riesen LKW voll Gedanken :-(

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lene84 26.09.08 - 14:46 Uhr

ich weiß einfach nicht mehr weiter und auch garnicht an wen ich mich noch wenden kann...ich muß mein ständig zerrrissenes herz mal leeren!
Ich bin mit einem Mann seit mehr als 6 jahren (zusammen), wir haben uns kennengelernt kurz nachdem er mit seiner Freundin zusammen gezogen ist....mmm ja klingt komisch - ist aber quasi seitdem ne Beziehung zu dritt. :-(
Ich kenne sie und sie auch mich, ich glaub zu wissen das sie auch weiß was zwischen ihm und mir ist - ich hab jedenfalls armseligerweise jede möglichkeit genutzt um sie darüber zu informieren (das es mich auch in seinem leben gibt)!
Er verbringt den größten teil seiner zeit mit mir, wenns hoch kommt ist er 2 Tage die woche in seinem zu hasue die restliche zeit verbringen wir bei unseren Freunden, beim gemeinsamen hobby oder bei mir.
Ich hab ihm eigentlich vertraut, denn er sagte stets mit ihr ist nix mehr - er mag ihr jedoch nicht weh tun aufgrund das sie sich so lang kennen und wohl ein geschwisterliches Verhältnis zu einander haben, was ich alles irgendwo verstehen konnte bis zu einem gewissen grad - denn natürlich wollte ich ihn allein für mich haben. die ungewissheit war sicherlich stets irgendwie da, sonst hätte ich wahrscheinlich auch nicht versucht sie zu kontaktieren. von ihrer seite kam nie etwas in dieser richtung. seine worte zu mir waren immer gedulde dich ich liebe dich, aber wenn dir irgendwas nicht passt mußt du es nur sagen dann geh ich, solche momente gab es oft, weil ich wollte das er sich trennt! wenn er dann gegangen ist, hat es aber meistens nicht lange gedauert und meistens kam wieder was....hatte also auch trotzdem das gefühl ihm wichtig zu sein, das spiel treiben wir nun seit guten 6 jahren heul heul....! letztes jahr kam eigentlich dann der hammer zu alldem was eh schon ist noch dazu.....ich hab sie durch zufall (wohnen nicht weit voneinder) gesehen und festgestellt das ihr zustand nicht ganz der normalste für diese "beziehung" ist....jipp schwanger! heul heul! ich hab mich getrennt ohne grund und bin erstmal nen paar tage entspannt an die see gefahren! Ca. 2 monate später kam es zu nem treffen und dann hielt der herr es auch mal für nötig mir davon zu erzählen nach langem drang...meinte er ist nicht von ihm usw...weil sie hätte da ja wohl auch einen...bla bla! Herz zerissen :-(. im nächsten moment hieß es ja vielleicht - er war bertunken usw...viele viele geschichten!

Es tut mir leid aber ich muß das ganze mal irgendwie weg schreiben.........:-(

das schlimmste für mich, ich hätte doch irgendwo meine hand für in ins feuer gelegt das dort nix mehr ist als das was er immer wieder gesagt hat, dazu kommt noch das ich vor 4 jahren auch von ihm schwanger war aber noch keinen festen job hatte, im studium hing und ihn ja auch nicht vollkommen bei mir...er riet mir...naja ihr wisst schon - hab ich nie wirklich an mich rangelassen war grausam - und durch die ganze sache dort jetzt, macht es mich noch viel trauriger und alles schlimmer...ich wollte doch alles mit ihm mein leben meine kinder alles und nun ist meine welt zusammen gebrochen!
Ich wußte immer er wollte keine kinder, aber ich wußte einfach er würde ein guter papi sein können, denn er ist auch nur nach außen hart! ;-(

Zwischen uns fing alles wieder von vorn an, er meinte auch er kann nicht ohne mich...ich fehle ihm.
ich hab mich ja auch so nach ihm gesehnt....

