Was ist das???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von arvid-2007 26.09.08 - 22:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß nicht, ob das hier paßt ,aber ich muß es einfach mal loswerden. Was ist bloß los mit meinem Kleinen (11 Monate) und der Kita?

Sind die überfordert? Seit ein paar Tagen bekomme ich immer die Ansage, daß er nach dem Mittagsschlaf krampfartig weint. Also er zahnt grad ganz mächtig, das muß ich dazu sagen. Ich war wegen dieser Kita-Aussage auch schon beim KiA, aber dort haben sie nix gefunden außer heftigen Zahnungsbeschwerden.

Das kann doch nicht bloß daran liegen,oder? Hab schon überlegt, ob er was verschluckt haben könnte. Aber ich weiß nicht wie sich das äußern würde. Sonst ist eigentlich alles ok und wenn ich ihn zu hause behalte ist auch bisher alles entspannt gewesen?

Hat jemand Erfahrungen? Ich bin echt ratlos. Das Einzige ist, daß er vielleicht dort zuwenig Schlaf bekommt, denn er schläft schlecht woanders als in seinem Bett ein.

Oje, jetzt ists doch ein Roman geworden, sorry.

die ratlose Alex

Beitrag von tauchmaus01 26.09.08 - 23:40 Uhr

Hallo Alexmausihasi ;-)

ich kann Dir nur von Jule und Tine erzählen, dass sie auch manchmal nach dem Schlafen so geweint haben. Sie haben eben einfach nur ganz fest geschlafen und wer weiß was geträumt, dann beim wachwerden der Schock! Doch nicht im Kuscheltierparadies sondern rundum nur ein langweiliges Bett.....

Mach Dir keine Sorgen, wenn er sonst fit ist und sich auch gut beruhigen läßt.....könnte auch so eine Art Nachtschreck sein.....

Oder aber nach der Entspannungsphase beim Schlafen, merkt er durch die Ruhe rundherum mehr seine Zahnschmerzen...könnte auch sein.

Drück Dich ganz doll und grüß mir mal den Fernsehturm.

Knutscha Deine Mona;-)

Beitrag von binci1977 27.09.08 - 01:15 Uhr

hi!

Also das ist eigentlich ein weit verbreitetes Phänomen bei Kindern.

Meine beiden Großen, besonders mein Sohn haben auch nach dem Mittagsschlaf immer erst mal geheult, obwohl man ja meinen sollte, sie seien ausgeschlafen.

Ich kenne das auch in meinem Bekanntenkreis.

Macht hr manchmal Mittagschlaf? Also mir geht es ähnlich, wenn ich mich mal hingelegt und geschlafen habe. Wenn ich dann geweckt werde, oder wach werde, bin ich für einen Moment auch erst mal orientierungslos.

Ich glaube, die Kleinen stecken das noch schlechter weg.

Mach dir keine Sorgen, das ist eigentlich normal.

Bianca

Beitrag von arvid-2007 28.09.08 - 20:38 Uhr

Hallo nochmal,

danke erstmal für die lieben Antworten. Ich glaube allerdings ich habe mich wohl uneindeutig ausgedrückt.
Der Süße heult dann am Nachmittag bis ich komme und ihn auf den Arm nehme. D.h. er heult mindestens ne Stunde und die bekommen ihn nicht abgelenkt oder beruhigt. Das versteh ich nicht! Müssen sie ihn eben nochmal ins Bett legen.
Er ist dann wenn ich komme, meist in einem Kinderwagen, weil die Erzieherinnen ja noch 10-12 andere Kinder beaufsichtigen müssen, die schon laufen können. Daher die Preisfrage, ob es denen evtl. zuviel ist.

Hm, naja vielleicht bin ich ja zu empfindlich. Aber ich werd morgen nochmal mit den beiden sprechen. Hab auch schon überlegt die Kita zu wechseln, aber wer sagt mir das es da anders ist?

Liebe Grüße,
Alex