"blöder Tag heute"

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sternchen-08 26.09.08 - 21:17 Uhr

Hallo ihr lieben, heute ist einfach ein sch..... Tag. Vor gut einer Woche habe ich mein Krümel verloren. Ich dachte in den letzten zwei Tage, das es mit dem "Schmerz" besser wird, doch heute fällt mir alles so schwer. Die Arbeit lenkt mich etwas ab, aber jeden Abend im Bett denke ich darüber nach wie es jetzt wohl wäre.Eine ehemalige Arbeitskollegin hatte irgendwie von meiner SS erfahren und hat mir dafür gratuliert, da Sie ja nichts von der FG wusste.Näturliche musste ich mir dir Tränen unterdrücken, wollte Ihr meinen Schmerz nicht zeigen!! Meine ander Arbeitskollegin hat mir heute erzählt, das ca 1 Woche drüber ist. Einerseits würde ich mich für Sie freuen, aber irgendwie auch nicht. Wenn es so ist weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll.Ich wünsche mir nichts sehnlicher als bald wieder schwanger zu werden und eins/zwei gesunde Kinder auf die Welt zu bringen!!! Ich bete fast hjeden abend dafür!!!!!! Ich vermiss meinen kleinen Krümel, auch wenn ich nur in der 6 ten Woche war!!!! Es war mein 1. Baby und es durfte nicht leben!!!!!!!!Ich musste mir einfach mal das von der Seele schreiben!!!!! Hab ab und zu ein leichtes Ziehen im Unterleib! Ist das normal nach einem naturlichem Abgang? Kann man so früh ca. 1 Woche nach der FG die Mens bekommen?Danke fürs zu hören/lesen!!! Wie lange hat es bei euch gedauert wieder SS zu werden? Drück uns allen weiterhin die Daumen das es bald wieder mit der Ss klappt und alles gut geht.

Liebe Grüße Sternchen

Beitrag von muckel0479 26.09.08 - 21:48 Uhr

Hallo Sternchen!

Also erst einmal tut es mir leid für dich das du deinen Krümel gehen lassen musstest. Es wird wohl noch lange weh tun. Mir geht es so. Ich hatte im August 2006 eine Missed Abortion in der 12. Woche.
Ich konnte damals drei Wochen nicht arbeiten, mit niemanden reden und ich konnte mich selbst nicht ausstehen. Ich fühlte mich schuldig an der Fehlgeburt. Mir hat es fast das Herz zerrissen wenn ich Schwangere sah. Ich muss ehrlich sagen ich war so eifersüchtig auf diese Frauen. Aber es wird besser. Ich hatte das Glück sehr schnell wieder Schwanger zu werden. Im November hielt ich den pos. Test in der Hand und meine kleine Maus ist heute fast 15 Monate alt. Also Kopf hoch, das wird. Gib deinem Körper etwas Zeit und es wird bestimmt bald wieder klappen.

Ich denke heute noch oft an meine erste Schwangerschaft zurück. Mir tut es heute noch weh obwohl ich meine Tochter fest an der Hand habe.

Lg Muckel

Beitrag von sun2008 26.09.08 - 23:05 Uhr

Hallo sternchen,
Ich kann dich gut verstehen.Hatte im Februar einen Abort in der 7.ssw.Hatte erst 4 tage zuvor pos getestet-hatte aber irgedwie direkt ein schlechtes Gefühl-als ob etwas nicht stimmte.War dann leider auch so.Muße ne AS und ne Bauchspiegelung machen lassen.Anfangs ging es einigermassen aber nach einigen tagen wurde es schlimmmer aber der Schmerz wird langsam ertäglicher .und naürlich trauere auch heute noch über mein erstes kind das auch nicht leben durfte...
Das einzige was mich tröstet-ich bin nach drei Monaten wieder schwanger geworden und bis jetzt 20.ssw ist alles okay.
Die Sorge ums Kind ist IMMER da und manchmal treibt sie mich fast in den Wahnsinn.ABER wir schaffen das!!
Und ihr alle hier schafft es auch!!Glaubt fest dran ,redet über eure Sorgen und weint wenn ihr das Bedürfnis dazu habt..
Wüsche dir Alles Liebe und Gute nad.