Im november letzten jahres sehe ich alle.... sie, ihn und das kind.......ich bin fast wieder gestorben vor schmerz, denn ich hatte auch da wieder keine ahnung das es so weit war...ich vor schmerz, gesagt hier ist feierabend und dann war auch lange ruhe ab und an mal nen text aber man hat versucht sich nicht zu sehen..egal wie groß der drang war...war schlimme zeit für mich!
Durch unser gemeinsames hobby trafen wir uns dann im februar und wir landeten wieder bei mir, er verbringt genauso wenig zeit wie früher seit dem zu haus, ich weiß das ihm das auch irgendwo weh tut wegen dem kleinen wurm, aber er sagt auch das er weiß wie sehr mir das schmerzt....er ist seitdem das kleine da ist noch viel mehr hin und her gerissen zwischen seinem u. meinem zu haus!? ich hab einfach keine ahnung mehr was ich machen soll, er redet manchmal davon das ihm das alles wahnsinnig leid tut und das er mich aber nicht verlieren möchte und sich nun auch ein kleines mit mir wünscht.
Mein kopf ist einfach nur noch unterwegs...ich weiß einfach nicht mehr....ne trennung macht mich fertig und eigentlich will ich ihn ja und keine trennung. oftmals hab ich das gefühl eines kampfes gegen sie........! aber er verbringt doch auch keine zeit, jedenfalls nicht in dem maß mit mir, wenn nix wäre oder seh ich das falsch? hab ich meinen kampf wirklich verloren?? was kann ich noch machen?

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 15:00 Uhr

Hallo,

das ist eine lange und ganz schön traurige geschichte. dir etwas zu raten ist sehr schwer. ich frage mich nur wie man das 6 jahre aushalten kann..

Die frage ist was denkt er sich sabei ? das ist doch kein Leben. er "genießt" beide frauen wie er will und fragt sich cniht wirklich was aus dir oder der anderen wird.

er will der anderen nicht wehtun, nur tut er das seit 6 jahren. eine frau ist nicht blind, sie weiß es. er liebt sie nicht, dann soll er gehen. das kleine ist vielelicht nicht vom ihm, dann soll er einen test machen.

man kann nciht ein leben lang zwischen 2 stühlen stehen. ganz ernsthaft, stellihm ei ultimatum. das tut weh, das weiß ich aber so wird es immer weh weh. ein ende mit schrecken is besser als ein schrecken ohne ende. ich finde da ist etwas dran.

du machst dich kaputt, und jetz ein kind mit ihm wäre wohl das völlig falsche. er soll sich entgültig entscheiden ohne wenn und aber. nach 6 jahren sollte er wissen was er an euch beiden hat und was ihm wichtiger ist !

tu etwas für dich, sich kaputt zu machen ist KEIN mann dieser welt wert ! so schwer es ist. such dir hilfe bei deinen freunden und zieh es durch, zur not such dir ein anderes hobby einen anderen verein oder wie auch immer.

dieses ewige hin und hger zerreist jeden, auch das kleine von ihr !
grüße und knuddel

Beitrag von nur-weg 26.09.08 - 15:08 Uhr

Na klar ist das Kind von ihm!!! ...und am Ende noch geplant!

...und er wird ihr das gleiche erzählen wie der anderen!

Er sagt, er liebt sie (beide), aber eigentlich verbreitet er nur Schmerz!

ARMSEHLIG von diesem Mann!!

Beitrag von champagner82 26.09.08 - 15:10 Uhr

ja da geb ich dir recht, nur so harte worte werden auch nichts bringen.

ich würde mich von einem mann nicht 6 jahre lang verarschen lassen, aber jeder ist anders. es ist dneke ich acuh eine art abhängigkeit... eind rogenabhängiger weiß auch auch dass drogen scheiße sind aber nimmt sie weiter

ich kann wirklich nur sagen schieß ihn in den wind, der ist es nicht wert, bau dein leben wieder auf mit anderen interessen und schließe damit ab. irgendwann kommt einer der dir mindestens genauso gut gefällt, dich aber bessr behandelt

Beitrag von nur-weg 26.09.08 - 15:17 Uhr

Stimmt schon, aber auch Drogenabhängige brauchen manchmal "harte Worte"!

Ich weiß es aus eigener Erfahrung, wenn man in "so einer Situation ist" ist man einfach blind für jegliche Warnzeichen.
Die gesamte Umwelt würde sagen "merkst Du das nicht???", aber man selber hofft einfach auf das Gute im Menschen!

Wirklich traurig.

Sag Deinem Freund, er soll Dir nicht mehr sagen, dass er Dich liebt und er Dich braucht!
Er soll, wenn dann Taten sprechen lassen!!

Er wird NIE konsequent sein, Du wirst das machen müssen! ...und nicht er muß sich ändern (weil das kannst Du nicht erzwingen), sondern Du mußt Dich ändern und von ihm loskommen!

Viel Glück!

