Kind soll in andere Schule...Bitte Hilfe bei Antragsbegründung*lang*

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von kirschmaus12345 26.09.08 - 23:19 Uhr

Huhhhhu ihr lieben...#herzlich

also es geht darum das mein Sohn nächstes Jahr von uns aus in eine andere SChule soll als vom SChulamt vorgegeben...beide Schulen sind gleich weit/nah...aber wir wohnen wohl an der Grenze des Bezirks...also fällt es so aus...das mein Sohn in die eine SChule müsste...das wollen wir aber absolut nicht...gibt mehrere Gründe...u. a. gehen alle seine Kigafreunde auf die eine Schule wo er auch hinsoll...

Jetzt ist es so...das mein Bruder (Sozialpädagoge/Lehrer) meinen Sohn jeden Tag von der Schule abholen würde und 2-3 std. daheim betreut...meine Nichte is auch n SChulkind...er würde mit ihnen Hausaufgaben machen usw...um mich ein wenig zu entlasten da ich 1 Kleinkind z. Z. 19Mon. und 1 Baby z. Z. 8 Mon. habe...mein Mann is Selbständig und sehr viel unterwegs...also...ich komme auf den Punkt #hicks...die Schule auf die wir unseren Sohn schicken wollen liegt näher an der Wohnung meines Bruders...werden da auch seinen Nebenwohnsitz anmelden...


Meint ihr das is n trifftiger Grund? Und könnte mir Bitte jemand bei der Formulierung helfen...weiß nich so recht wie ich anfange soll...

Bitte erzählt mir doch auch eure Erfahrungsberichte...falls vorhanden...:-D

Vielen lieben Dank schonmal im voraus...#danke

Liebe Grüße
Kirschmaus selber krank und mit 3 kranken Kids...#schock#schrei#schrei#schrei

Beitrag von manavgat 27.09.08 - 10:52 Uhr

Formulieren kannst Du selbst.

die Begründung lautet: das Kind wird tagsüber (wie lange geht keinen was an) von Deinem Bruder betreut

und gut ist.

Gruß

Manavgat

Beitrag von kat30 27.09.08 - 11:08 Uhr

Hallo,

bei uns reichte auch ein einfacher Zweizeiler "... beantragen hiermit Einschulung in Schule XY, da Betreuung nachmittags durch (in unserem Fall) Oma, wohnhaft in der selben Straße wie die Schule..." Die zuständige Schule hat da lediglich "Einverstanden" drauf geschrieben, Stempel und Unterschrift drauf und an unsere Wunschschule weitergefaxt - das wars !!!

Kat

Beitrag von lena10 27.09.08 - 12:00 Uhr

Anhängen würde ich noch den Satz: "Anderenfalls kann die Betreuung meines Sohnes nicht gewährleistet werden."

Sollte ausschlaggebend sein!

LG Lena

Beitrag von kirschmaus12345 27.09.08 - 13:31 Uhr

#danke euch ihr lieben...

Lg
Kirschmaus