Ich auch da, bin ganz verwirrt...*lang*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von darmar 26.09.08 - 23:27 Uhr

Hallo!

Ich bin grad super verwirrt, hab gestern einen Vorsorgetermin beim Gyn gehabt, hab beim Abtasten der Brust erwähnt das ich immer noch etwas Milch in einer Brust habe (nach 1 Jahr seit abstillen) aber nur wenn man fest hindrückt.
Er meinte das der Prolaktinwert erhöht sein kann und des weiteren meinte er das meine Schilddrüse leicht vergrößert sei, hat dann eine Blutentnahme angeornet, das Ergebniss gibst am Mittwoch.

Mein Problem, ich möchte gern SS werden, jetzt habe ich gegoogelt das es vielleicht gar nicht funktioniert wegen dem Prolaktin,
allerdings habe ich einen regelmäßigen zyklus von 32 -34 Tagen und hab letztens per Ovulationstest mal meinen ES getestet, war viel später als ich dachte.

Hat auch die letzten monate nicht geklappt mit ss, allerdings hatten wir auch nicht allzu oft Sex.:-p

Nun bin ich verwirrt und etwas verängstigt das es so schnell nicht klappt wegen dem Hormon, und zu allem Überfluss gehöre ich auch zu den Übergewichtigen die es nicht schaffen abzunehmen.
Meine 1. SS begann nach 1 ÜZ!!! jetzt hab ich ca 5kg mehr drauf...

Sorry das es so lang ist aber mich nervt das echt, hätte ich doch bloß nicht gegoogelt...:-[

Daniela

Beitrag von krissy2000 26.09.08 - 23:41 Uhr

Hallo,

ich hoffe ich kann dich zu spaeter Stunde noch etwas beruhigen. Ich habe sogar noch nach 1 1/2 Jahren Abstillen Milch in der Brust. Ich habe dann im Maerz auch einen Hormoncheck machen lassen, da ich auch an einen erhoehten Prolaktinwert dachte. Die Hormone waren aber alle super, inklusive Schilddruese. Meine FA hatte das mit der Mich auch so ca. ein Jahr lang nach Abstillen. Sie meinte, dass es eben bei manchen Frauen laenger dauert. Mach dir mal keinen Kopf! Du kannst aber ruhig mal einen Hormoncheck zur Beruhigung machen lassen.

Lg krissy

Beitrag von darmar 26.09.08 - 23:54 Uhr

Also Blut ist ja schon abgenommen und muß bis Mittwoch warten, aber man sieht halt gleich schwarz wenn man sich mit Informationen vollstopft die einen nur verunsichern!

Letztendlich muß ich abwarten...

Rein vom Gefühl her denke ich, wenn meine Tage regelmäßig sind und der Test mir einen ES bescheinigt hat, ist doch die Chance recht hoch wieder ss zu werden.
Und letztens hab ich erst wieder eine junge Frau gesehen die geschätzte 130kg gewogen hat mit einem Neugeborenen und es war definitiv ihres. Das gibt mir auf jedenfall Mut, denn so schwer bin ich auch wieder nicht...

Daniela

Beitrag von krissy2000 27.09.08 - 09:54 Uhr

Also ich kenne viele dickere Frauen, die total schnell ss waren. Ich glaube das hat nicht wirklich was mit der Figur zu tun. Dass es bei dickeren Frauen laenger dauert haengt hoechstens mit den Hormonen zusammen. Oftmals haben solche Frauen zuviel maennliche Hormone. Ist das aber okay, dann sind die Chancen so gross wie bei jedem anderen.

Lg krissy