1 Woche nach Punktion...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von doni82 26.09.08 - 19:26 Uhr

.. und ich habe immer noch ein dicken Bauch, der hart ist und wenn ich mich setzen will höre ich die Englein singen ! das ist doch nicht normal, oder ?

Dann habe ich durch das Utrogest solche Schwindelanfälle, daß ich gerade mal zur Toilette aufs Sofa und ins Bett komme ! toll !

Wer hatte das auch und könnte mir ein paar Tipps geben, was ich machen könnte !

Danke Doni

Beitrag von schatzibatzi 26.09.08 - 19:34 Uhr

Hey Doni,

wichtig ist viel viel Trinken!!! aber das weißt du sicherlich und tust es auch ;-)

Ansonsten tja ?? nimmst du das Utrogest Vaginal?? Es soll eigentlich kaum Nebenwirkungen geben wenn man es Vaginal einnimmt.Soweit ich weiß.

Ruh dich aus und leg die Beine hoch, wie man so schön sagt, aber sollten die Beschwerden schlimmer werden, würd ich mal beim doc sonst anrufen und evtl dann einen Termin dort machen. Es kann sich um eine überstimu handeln. Ohne dir jetzt angst zu machen.

Lg #blume

Beitrag von felicat 26.09.08 - 20:46 Uhr

hallo doni,

hast du einen SS-Test zuhause? wenn ja, mach den doch mal morgen früh.

ich hatte 17 eizellen und nach der punktion ganz wenig wasser im bauch. tag 5 war transfer von 2 blastos und tag 6 musste ich die einnistungsspritze spritzen. auf die hab ich so stark reagiert, dass ich für 1 tag lang eine gewaltige überstimulation hatte.

der arzt meinte, das müsste 2-3 tage vor NMT wieder anfangen, falls ich #schwanger bin. es hat 4 tage vorher angefangen und wir haben 3 tage vor NMT zu mittag ohne morgenurin in der praxis einen ss-test gemacht, der auch gleich positiv war.

vielleicht ist die überstimulation auch bei dir ein gutes zeichen!

liebe grüße,
astrid + #baby #baby 6.ssw

Beitrag von doni82 26.09.08 - 21:47 Uhr

Cool, du bekommst Twins ?! ich hatte am 22. Transfer, d.h. BT am 6.10. da wäre morgen schon etwas zeitig mit testen, oder ? aber denkst du das es gut klingt ? und ich habe ja die Schmerzen seit Punktion !

Hast du was bemerkt ? hat es bei dir gleich geklappt ? was hast du gemacht ?

meld dich einfach, bye

Beitrag von felicat 26.09.08 - 21:56 Uhr

hey,

wir hatten am 2.9. punktion und am 13.9. einen positiven ss-test OHNE morgenurin, also 11 tage nach punktion.

zu meiner geschichte ob es gleich geklappt hat - puuh #schwitz schau mal kurz in meine vk, ist zu lang um nochmals alles aufzuwühlen...

ich drück dir die daumen, dass alles gut geht!

lg astrid

Beitrag von cw1971 26.09.08 - 21:13 Uhr

Hi Doni,

wann war denn der TF? Bei mir war immer der dritte Tag nach TF der schlimmste. Die Überstimulation bekommt nach dem TF nochmal richtig Schwung, da die Embryos Deinem Körper Signal geben die Hormon-Produktion so richtig schön anzukurbeln. Und da bei Punktion ja viele Follikel abgesaugt werden und sich dadurch viele Gelbkörper bilden die schön Hormone produzieren wird´s eben nochmal schlimmer.

Viel Trinken und eiweißreich essen (zB. körniger Frischkäse - der hat so viel Eiweiß wie ein Shake aus der Apotheke und schmeckt besser #;-) )

Der Schwindel kann vom Utrogest kommt muss aber nicht, die Schwellung kann Dir auch irgendwas abdrücken. Das hatte ich letztes Jahr bei der 1. ICSI auch. Wenn´s nicht besser wird lass es kontrollieren. Solltest Du Atembeschwerden bekommen geh bitte sofort zum Arzt oder in ein Krankenhaus.

Die Nebenwirkungen des Utrogest sind idR. PMS-ähnliche Beschwerden (Brustschmerzen, Pieksen im Bauch).

Ich drück Dir die Däumchen.

LG Claudia