Frage an alle, wo Ki-Ga-Beitrag einkommensabhängig ist!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 77ena 26.09.08 - 19:50 Uhr

Hallo,

erstmal kurz meine Situation:
alleinerziehend, nicht verheiratet gewesen, 2 Kinder (knapp 2 und 9 Monate) vom selben Vater (von diesem seit kurzem getrennt, er lebt in anderem Bundesland), Vaterschaft anerkannt, bekomme Unterhalt für die Kinder und Betreuungsunterhalt für mich von ihm.
Ich bin in Elternzeit bis Ende 2010 (also bis dahin kein eigenes Einkommen).

Nun sind in NRW die Kindergartenbeiträge einkommensabhängig.
Was wird als mein Einkommen berechnet? Die beiden Unterhalte (für mich + für die Kinder)?

Eine Bekannte meinte, auch SEIN Einkommen würde in die Berechnung einbezogen.
Das wäre ja der Knaller, er zahlt 370€ pro Kind und ich müsste 400 pro Kind Beitrag zahlen, weil er wirklich außerordentlich viel verdient und sein Einkommen als Maßstab betrachtet wird?????

Kennt sich da jemand aus?

#danke

77ena

Beitrag von carla_columna 26.09.08 - 20:03 Uhr

Hallo,

leider kenne ich mich so genau nicht aus. Bei uns ist es allerdings so, dass man generell nur für ein Kind Beiträge bezahlen muss.
Ich meine, dass ist in ganz NRW so.

LG Carla

Beitrag von zwillinge2005 26.09.08 - 20:25 Uhr

Hallo 77ena,
Kinder unter drei Jahren an.

Wenn Du bis Ende 2010 in Elternzeit bist, warum müssen Deine Kinder dann U3 schon in den KIGA???????

LG, Andrea
400,- Euro pro Kind hört sich nach 45 Std. Betreuung für

Beitrag von 77ena 26.09.08 - 20:51 Uhr

Müssen sie nicht, meine Große soll nächstes Jahr im Herbst mit 3 rein, die Kleine 2010 mit 3 ebenfalls...
Nein 400€ bei 25 Stunden, aber wäre wegen hohem Gehalt des Expartners diese immense Summe...
Meine Frage kannste mir aber jetzt auch nicht beantworten, oder??

Beitrag von molodaja 26.09.08 - 23:20 Uhr

also bei uns kostet ein normal kiga 80euro im monat
das 2 kind billiger
un sozialschwache bekommen 20% ermässigung wenn se ne stadtkarte haben
harz4 empfänger bekommen kiga gezahlt

meine tochter kommt in einen ganztags kiga der wird nach gehalt berechnet das höchste is 400
was habt ihr den für krasse preise da unten
ich denke aber nicht das die sein gehalt deinem anrechnen dürfen er wohnt ja net bei euch
unterhalt und kindergeld wird angerechnet und sonstige einahmen nur erziehungsgeld nicht
also so ist es bei uns....

Beitrag von gussymaus 27.09.08 - 13:24 Uhr

da würde ich mich nopchmal erkundigen, denn wenn du vom gehalt deines exmannes nicht so viel abbekommst kann das den beitrag nicht so in die höhe bringen... relevant dürfte eigentlich nur dein unterhalt den du bekommst sein, und 400€ ist echt ne menge... das ist bei uns der höchstsatz für vielverdiener... das zahlt hier kaum einer... die unteren drei beitragssätze sind 70-100€/monat, was die meisten zahlen...

Beitrag von zwillinge2005 27.09.08 - 14:50 Uhr

Hallo,

Der Höchstsatz für 25 Std. liegt bei uns bei 108,21 Euro (über 61.355,- Euro).

Das jeweils zweite Kind ist kostenfrei.

Wenn Dein Ex-Partner soviel verdient könnte er sich evtl an den Kosten beteiligen oder?

