Ärger mit vermieter !!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von jessica7782 26.09.08 - 18:17 Uhr

Hallo

ich habe ein ganz großes sch..... problem.
und zwar zur sache

wir mein mann und ich und unsere 3 kinder 3,2,1 sind im märz in ein neues haus gezogen .
worauf wir uns sehr gefreut haben wegen dem großen garten und dem großem haus .

am tag der besichtigung war der vermieter sehr nett und wir dachten ein vermieter der pastor ist dem kann man vertrauen .
er sagte uns im besein unserer immomaklerin das haus sei im perfekten zustand .wir glaubten ihm und unterschrieben den mietvertrag .

doch als wir einzogen vielen uns sehr viele mängel auf .
wir sprachen den vermieter an das er die fehler bitte beheben solle .
wir gaben ihm 8 wochen doch es passierte nichts .
darauf hin kürzte mein mann die miete auf anrat unseres anwaltes .

dann begann unsere hölle erstrecht .
mein mann hielt es für sehr wichtig ihm nachricht zugeben das wir zuwachs erwarten da meinte er ganz frech ( haben sie mich gefragt ob sie noch zuwachs haben dürfen das war nicht erfragt worden )
dann haben wir den garten gemacht vorher waren im beet nur alte vertrocknete blumen die mein mann entfernt hat und da ich gerne steine mag legt er dort kleine steine hinein .
nun kam wir müssen sie entfernen wir hätten es nicht schrieftlich angefragt .
mittlerweile hat er auch einen rechtsanwalt eingeschaltet und will uns zwangsräumen lassen .mein mann hat auch unseren rechtsanwalt eingeschaltet .

doch was eigentlich das fass aus den boden schlägt ist das wir eine heizölheizung die eigentlich schon fast alle 3-5 tage kaputt ist und er lässt uns dann inder kälte sitzen ruft keinen an der es fertig machen soll .
darum kümmern wir uns dann selber .

oder was wir sehr schlimm finden wir müssen jetzt sogar die schaukel der kinder und die spielsachen aus dem garten räumen weil er das möchte .

gestern sprach ich mit einer nachbarin die sagte mir das er(der Vermieter ) vorkurzem bei ihr am tisch gesagt hatte sein sohn wolle nächstetes jahr in das haus ziehen in dem wir wohnen .
wir haben sofort unseren rechtsanwalt angerufen und es ihm erzählt der meinte vielleicht will er so noch etwas geld von uns einklagen .
und wenn er auf eigenbedarf klagen würde müsste er uns helfen etwas anderes zufinden und das will er vielleicht nicht .


was würdet ihr tun ??? vielleicht habt ihr auch sowas durchgemacht ???

ich weiß nicht mehr weiter ich bin sogar soweit das ich schon langsam nach einem haus für uns bald 6 suche .
nur eigentlich kann ich es meinen kindern nicht zumuten.
da unsere älteste tochter 50 % behindert ist und unsere zweite tochter 35 % behindert ist .
eigentlich will ich zur zeit nicht um ziehen bin in der 24 ssw und dazu auch noch risikoschwanger .

ich bin für jeden tipp dankbar .

jessica 24 ssw mit babygirl

celina - marie 2005
alicia sophie 2006
elias marlon 2007













Beitrag von baumrock 26.09.08 - 18:40 Uhr

Hallo,

Ich war letztes Jahr in einer aehnlichen Situation. Wir lebten grade mal 4 Monate in dem Haus als Probleme anfingen.
Was ich Dir raten kann? Zieh aus! Zieh aus! Zieh aus!

Was nuetzt Dir alles Recht in der Welt, wenn Du keinen Frieden findest und Du bei allem was Du tust hinterfragst ob und wie es wieder Aerger gibt?

Ein Umzug kostet Geld und Nerven, aber langfristig gehst Du unter dem Stress kaputt.

Ich persoenlich habe mich zwar gut erholt, aber das Gefuehl das die Welt manchmal verflixt nochmal ungerecht sein kann, bleibt.

Ich war damals auch schwanger und das Kind kam letztendlich zu frueh und ich hatte grade mal 2 Kilo in den 34 Wochen zugenommen.

Mir tat es fuer unser aelteres Kind auch leid, das er erst international umziehen musste und dann schon wieder. Aber ich war mit den Nerven runter und war gezwungen mich nur mit dem Vermieter rumzuschlagen. Das konnte auf Dauer eh keine Loesung sein.

Es soll Leute geben, die unter einem solchen Terror nicht leiden und dareuber hinweg sehen koennen. Ich gehoere nicht dazu und Du scheinbar auch nicht.

