Arzt mehr aufhalten.

Sie wird viel liegen müssen absofort, wahrscheinlich wird sie Lungereifespritzen bekommen, damit sich die Lungen ihren Kindes schneller entwickeln, falls es doch schon zu früh kommen sollte. Noch dazu wird sie wohl wehenhemmende Mittelchen bekommen.

Jedenfalls sollte sie sich nicht verrückt machen lassen, von niemanden! Sie darf es zwar nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber zuviel darüber nachdenken darf sie auch nicht. Uns ist ja allen klar, dass mehr Stress auch zu einer Frühgeburt dann führen kann.. also, sollte sie jeden Stress, auch psychischen, vermeiden.

Viel Glück für deine Freundin und ihr Baby!!!
Kopf hoch - das wird schon alles :-)

Liebe Grüße
Romina + Aliya Ciara (37. SSW)

Beitrag von delirium 26.09.08 - 21:06 Uhr

habe auch einen zu kurzen gebärmutterhals und der muttermund war auf
musste bis jetzt nur rum liegen und habe wehenhemmer bekommen

das muss nicht heissen das es jetzt kommt

deiner freundin alles gute

lg jenny36.ssw