Beitrag von geht-gar-nicht 26.09.08 - 15:05 Uhr

Du mußt dringend von dem Mann loskommen! Du wirst NIE wirklich mit ihm glücklich werden!
Überlegst Du ernsthaft mit ihm auch ein Kind zubekommen (um mit der anderen gleich zu ziehen)???

Wie unentschlossen muß ein Mann sein, der so etwas einer Frau antut, die er angeblich liebt???

Eines kannst Du wissen (das sag ich aus eigener Erfahrung...) die andere beziehung ist bei weitem nicht so kaputt wie Du glaubst... Du weißt doch gar nicht was er ihr erzählt, warum er soviel unterwegs ist.
Er sagt Dir garantiert nicht die Wahrheit.
Ein Mensch mit so einem Lügengerüst lebt kann nicht ehrlich sein.

Merkt ihr nicht, wie ihr ihn beide in seinem Handeln unterstützt?
Ihr wisst beide voneinander und tut nichts?
Prima, da kann er ja weiter machen!

Wenn er Dich lieben würde, würde er danach handeln!
Das ist keine Liebe!

Man kann viel erzählen, es ist sicher unheimlich schwer und schmerzhaft für Dich, aber mit diesem Mann wirst Du NIE glücklich werden!

Trotzdem viel Glück für Dich!!!

Beitrag von sussisorglos 26.09.08 - 15:20 Uhr

Hallo,

ui, das hört sich ja wie die Hölle an. Kann dir nur raten, dass du eine Entscheidung triffst, weil dieser Mann es nicht schafft eine zu treffen.

Meine Chefin ist seit Jahren eine Geliebte eines verheirateten Mannes. Der erzählt ihr auch immer, dass da nichts läuft mit seiner Frau, aber diese andere Frau hat mittlerweile 4 Kinder von ihm. Tja, manche Frauen glauben, was sie glauben wollen.

Du bist so jung, verschwender doch nicht deine Zeit. Du hast nur dieses eine Leben und da draußen gibt es wirklich auch nette Männer, die wenn sie lieben dir nicht so weh tun.

Alles gute für dich,

sussisorglos

Beitrag von *eisprinzessin* 26.09.08 - 15:26 Uhr

Hallo Lene,
das klingt aber böse!

Ich kann mich nur meinen Vorschreibern anschließen - löse Dich von diesem Mann!

Das ist sicher unheimlich schwer und schmerzhaft, aber in einem Jahr oder so bist Du ganz sicher glücklicher als heute!

Vielleicht gehst Du auch mal zu einer Lebensberatung.
es ist überhaupt nicht schlimm professionelle Hilfe anzunehmen!
Du siehst doch schon anhand der Antworten oder anderen Beiträge, dass es ganz vielen Menschen irgendwann mal ähnlich geht.

Aber ich denke, so behandelt zu werden hast Du nicht verdient!

Ich wünsch Dir ganz viel Stärke!

LG

Beitrag von codie 26.09.08 - 15:39 Uhr

Oh man, du Arme.
Ich denke mal du willst es nicht hören, aber ich muss es trotzdem sagen: Der Typ hat dich von anfang an nur ausgenutz. Hat dich besucht wenn er lust drauf hatte und seine Frau/Freundin wahrscheinlich genauso angelogen wie dich.

Für dich wird es besser sein, wenn du den Kontakt am besten sofort und für immer abbrichst. Der tut dir nicht gut und Verarscht dich nur! Zuhause acht er dann auf heile Familie.

Beitrag von gh1954 26.09.08 - 16:51 Uhr

Du und seine Freundin lasst euch seit sechs Jahren nach Strich und Faden ausnutzen und betrügen.
SIE hat allerdings den Vorteil, die "Hauptfrau" zu sein, du bist nur die Geliebte.
Du hast nichts zu kämpfen, wenn er nur dich wollte, hätte er in sechs Jahren eine Entscheidung fällen können... so ist es für ihn doch am bequemsten.

Beitrag von silkstockings 26.09.08 - 19:11 Uhr

Genauso ist das.

Beitrag von lunaleila 26.09.08 - 20:24 Uhr

Hallo Lene,

ich weiss nicht, ob ich die richtigen Worte finden werde, aber ich möchte Dir etwas dazu schreiben...

Zunächst tut es mir wahnsinnig leid für Dich, dass Du an so jemanden geraten bist und Dich seit nunmehr 6 Jahren an der Nase herumführen und benutzen lässt.

