1. große Liebe

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 14:45 Uhr

Hallöchen,

hab mal eine Frage. Wie is das so bei euch ? Man sagt ja die erste große Liebe, oder den ersten kerl vergisst man nie :-)

Ist das bei euch so ?

Ich war 19 als ich meinen ersten richtigen festen freund hatte, mit dem ich auch mein erstes mal hatte. es war wirklich liebe, nur meinte ich nach 2,5 jahren mich anderweitig umsehen zu müssen. wenn man so gesehen nur den einen hatte, fragt man sich manchmal doch wie es mit einem anderen ist ... ich war halt jung und naiv :-(..

Bin jetz seit 2 jahren glücklich vergeben, aber denke ab und an an meinen ersten, dazwischen war noch ein anderer, der nicht der rede wert ist..

der erste war immer auch mein bester freund, war immer für mich da, auch als wir uns getrennt hatten, hatten wir noch kontakt. der kontakt is seit 2 jahren fast aus, weil er eine freundin hat. ista uch ok für mich. ab und an gibt es mal eine email ..

aber ich dneke ab und an schon an ihn und vermisse ihn ..

komisch .....

Beitrag von first love 26.09.08 - 14:56 Uhr

Hallo!

Ich glaube schon, dass man die erste,g roße Liebe nicht vergisst.
Bei mir war es ähnlich:
19 Jahre, erstes Mal, gut 2 Jahre zusammen, dann die Trennung, noch Kontakt und irgendwann totale Funkstille.
Bin inzwischen verheiratet, Mama und glücklich und zufrieden mit meinem Leben.
Die Umstände meiner Beziehung zu No. 1 waren anders, schwierig aber sonst...
Außerdem kam nach meinem "Ersten" nur noch mein Mann, ich hatte nie Affären oder Kurzzeitbeziehungen oder noch eine andere Beziehung dazwischen.
Hmmm... Ja, ich denke noch oft an IHN.
Teils mit einem Lächeln über die schönen Erinnerungen, teils mit Wehmut und auch mit einem Gefühl von Vermissen und wieder andererseits mit Erleichterung weil er trotz allem nicht der Richtige für mich war und unser Leben zusammen sehr schwierig geworden wäre.

So what...
Die erste, echte Liebe vergisst man nie!

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 15:03 Uhr

bin auch cniht der tyl für ONS oder affären, ich denke wir waren beide einfach nur zu jung hatten zu früh aufgegeben.

glücklich in ich jetz auch, nur ist es eben anders. wüsste nichtmal ob ich mit mienem ersten auch wieder zusamme sein könnte, nur waren wir nach der trennung lange gu7te freunde er kannte mich besser als meine beste freundin vielleicht liegt es daran. er hat mir auch bei dem tod meiner mom bei gestanden.

vielelicht hab ich auch grad meinen melancholischen (schreibt man das so) und denke viel nach weil ich mal wieder allein daheim sitze

Beitrag von first love 26.09.08 - 15:21 Uhr

Versteh ich gut!

Wichtig ist nur, dass die Erinnerungen oder "was wäre wenn" Gedanken die neue Partnerschaft nicht belasten oder sie gar in Frage stellen.
Das ist unfair.
Muss mir da auch an die eigene Nase fassen. Manchmal kommen solche Gedanken.

Du bist öfter allein? Da kommen solche Gedanken. Mein Mann ist auch oft unterwegs aber ich bin mit unserem Kind gut ausgelastet. ;-)

Ich hab festgestellt, dass es das Beste ist, wenn man Gedanken Gedanken bleiben lässt und zu Ex Partnern niemals Kontakt hält - es sei denn man hat gemeinsame Verpflichtungen oder so.
Deshalb hab ich den Kontakt zu meinem Ex auch irgendwann vollständig abgebrochen als ich meinen jetzigen Mann kennen gelernt hab und bisher niemals wieder aufgenommen auch wenn ich zwischendurch sicher schon mal neugierig war, was er so macht oder wie es ihm geht.
Aber es wäre unfair gewesen und ich selbst kann auch nicht gut damit umgehen, wenn mein Mann noch Kontakt mit einer seiner Ex hätte, also lass ich es.

Aber wie gesagt: Die Gedanken hat man immer mal wieder. Solang man sich seiner aktuellen Partnerschaft sicher ist und nicht denkt "ich wäre lieber wieder bei xy" ist ja nichts dabei. ;-)

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 15:26 Uhr

naja das ich lieber beim ex wäre kann ich so nicht sagen, uns hat halt viel verbunden. und ich weiß normal kein kontakt zum ex, aber wir haben uns absolut in freundschaft getrennt. ok eiegntlich hatten wir uns sogar noch geliebt als wir uns trennten.

hatten halt eine gute freundschaft. und jetziger wusste davon, auch als ich meinen jetzigen kennenlernte wusste er von der freundschaft zu meinem ex. er hatte nichts dagegen. aber er weiß auch das swir jetz kaum noch kontakt haben. würde auch nie was mit meinem ex oder anderen anfangen wenn ich vergeben bin.

ich glaube nur ein kleiner teil meines herzens wird immer dem ex gehören :-) das weiß der ex auch ..


ja mein schatz jetz is musiker und oft weg. haben leider noch kein kind. basteln grad am ersten .. im 12. zyklus :-(

Beitrag von aggie69 26.09.08 - 15:24 Uhr

Wenn Du damals meintest, Dich nach etwas anderem umsehen zu müssen, weil man ja was verpassen könnte, dann warst Du nicht zu 100% glücklich mit ihm!
Im Nachhinein erinnert man sich nur noch an die guten Sachen und fragt sich oft - was wäre wenn....