Meines Wissens wird aber nur Dein Einkommen berechnet, da Du wohl nur den Mindestsatz an Unterhalt bekommst und wahrscheinlich nach dem dritten Geburtstag gar nichts mehr, oder?

Frag doch einfach mal in dem KIGA nach in den Deine Kinder gehen werden. Die können Dir eine aktuelle Tabelle geben und Dir auch beantworten welches Einkommen berücksichtigt wird.

Beachte auch, dass nicht das Bruttoeinkommen, sondern das zu versteuernde Einkommen berechnet wird. as unterscheidet sich v.a. bei "Mehrverdienenern".

LG, Andrea

LG, Andrea

Beitrag von manja. 26.09.08 - 21:33 Uhr

Wenn du keinen gemeinsamen Haushalt mit dem Kindvater führst , also allein oder mit einem anderen Mann lebst, dann geht es nur nach deinem Einkommen. Wasal les dazurechnet, weiß ich nicht.
Manja

Beitrag von sway110283 27.09.08 - 13:03 Uhr

Hallo,
wenn du alleine lebst dann wird nur dein Einkommen angerechnet. Dazu zählen z.B. Unterhalt, Minijob ( falls vorhanden ), Elterngeld + Geschwisterbonus, Kindergeld, eigentlich alles was DU so bekommst.
Der Verdienst deines Mannes spielt dabei keine Rolle.
Habe dir auch einmal die Preistabelle abgeschrieben ( weiß ja nicht ob du die schon hast ):

Bei einem Brutto-Jahres-Einkommen von bis zu 15.000 Euro:
25 STD Betreuung, Elternanteil 0,00 Euro
35 STD Betreuung, Elternanteil 0,00 Euro
45 STD Betreuung, Elternanteil 0,00 Euro

*************************************************
Bei einem Brutto-Jahres-Einkommen von bis zu 25.000 Euro:
25 STD Betreuung, Elternanteil 27,00 Euro
35 STD Betreuung, Elternanteil 30,00 Euro
45 STD Betreuung, Elternanteil 46,00 Euro

*************************************************
Bei einem Brutto-Jahres-Einkommen von bis zu 37.000 Euro:
25 STD Betreuung, Elternanteil 45,00 Euro
35 STD Betreuung, Elternanteil 50,00 Euro
45 STD Betreuung, Elternanteil 77,00 Euro

*************************************************
Bei einem Brutto-Jahres-Einkommen von bis zu 50.000 Euro:
25 STD Betreuung, Elternanteil 74,00 Euro
35 STD Betreuung, Elternanteil 82,00 Euro
45 STD Betreuung, Elternanteil 124,00 Euro

*************************************************
Bei einem Brutto-Jahres-Einkommen von bis zu 62.000 Euro:
25 STD Betreuung, Elternanteil 116,00 Euro
35 STD Betreuung, Elternanteil 128,00 Euro
45 STD Betreuung, Elternanteil 191,00 Euro

*************************************************
Bei einem Brutto-Jahres-Einkommen von über 62.000 Euro:
25 STD Betreuung, Elternanteil 152,00 Euro
35 STD Betreuung, Elternanteil 168,00 Euro
45 STD Betreuung, Elternanteil 252,00 Euro

*************************************************

Soweit man mir sagte gilt die Tabelle für ganz NRW!
Vielleicht konnte ich dir ja ein wenig helfen.
VG Daniela

Beitrag von gussymaus 27.09.08 - 13:21 Uhr

soweit ich weiß wird da nur dein einkommen genommen, wenn ihr getrennt lebt, aber sein unterhalt zählt da irgendwie mit dazu..

bei uns gibts ne lange latte zum ausfüllen vom kiga, da steht genau drin wo man was eintragen muss... da das regional und von kKiGa zu KiGa sehr unterschiedlich sein kann würde ich beim KiGa direkt fragen ob es da formulare dafür gibt... vielleicht erübrigt sich das dann von alleine.