Du solltest Dir auch ueberlegen ob Du solch einem A... jeden Monat Geld aufs Konto ueberweisen willst (das bewog letztendlich meinen Mann das wir ausziehen sollten).

Liebe Gruesse, ich denk an Dich
Baumrock


Beitrag von jessica7782 26.09.08 - 20:45 Uhr

Hallo

danke für deine lieben worte .
ich denke da genau wie du ich kann und will so nicht mehr .

jessica

Beitrag von melina2003 27.09.08 - 10:48 Uhr

Ich kenne das auch zu gut.
Uns geht es grade nicht anders.

Wir sind zum 1.11.07 in diese wohnung gezogen , vermieter auch sehr nett und es passte alles.

Dann zog über uns ein Päärchen mit 3 Kindern und einem Hund ein auf 73 qm.
Naja wie es dann ist , man begegnet sich im hausflur etc.
Dann hab ich sie eigeladen zum Kaffee trinken , des hausfriedens wegen.
Es klappte anfangs auch sehr gut.

Wie ich dann durch die Familie durch gestiegen bin , habe ich bemerkt das sie ihre Kinder misshandelt , dazu gehörte auch das die kinder weder was zu essen bekamen , noch anziehsachen hatten , also richtig heftig.
Meine Nachbarin lieferte gleich am 3 tag ihre 3 kinder hier ab inkl Hund.
Das ging so weit das ich die kinder sogar über nacht hier hatte , und sie sich für ihre Kinder nicht mehr interessierte.

Ich habe dann nach langen hin und her das Jugendamt eingeschaltet.
Die kamen auch , aber nichts passierte.
Das resultat war das ich ne anzeige wegen Verleumnung bekam und meine Vermieter mir hier die hölle heiß machen.


Die besagte Familie zog dann im April aus und ne Junge familie mit Kind zog wieder ein.
Auch da klappte es ganz gut , unsere Kleinsten kinder sind im gleichen alter.
Wie sollte es anders sein , Wir hatten ein Gemeinschaftsgarten und der nächste krieg ging los....
Wir mussten unsere schaukel sowie sandkasten abbauen.
Meine Kinder dürfen gar nicht mehr in den Garten.
Unsere Vermieter stellen sich voll und ganz auf die andere seite und machen uns das leben zur Hölle.

Es ist hier schon so weit das ich meine Wäsche nicht mehr in Keller stellen kann ohne das mir was fehlt bzw alles quer im keller liegt , wir werden kontrolliert , es ist einfach nur noch die Hölle.

Zum Glück haben wir nun was schönes neues gefunden.
Wo wir ganz für uns sind.

Und nun ziehen wir zum 01.11. in unser schönes neues häuschen und haben endlich Ruhe.





ICh kann dir nur empfehlen , sucht euch was anderes.
Ihr macht eure Nerven kaputt und grade wenn du Risiko ss bist , solltest du jeden stress vermeiden.
Auch wenn ihr ihm ungern recht gebt aber der Klügere gibt nach und ihr habt eure Ruhe.
Wer weiss zu was er noch fähig ist.
Denkt an eure Kinder , die werden es euch irgendwann danken.


LG Carina + #schwanger 5ssw

Melina ( 25.09.03 )
Finn Luca ( 27.08.07 )

Beitrag von jessica7782 27.09.08 - 12:05 Uhr

Ja danke für deine antwort wir haben auch etwas in aussicht mein mann und ich werden bald wohl eigentümer eines einfamilienhaus mit großem garten .

ja es ist schon heftig und das von einem pastor das finde ich heftig man sollte glauben der ist ehrlich und hilfsbereit und macht auch was .

aber es scheint wohl das man auch diesen leuten nicht mehr vertrauen kann .

danke

jessica 24 ssw mit babygirl ( chiara josephine )

celina-marie 2005
alicia sophie 2006
elias marlon 2007

Beitrag von manavgat 27.09.08 - 13:07 Uhr

Ich würde ihm Hausverbot erteilen, damit du dich nicht jedes Mal aufregen musst.

Wie wäre es, wenn Du mal bei der Kirche nachfragst, ob bekannt ist, dass er so drauf ist? Auch ein Pastor kann eine Meise haben...

Ansonsten: alles nur noch über anwalt.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von mauseannie 06.10.08 - 13:26 Uhr

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass diejenigen unserer Vermieter mit kirchlichem Hintergund die schlimmsten waren. Der Anspruch auf die alleinseligmachende Wahrheit scheint sich auf alle Bereiche des Lebens auszubreiten. Sie alle hatten a) null Ahnung von Mietrecht und b) den Eindruck die Wahrheit gepachtet zu haben. Zieh aus so schnell Du kannst.

Annie