Mit meiner "1.Liebe" war ich nie wirklich zusammen. Wir waren und sind nur Freunde.Wer weiß, ob wir befreundet sein könnten, wenn wirklich mal was zwischen uns gewesen wäre? Ich liebe diesen Kerl eigentlich immer noch - aber auf eine andere Art, als meinen Mann. Meine erste Liebe ist irgendwie mein "Seelengefährte" aber mein Mann ist mein Freund und Partner.

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 15:34 Uhr

klar waren da auch sachen die nicht gepasst haben.

aber ich hatte mich vorher nie ausgetobt und hatten auch keine leichte beziehung. irgendwann fragt amn sichd as halt einfach dass is doch normal und in dem alter sieht mans halt anders udn kämpft evtl auch nicht richtig.

danach macht man alles anders. wenn cih gehört habe was er jetz mit seiner neuen (ok die hat er seit fast 2 jahren) alles anders gemacht hab, frag ic mciha cuh warum nciht bei mir, das sind die dinge die ich wollte.

man muss eben aus bbeziehungen lernen, hätten wir uns jetz erst kennengelernt wäre alles anders...

Beitrag von codie 26.09.08 - 15:50 Uhr

Bei mir gab es keine "erste große Liebe", da ich diese etwas andere definiere, aber es gibt unvergessliche Menschen in meinem Leben.

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 15:51 Uhr

so kann man es auch sagen :-)

klar da is wohl jeder anders, was ja auch gut so ist :-)

Beitrag von codie 26.09.08 - 15:52 Uhr

Ja, sonst wär es ja langweilig :)

Beitrag von kalenderfrau 26.09.08 - 18:22 Uhr

Die erste große Liebe? #kratz Die sehe ich jeden Tag! #freu

Ich habe meine erste große Liebe nämlich geheiratet und wir erwarten jetzt unser erstes Kind! #huepf

Zusammegekommen sind wir vor fast 10 Jahren, allerdings kannten wir uns schon ein Jahr.
Mein Schatz war damals 18, ich süße 15 Jahre alt.#schein
Den Antrag gab es endlich nach 8 Jahren.
Die Hochzeit folgte ein Jahr später, also nach 9 Jahren.
Jetzt, wieder ein Jahr später, bekommen wir unser Baby!:-)


Und wie gesagt: Wir sind immer noch glücklich zusammen!;-)

Liebe Grüße
kalenderfrau mit Babyboy inside (37+6)

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 18:29 Uhr

Wow das ist süß,

ja hätte mir das auch vorstellen können mit mienr ersten liebe. wären jetz ziemlich genau 7 jahre zusammen. aber es kommt halt oft anders als man denkt :-)

herzlichen glückwunsch an euch :-)

Beitrag von kalenderfrau 26.09.08 - 21:30 Uhr

#danke

Wir wissen dass so etwas sehr selten und daher sehr besonders ist. :-)

Ich denke auch dass wir irgendwie anders als Paar zueinander sind, als andere.
Keine Ahnung warum. Vielleicht weil es eben etwas besonderes ist...

Liebe grüße
kalenderfrau mit Babyboy inside (37+6)

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 21:33 Uhr

kann cih wirklich gut verstehen ... drück euch die daumen dass es gaaaanz lange hält

Beitrag von nancymaus22 26.09.08 - 19:08 Uhr

Hallöchen,

ich denke die erste große Liebe vergisst man nie....

Ich habe meine erste große Liebe mit sechzehn Jahren kennengelernt.
Wir waren 4,5 Jahre zusammen. Es erging mir ähnlich wie Dir und ich dachte, dass es nicht alles gewesen sein kann( Es war auch meine erste Beziehung). Obwohl ich dazu sagen muß, dass diese Beziehung SEHR glücklich gewesen ist. Nahezu zu PERFEKT... Wir stritten uns kaum, gingen äußerst liebevoll miteinander um...
Ich hatte ihn sehr geliebt und er ist bis heute noch nicht wirklich darüber hinweg...
Das ist jetzt schon 8 Jahre her...
Heute bin ich sehr glücklich verheiratet und wir haben eine süße Tochter von heute genau 5 Monaten.
Meinen Mann kenne ich seit gut 7,5 Jahren.
Es war genau das Richtige für mich diesen Weg zu gehen. Ich hatte lange Zeit ein schlechtes Gewissen meiner ersten großen Liebe gegenüber...
Aber es ist gut so wie es jetzt ist (-: ....

Dir wünsche ich Alles Gute #blume

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 19:34 Uhr

ja klingt ähnlich wie bei mir.

wobei ich ich cniht sagen wollte das sich jetz nicht glücklich bin. liebe meinen freund sehr.


nur meinen ex halt auch auf irgendeine weiße

Beitrag von nick71 26.09.08 - 20:15 Uhr

So ganz vergessen habe ich meine erste "Liebe" auch nicht...aber für kein Geld der Welt würde ich den Mann oder die Beziehung zurückhaben wollen.

Ist halt ne mehr oder weniger nette Erinnerung...aber sonst auch nix.

Wenn du deinen ersten Freund sogar noch vermisst, obwohl das schon Jahre zurückliegt und du lt eigener Aussage "glücklich vergeben" bist, würde ich das schon als einigermaßen seltsam bezeichnen.

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 20:27 Uhr

manchmal vermisse ich ihn halt weil wir vielzusammen erlebt hatten. er war mein bester freund und hatte bei ihm auc nach der trennung immer ne schulter zum anlehnen... das fehlt mir halt er hat mir mehr bedeutet als eben ein lebenspartner ..

aber naja muss ja nicht jeder gleich sein

Beitrag von simonemz 26.09.08 - 22:16 Uhr

Mit meiner 1ten großen Liebe bin ich jetzt 10 Jahre zusammen und fast 3 davon verheiratet :-)

LG, Simone