In meinen Augen ist er ein notorischer Fremdgänger, der idealerweise auch noch eine (zwei) gefunden hat, die das mitmachen. Seine sagen wir mal Hauptfrau wird ihn nie gehen lassen und ich denke, sie weiss sehr wohl von dem Umstand, dass er immer wieder sich woanders seine Befriedigung holen wird. Möglicherweise haben sie ja eine sog. "offene Beziehung". Weisst Du genau, was die beiden untereinander abgemacht haben? Ich glaube es nicht.
Dann gibt es natürlich auch Frauen, die dulden so etwas, nehmen es hin, verschliessen vielleicht sogar bewusst die Augen davor, aber sich von ihm trennen: NIEMALS.

Ich denke daher leider, dass Du nie eine Chance haben wirst, ihn auf Dauer für Dich allein zu haben. Er wöllte und könnte auch gar nicht in so einer Beziehung leben.

Ich weiss, diese Tatsache sich einzugestehen, ist hart. Aber noch härter ist wohl den ewig sinnlosen Kampf zu führen, ihn für sich allein haben zu wollen. Das macht Dich unglücklich! Und ich denke, Du bist schon lange unglücklich!

So einen Kampf, wie Du es selbst nennst, wird nie eine Frau für sich gewinnen können.

Die Frage ist, inwieweit Du noch die Kraft für eine Trennung aufbringen kannst. Eine Trennung erfordert definitiv mehr Kraft als weiterhin diese Beziehung zu führen, auch wenn sie Dich krank macht.

Mit fällt hier nur der Spruch dazu ein: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Obwohl Dein Schrecken ja nun schon sehr lange andauert...

Bedenke bitte auch: Ein Kind ist eine Bindung auf Lebenszeit.

Du hast jetzt die Chance, noch einmal neu von vorne anzufangen und eine Liebe zu finden, die Dich wirklich glücklich macht! Bitte lass Dir diese Chance nicht nehmen, entscheide endlich selbst über Dich!

Ich schreibe Dir dies, weil ich etwas sehr, sehr ähnliches durchgemacht habe. Mit allem "Drum und Dran", wie Du es schreibst. Das ganze liegt jetzt schon über 10 Jahre zurück. Ich war damals auch sehr jung und naiv. Es war das einschneidendste und traurigste Kapitel meines Lebens.
Rückblickend bin ich froh, nicht die Hauptfrau gewesen zu sein. Auch wenn ich alles verloren habe (ja, auch meine ungeborenen Zwillinge). Wie seine Geschichte ausgegangen ist?

Er geht heute noch dauernd fremd (allesamt längere Affairen), lebt mit seiner Frau zusammen, der Sohn ist mittlerweile 17 und die Beziehung funktioniert (anscheinend) wunderbar. Alle Beteiligten spielen prima mit, nach seiner Pfeife. Wenn nicht, die Akteure (Zweitfrauen) sind immer beliebig austauschbar...

Wie meine Geschichte ausgegangen ist? Schau mal in meine VK! Ich bin froh, über mein Leben selbst zu bestimmen.

In diesem Sinne,

LG, lunaleila

Beitrag von pieda 26.09.08 - 21:18 Uhr

Klar tut es mir Leid für Dich...wirklich.
Aber Du hast wirklich selber Schuld,Du wusstest von anfang an,das Du die Nr.2 sein wirst,jetzt hast Du den Salat.

Für mich bist Du nur seine Geliebte,mehr nicht.
Er wird sich nie trennen,wenn das jetzt schon 6 Jahre so geht.#schock#schock#schock

Wie konntest Du nur glauben,das da nichts mehr läuft?#klatsch
er erzählt Dir das,was Du hören möchtest,glaub mir...

Ich denke das hat sich erledigt jetzt,zieh Deine Schlüsse raus,mach das nicht weiter mit,denkst Du gar nicht an seine Freundin?Du solltest Dich schämen,ich wette drauf das er der leibliche Vater ist ohne euch zu kennen;-)

Ich kenne diese Situation nur zu gut,bloss ich war die Hapuptfrau,ich kann Dir sagen,sowas tut sooo weh...

Genau die Sachen,die Du beschrieben hast,da kam es mir grad wieder bitterlich hoch!Am Ende habe ich trotzdem gesiegt und nicht seine blöde Affaire:-[

Alles Gute trotzdem#blume

Beitrag von harte Worte 27.09.08 - 00:19 Uhr

Hallo,

Sorry - aber: WORAUF WARTEST DU DENN NOCH?