Beitrag von delirium 27.09.08 - 10:10 Uhr

hy sternchen,

tut mir leid für dich das du owas erleben musstest und das in der 1. ss.

ich habe schon ein kind, sie ist 3 jahre, wir wollten ncohe ine kind und letztes jahr im september wurde ich schwanger, dann in der 13. woche verlor ich das kind wegen einer infektion in der gebärmutter, mir ging es richtig schlecht, hatte dadurch auch eine blutvergiftung

im februar wurde ich dann wieder schwanger uns bin es bis jetzt

im dezember hatte ich meine erste mens

ich habe den knirps so zur welt gebracht und hatte danach noch eine ausscharbung und hatte noch lange schmerzen, aber ich denke das war wegen der entzündung, musste noch zwei wochen antibiotika nehmen

aber keine angst, es wird dir bald besser gehen,
umso mehr zeit vergeht, umso unrealer kommts dir vor

naja so war es bei mir

ich wünsche dir alles gute

lg jenny 36. ssw

Beitrag von sternchen-08 27.09.08 - 11:44 Uhr

Hallo ihr lieben vielen Dank für Eure Antwort. Leider geht es mir heute nicht besser. Könnte nur weinen!!Meine Arbeitskollegin hat mit gemailt, dass 2 Streifen auf dem Test waren der eine etwas heller. Ich wollte es ja von ihr wissen, aber jetzt gehts mir nicht besser!!!!!!Ich wünsche ihr ja alles Gute aber wenn ich ehrlich bin und sie wirklich schwanger ist, bin ich richtig neidisch!!!
War vorhin noch mit meiner Mum in der City und dort waren auch nur Baby's. Es ist mein allergrößter Wunsch wieder schwanger zu werden umso schneller desto besser. Ich glaube erst dann geht es mir besser (auch wenn viele sagen so früh wieder schwanger naja?). Ich habe nur Angst, das es wieder solange dauert (über 1 Jahr)oder das es wieder schief geht!!!!Sollte ich mich irgenwie vorher testen lassen (Eisenmangel, Blutgerinnung usw..) oder macht man das erst wenn man schon mehr FG hatte?Ich habe seit der FG ab und zu Kreislaufprobleme, dass hatte ich vorher noch nie, kann das normal sein?Hatte heute auch einen ganz hellen bzw weißen Ausfluss?Wäre schonwenn jemand Antwortet!!!
Liebe Grüße Sternchen

Beitrag von hei28 27.09.08 - 12:00 Uhr

Hallo Sternchen,

ich weiß es ist hart,wenn man sein Krümelchen verloren hat.(Hatte gestern meine AS) Du hattest keine Ausschabung,kannst also sofort in diesem Zyklus weiter üben.Und ich habe schon von sehr vielen gehört,daß es nach einem natürlichen Abgang sehr schnell wieder geklappt hat. (Den Eisenwert und Blutgerinnung kannst Du Dir bei jedem Arzt überprüfen lassen.)Du hast jetzt erst mal die Gewissheit,daß das Schwanger werden klappt.Setz Dich nicht so unter Druck.

Beitrag von unicorn1984 04.10.08 - 07:46 Uhr

Es tut mir sehr leid was du durchmachen musstest.

Aber ich kann dich gut verstehen, auch wenn meine FG mittlerweile schon 2 Jahre her ist.

So etwas vergisst man nie.

Wir hatten 14 Monate auf dieses kleine Wunder gewartet und in SSW 8 war schon alles vorbei.

Vergessen kann ich bis heute meinen kleinen Justus nicht, er gehört einfach zu mir und meinem Leben er ist und bleibt einfach mein gefühltes erstes Kind.

Ich sehnte mich auch jeden Tag nach meiner SS zurück oder wieder ss zu sein.

Ich bekam am 31.10.06 meine Mens und war am Boden zerstört es war die erste Mens nach meiner FG hatte so gehofft wieder schwanger zu sein und zum Dank auch noch den Anruf meiner Mutter das meine Schwester nun glückliche 2fach Mama ist.

Das war zuviel für mich, ich mein ich hab meiner Schwester nix böses gewünscht wollte nur mit ihrer SS nicht belastet werden. Und das war echt schlechtes Timing.

Ich hatte dann ende Nov. aufgegeben SS unterm Weihnachtsbaum zu sein.

Doch Kira Sophie sah das anders, sie schlich sich in unser Leben ein, wir zeugten sie damals an unserem 4ten Jahrestag. Am 07.12.06 erfuhr ich dann durch einen SST das ich wieder schwanger bin, natürlich hatte ich auch Angst das etwas schief geht aber als ich sie in SSW 8 sah wusste ich diesmal geht alles gut.

Und am 08.08.07 kam Kira Sophie gesund und munter zur Welt.

Ich wünsch dir also alles gute und das du schnell wieder schwanger wirst.

Kira Sophie wird sogar schon in den nächsten Wochen wenn nichts passiert große Schwester.

Hoffe ich kann dir ein bissi mut machen.

vlg Kathy + Justus im Herzen + Kira Sophie an der Hand und Nele Melina noch im Bauch