Aufregung = Anzeichen für Geburt? Silopo :-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von inesk 26.09.08 - 18:41 Uhr

Hallo,

irgendwie bin ich heute total hibbelig. Aufgeregt bin ich natürlich schon lange, möchte schließlich die Kleine bald im Arm halten #schein Heute aber ist die Aufregung irgendwie anders, bin total aufgewühlt. Das merke ich vor allem an meinen Fingernägeln: So kurz habe ich die schon lange nicht mehr geknabbert, ... und das, wo ich es gerade geschafft hatte, von der Knabberei los zu kommen #augen.
Meine Hebamme meinte mal, dass man sich irgendwie "anders" fühlt, wenns los geht, demnach wäre das ja so. Oder? #huepf Aber naja #bla

LG, Ines

Beitrag von sweetd 26.09.08 - 18:47 Uhr

Hallo Ines,

kann Dich gut verstehen bin auch schon total hibbelig, obwohl ich noch zehn Tage mehr als Du hab.
Ob das nun Vorboten sind, das es bald los geht, kann ich Dir leider auch nicht sagen. Aber viel Glück für die Geburt wünsch ich Dir.

LG sweetd 38SSW

Beitrag von srilie 26.09.08 - 19:06 Uhr

Du wärst ja an der Zeit#huepf Ich hoff, bei dir gehts los! Ich fühle mich heute auch anders, habe auch Wehen, hat man auch auf dem CTG heute gesehen. Nun guck ich immer mal auf die Uhr und so alle 5-10 Minuten wird der Bauch hart und es zieht! Da ich schon mit Übungswehen zu kämpfen hatte, weiß ich gar nicht, ob diese überhaupt nützlich sind#schmoll

Alles Gute dir!#klee

LG
srilie#blume ET-19

Beitrag von nisumu 26.09.08 - 19:30 Uhr

Hallo,

naja, das kann ja gut sein, dass es bald los geht, Zeit dafür wäre ja :-)
Ich kann Dich aber auch gut verstehen. Hab jetzt noch 16 Tage und ständig "höre" ich so in mich hinein. So von wegen," ah ist das eine Wehe", oder "hmm ich muß schon wieder auf Toilette", "ist das etwa eine Zeichnung". Lauter so ein Zeugs. Eigentlich ging es mir Prima bis vor ca. 3 Tagen, überhaupt keine Beschwerden. Aber jetzt komm ich gar nicht mehr in die Puschen, alles fällt mir so schwer, ständig zieht und ziept es woanders.
Aber eigentlich war ich schon sehr verwundert, dass die ganze Zeit nichts war.
Und ich glaube nicht, dass wir den Beginn der Geburt verpassen. Soll ja angeblich ganz schlimm weh tuen ;-)

Wünsche Dir alles Gute und dass Du bald ein gesundes Kind im Arm hast.

LG nisumu + #blume 38. SSW