WAS GIBT ES DA NOCH ZU ENTSCHEIDEN?

Der Typ hat seine Entscheidung schon vor 6 Jahren getroffen und hat blos nicht genug ... in der Hose, um es auch durchzusetzen.

Er benutzt, belügt und BETRÜGT Euch beide!!!! TAGTÄGLICH

UND:

ER WIRD NIE VON SELBST DAMIT AUFHÖREN!!!!

Ich kann Dir auch genau sagen warum:

Der fühlt sich toll bei dem Gedanken, dass gleich 2 Frauen so "dumm" sind auf ihn herein zu fallen! Das alles ist für ihn nur reine Selbstbestätigung, was er doch für ein toller Hecht ist.

Und zu Dir:

Du kannst mir nicht erzählen, dass man so jemanden liebt...
Das grenzt ja schon an Selbstzerstörung, was Du da betreibst.

Ich will Dir wirklich nicht zu nahe treten, aber kann es sein, dass es Dir auch ein bißchen gefällt, so wie es ist?
Das Verbotene, und dass DU es immer wieder "schaffst" in für Dich zu "gewinnen" und so der Anderen zeigst, was für eine "tolle Frau" Du doch bist?

Bestimmt werde ich jetzt hier übelst an den Pranger gestellt - nur zu!
Aber mal ehrlich: 6 (!) Jahre?
Da hört mein Verständnis echt auf!

Beitrag von gh1954 27.09.08 - 02:16 Uhr

>>>Bestimmt werde ich jetzt hier übelst an den Pranger gestellt - nur zu! <<<

Dein Beitrag ist ok und entspricht dem Tenor der anderen Beiträge.

Was nicht ok ist, ist dein Satz mit dem anprangern, der ist einfach nur Scheiße!
Hättest du besser weglassen sollen...
Immer dieses heroische: Steinigt mich, prangert mich an... kindisch und lächerlich...wirklich!

Beitrag von harte Worte 27.09.08 - 10:12 Uhr

Ja, da gebe ich Dir recht! Der Satz ist nicht so dolle.

Allerdings wissen wir doch auch beide, dass es meine Antwort eben genau das ist, was die meisten hier nicht (vor allem nicht so deutlich) hören wollen.

Viele sind hier doch darauf aus, auch noch ne Wagenladung Zucker in den Allerwertesten gepustet zu bekommen, oder seh ich das falsch?

Beitrag von lunaleila 27.09.08 - 15:26 Uhr

<<Das grenzt ja schon an Selbstzerstörung, was Du da betreibst. >>

<<Aber mal ehrlich: 6 (!) Jahre?
Da hört mein Verständnis echt auf! <<

Genau, da gebe ich Dir 200% RECHT!!!!

So etwas geht mir auch nicht ein. Ich denke aber, da die Posterin noch sehr jung war, als sie auf so einen reinfiel, liegt die Sache ein wenig anders. Da wird so etwas schnell zum "Normalzustand" und man glaubt, es gibt nur den und keinen anderen.

Und dann gibt es ja auch solche wie seine Frau, die die Sache mitmachen und kein Kreuz haben, so einen Kerl nen Tritt zu verpassen und in die Wüste schicken. Auch nicht besser, finde ich, sind für mich genauso Selbstzerstörer.

Deine "harten" Worte finde ich sehr gut, ich hoffe, der Posterin öffnen sie die Augen. Ansonsten weiss ich auch nicht, manchen ist halt dann eben nicht zu helfen. Die wollen leiden...

LG

Beitrag von alpenbaby711 28.09.08 - 12:18 Uhr

Was du noch machen kannst ist schwer zu beantworten das kannst nur du alleine entscheiden. Und ich würde sagen dein Kopf und dein Herz sind nicht einer Meinung. Klare SAche: Es mag Kerle geben bei denen wirklich nichts mehr ist mit der anderen Frau, doch deiner würde ich sagen gehört nicht dazu. Wieso schläft er mit einer Frau und kriegt ein Kind ( das mit dir wollte er ja komischerweise leider nicht) wenn er mit ihr nichts mehr hat. Glaub ich also nicht ganz. Vielleicht war sie aber auch nur etwas schlauer und hats nicht wegmachen lassen. Das aber weiß nur sie alleine wohl.
Tatsache ist aber auch: Nicht nur was er dir und der Frau antut wenn er sich nicht entscheidet sondern was tut er dem Kind an wenn er das die meiste Zeit ja nun auch alleine läßt.
Ela