Elterngeld, Mutterschaftsgeld, was bekommt man denn nun????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hase0487 26.09.08 - 19:12 Uhr

............
wie ist das denn nun eigentlich, ich bin in einem unbefristeten Arbeitsvertrag, wenn ich ins elternjahr gehe, was bekomme ich da nun????
Eine Freundin von mir sagt, 67 % vom Nettolohn u. Kindergeld u. Mutterschaftsgeld....

von dem Mutterschaftsgeld hab ich vorher noch garnix gehört, oder ist das das Elterngeld, bitte helft mir.....


euer hasi0487#kratz

Beitrag von mamiki2 26.09.08 - 19:20 Uhr

Das Mutterschaftsgeld bekomst du 13€kalendertäglich von der Krankenkasse,der Rest der dir zu deinem üblichen Lohn fehlt wird vom AG bezahlt,7 Wochen vor Entbidung bekommst du eine Bescheinigung für die KK und dann beantragst du es dort.Sechs Wochen vor und bis zu acht Wochen danach.

Elterngeld kann man mittlerweile übers Internet beantragen,am besten sofort wenn du mit Kind zu Hause bist.für NRW(ich hab jetzt mal nicht in deine VK geschaut#hicks).

Das ist der Link dafür: http://www.elterngeld.nrw.de/elterngeld/antragstellung/online/index.php

Liebe Grüße
Nicole

Beitrag von tosse10 26.09.08 - 19:23 Uhr

Mutterschaftsgeld ist für die Zeit des Mutterschutzes = 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt (100 % des Nettos aufgeteilt in KK (13 Euro/Tag) und AG (der liebe Rest)). Ab dann gibt es Elterngeld, die gesagten 67 %.
Fürs Mutterschaftsgeld bekommst du eine Bescheinigung vom Gyn. Rückseite ausfüllen und ab damit zu Krankenkasse.
Den Elterngeldantrag kannst du dir aus dem Netz suchen, da steht auch bei wo du ihn abgeben musst (nach der Geburt).
Kindergeldantrag kannst du auch aus dem Netz holen. Der muss nach der Geburt bei der zuständigen Familienkasse eingereicht werden.

Beitrag von danny-2008 26.09.08 - 19:23 Uhr

HI ... also das Mutterschaftsgeld sind einmal von der Krankenkasse 13€ und Dein Arbeitgeber zahlt die Differenz auf Dein Einkommen drauf und zwar in dem Mutterschutz.
Danach bekommste Elterngeld ... aber da werden die 8 Woche MuSch abgezogen, also nur 10 Monate Elterngeld.
Na und Kindergeld bekommste ja ganz unabhängig von allem !

Mutterschaftsgeld:
http://www.rund-ums-baby.de/familienvorsorge/mutterschaftsgeld.htm

Elterngeld:
http://www.elterngeld.net/

Kindergeld:
http://www.arbeitsagentur.de/Navigation/zentral/Buerger/Familie/Kindergeld-Zuschlag/Kindergeld-Zuschlag-Nav.html


Ansonsten kannste Dir auch bei Deinem Jugendamt einen Termin holen (egal welche SSW), wo z.B. in einem Vorgespräch das Elterngeld mal ausgerechnet wird und schon mal alle Formulare mitgegeben werden!


Liebe Grüsslies
Danny 11.SSW