Hoffe bin hier richtig, frage zu MIETKAUF..... DRINGEND, LANG!!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von wunschmum 26.09.08 - 15:15 Uhr

Hallo,
also wir sind nun seid drei Tagen total aus dem Häuschen...

Aber von Anfang an, wir wohnen in Minden, in einer kleinen, etwa 100qm großen, Wohnung im EG mit kleiner Terrasse im Innenhof...
Alles schön und gut, zahlen auch nur 390€ warm und kommen mit allem aus dem Haus recht gut klar. Außer das, mit im Innenhof, eine sehr Sozialschwache Familie wohnt. Sitzt man im Sommer auf der Terrasse kommen die Kinder und fragen ob sie auch was trinken dürften und so....
Nun steht für uns fest das unsere Maus kein Einzelkind bleibt und wenn Sie sich gut macht planen wir schon zu nächstes jahr eine neue SS...
Da wir dann aber min. ein Zimmer mehr brauchen, wo es uns jetzt schon um ein Esszimmer fehlt, müssten wir halt umziehen...

Nun hadert meine Mutti schon lang darauf das wir etwas mehr in ihre Richtung ziehen und erzählt uns ständig von einem haus das in der nächsten Ortschaft von denen, in unserer Richtung liegt. Es soll wohl ständig leer sein oder wechseln. Nun hatte Sie uns sogar schon mal die Tel. von der Besitzeren besorgt und als wir das letze mal bei ihr zu besuch waren mussten wir doch mal schauen.
Nun ja, es ist ein recht großes Haus mit einer Dachterrasse, einer garage, großem Garten vorne und auch hinterm haus und einem schönen Hoff in dem sich noch zwei Autos mal hin stellen könnten...
Wir konnten auch ein wenig durch die Fenster lucken und sehen das es garnicht so schlimm aussieht wie wir dachten. Die alte Treppe war frisch restauriert und auf dem Boden war wunderschöner Bruchsteinoptik PVC verlegt...

Dann klingelten wir kurzer hand dort wo die Schwester der Besitzerin wohnen sollte. Passender weise war sogar die Besitzerin dort und mein Mann unterhielt sich eine ganze Zeit mit ihr, ich saß im Auto weil unsere Maus sehr müde war und sehr nöselig...

Als er sich verabschiedete kam er ganz baff ins Auto und sagte erst garnichts. Dann fing er an zu erzählen...

Erst hatte sie wohl drin gewohnt, vor etwa 3 Jahren und hat die Ölheizung zu einer Gasheizung umbauen lassen. Danach wohnten wohl ganz nette Leute drin die ALLES rennoviert hatten, leider trennten die beiden sich dann wohl und für den Mann allein war das haus zu groß.
Dann vermietete Sie wohl an eine junge Familie die zwei Monate Miete zahlte und dann ein jahr lang nicht raus zu bekommen war!
Alles schön und gut, hört sich dann aber doch etwas zu teuer an meinte ich....

Dann wollte er mir doch tatsächlich erzählen das die Gute alte Frau nur
#schock 400€ #schock

haben wollte, für das GAAAAANZE Haus!!!!!!!!!!!?????????

Nun ja, wir fackelten nicht lange und schauten uns das haus am nächsten tag gleich mal von innen an. Ein WUNDERSCHÖNES Haus und eine GAAAANZ liebe Frau, nur hat sie nun etwas Angst wieder zu vermieten und möchte auch nichts mehr in das Haus stecken da die Rente ja nun auch nicht hoch sei...
Am liebsten würde Sie verkaufen aber über Mieten könnte man sich ja auch noch mal unterhlaten.
Da sie nicht allein entscheiden wollte, wollte sie warten bis am So ihre Tochter mit ihrem Schwiegersohn wieder da ist und das mit denen absprechen so das wir uns dann mal alle zusammen setzen könnten!!!

Nun sind wir am überlegen und am überlegen. Sicher ist es mit Nebenkosten etwas teurer wie unsere Wohnung, würde etwa 100€ ausmachen, und locker haben wir es auch nicht, mein Mann ist Otto Allein Verdiener!!!!

Trotzdem lässt es uns keine Ruhe, diese Changse sollte man sich doch nicht entgehen lassen oder????



Aber nun zu meiner Frage, wir sind nun am überlegen, fasl ihnen vermieten doch nicht mehr so zusagt, das wir ihenn einen Mietkauf anbieten....
Aber wie genau läuft das dann alles? Geht das Haus offiziell gleich in unseren Besitz über so das wir ihr zusichern können das wenn Arbeiten am Haus anfallen, wie Dach neu decken oder so, wir dies übernehemen müssten und sie nichts mit zu tun hat oder könnte man gegebenenfalls einen Extravertrag darüber abschließen?

Scho mal danke für eure Hilfe...

Beitrag von risala 26.09.08 - 15:48 Uhr

Hi,

google mal nach Mietkauf. Ist ne sehr teure Angelegenheit und ich rate davon ab.

Fragt doch lieber mal, was sie für das Haus haben möchte - und erkundigt euch nach einer regulären Finanzierung.

Wir habe auch ein Haus gekauft - ohne Eigenkapital, weil wir keine bezahlbar Wohnung mit Kind gefunden haben. Das Haus kostet uns weniger als die letzte Wohnung. Ich bin ebenfalls Alleinverdiener. Natürlich dauern bei uns Neuerung einfach länger, weil wir nur so arbeiten können, wei wir Geld fürs Meterial haben, aber das stört nicht. Unser Haus ist alt, aber gut in Schuß.

Gruß
kim

Beitrag von phoe-nix 27.09.08 - 08:14 Uhr

Zwei ganz doofe Fragen:

Was hat die "sozial schwache" Familie mit Eurem Umzug zu tun?

Wie wollt Ihr ein Haus kaufen, wenn nicht mal knapp 500 Euro Miete locker drin sind? Und wie wollt Ihr dann anfallende Reparaturen finanzieren?

Letzteres solltet Ihr Euch ganz in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Mich hat bisschen gewundert, dass Du lockern von min. 1 Zimmer mehr sprichst und dann andererseits bei 480 Euro Miete Probleme siehst.

LG

Beitrag von rudi334 27.09.08 - 14:15 Uhr

Kann es sein, dass eure Ansprüche in Relation zum Einkommen viel zu hoch sind?

Mit 22 bin ich mit Freundin in eine 47 qm große Plattenbauwohnung gezogen, Du bist 21, hast 1 Kind und 100 qm sind zu wenig?