esst ihr Döner?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucylou2005 27.09.08 - 09:51 Uhr

Hallo ihr Lieben

ich hab gestern im Internet gelesen das man in der Schwangerschaft auf Döner verzichten soll wegen der Listeriosegefahr im Gemüse.
Ich hab in den letzten Wochen sehr oft Döner gegessen und mach mir jetzt Sorgen#schwitz

Was meint ihr dazu?

esst ihr Döner?

Liebe Grüße

Kathi+Bauchzwerg 15.Ssw

Beitrag von jacqueline-tomek 27.09.08 - 09:52 Uhr

ich habe schon ein paar mal döner gegessen... hmm also ich hab mir keine sorgen bislang gemacht.

vlg.

jay

Beitrag von drusilia 27.09.08 - 09:53 Uhr

Ja. Ich ess auch fertigen Salat. Aber nur wirklich da wo ich schon immer gegessen hab (ist zwar albern, aber ich denk immer, was ich immer esse tut mir nix ;-)).

LG

Beitrag von luccielein 27.09.08 - 09:54 Uhr

oje esse ziemlich oft Döner über sowas habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

luccielein +#Ei 21SSW

Beitrag von vegasmom 27.09.08 - 09:54 Uhr

Also ich esse Döner und esse auch sonst auswärts und auch Salate...
Kann Dir auch im Restaurant passieren, dass Salat/Rohkost mit Listerien verunreinigt ist, aber sowas passiert hier nicht. Wir haben hier so viele Sicherheitsvorkehrungen, ich mache mir da absolut keine Sorgen! Und ich vertraue darauf, dass die Ware hygenisch behandelt und verkauft wird

Beitrag von nicolechristian78 27.09.08 - 10:04 Uhr

Huhu...

klar würde ich einen Döner essen....super gern sogar,hab Heußhunger drauf, aber leider nicht die möglichkeit, da es hier auf der insel keinen Döner gibt ...
#heul

Ich denk den kann man bedenkenlos essen ....


LG Nicole mit Bauchzwerg 14+1

Beitrag von sheltie 27.09.08 - 10:08 Uhr

ne oder

Beitrag von tosse10 27.09.08 - 10:10 Uhr

Gibt es gesünderes Fast Food? Döner gibt es bei mir 3-4 mal im Monat. LECKER

Beitrag von fibi84 27.09.08 - 10:11 Uhr

Ja sehr gerne sogar...mit allem drum und dran!



Beitrag von romina1986 27.09.08 - 10:12 Uhr

Ich hab ne Zwiebel aufn Kopf, ich bin ein Döner...denn Döner macht schööner *summ* :-D

Also, ich esse hin und wieder auch mal einen Döner und es schmeckt :-)

Beitrag von anyca 27.09.08 - 10:16 Uhr

Ob es schmeckt hat doch nix damit zu tun, ob Listerien drin sind?#kratz

Beitrag von romina1986 27.09.08 - 10:20 Uhr

Wenn es danach ginge, dürften wir als Schwangere wohl nichts mehr essen.

Beitrag von anyca 27.09.08 - 10:22 Uhr

Wieso "nichts mehr"? Es gibt konkrete Gründe, warum man einige (!) Lebensmittel wegen Listerien- oder Toxoplasmosegefahr meiden sollte!

http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf

Beitrag von romina1986 27.09.08 - 10:26 Uhr

Ich esse Salami - auch, wenn die Mehrheit (!) sagt, man sollte es nicht..
Ich bin Toxo negativ und habe auch bisher keine Probleme.
Ich habe mich 22 Jahre mit keinen dieser Sachen infiziert, warum ausgerechnet jetzt?
Ich kenne all diese "Lebensmittel-Seiten" und "Tips, was man in der Schwangerschaft nicht essen sollte...", aber ich lasse mich eben nicht verrückt machen. Meinem Kind und auch mir geht es gut und das wird sich bis zur Geburt auch nicht ändern.

Da kann jeder eine andere Auffassung haben, ich jedoch lasse mich nicht durch irgendwelche Dinge verrückt machen.
Unsere Eltern wussten von dem ganzen Kram damals auch nichts, haben gegessen was sie wollten (Woher kommt wohl das "Rollmops & saure Gurke" - Getue? Wurde gewiss damals gut verzehrt, obwohl es den Rollmops auch als ROHEN Fisch gibt) und wir sind alle irgendwie doch gesund, oder irre ich?

Jedem das seine.. :-)

Beitrag von anyca 27.09.08 - 10:33 Uhr

Unsere Eltern haben uns auch ohne Kindersitz und ohne Gurt in der Tragetasche auf die Rückbank des Autos gepackt - machst Du das deshalb mit Deinen Kindern auch?#kratz

Beitrag von romina1986 27.09.08 - 10:35 Uhr

Nun holst du zu weit aus.. es geht doch um die Gefahr, sich mit irgendwelchen Lebensmittelkrankheiten anzustecken.

Die Prüfungen waren damals noch nicht annährend so ausgereift, wie sie heute sind und trotzdem sind wir allesamt gesund. Darum geht es.. heutzutage wird alles kontrolliert und die Gefahr ist eben weitaus geringer, als damals!

Beitrag von anyca 27.09.08 - 10:36 Uhr

Erst gestern war wieder was in der Zeitung über Listerien im Aldi-Lachs ...

Beitrag von romina1986 27.09.08 - 10:40 Uhr

Richtig - wenn es solch Vorfälle und Bedenken gibt, werden wir durch die Medien darauf aufmerksam gemacht.

Wie gesagt, man kann sich verrückt machen lassen und über jedes Lebensmittel dreimal nachdenken oder einfach mal anfangen, die eigene Schwangerschaft zu genießen!

Von einem Auto mitgenommen zu werden, von der Treppe zu stürzen oder blöd angerempelt zu werden sind wohl größere Gefahren, das Kind zu verlieren bzw. ungesund auf die Welt zu bringen, als diese Beispiele, die hier wegen Lebensmittel genannt werden.

Natürlich achte ich auf Haltbarkeit, rohen Fisch oder rohes Fleisch (bis auf Salami - was für mich nicht roh ist -.-) esse ich auch nicht, aber Salat ?! Da hört es tatsächlich auf.

Wie ich ja bereits sagte: Jedem das seine... und wenn du dich an solch Lebensmittel-Listen halten möchtest, dann tue das. :-)

Beitrag von anyca 27.09.08 - 10:50 Uhr

Es geht ja nicht drum, gar keinen Salat zu essen, nur nicht unbedingt den, der schon seit Stunden in irgendeiner Imbißbude rumliegt.

Beitrag von romina1986 27.09.08 - 10:55 Uhr

... oder den, der ein paar Tage im Supermarkt liegt oder vielleicht daheim in der Gemüseschale. Dann gibt es noch diejenigen, die einfach mal vergessen, eine Paprika zu waschen oder sonst irgendwas..

Mach dich doch nicht selbst bekloppt :-)
Wenn ich Appetit auf einen Döner habe, dann hole ich mir einen..genauso wie Pizza oder Burger von McDonalds & Co. Es kommt ja nicht täglich vor.

Generell sollte man auf Hygiene achten (ob schwanger oder nicht .. ), aber man kann es echt auch übertreiben. Die Abgase draußen sind wohl weitaus schlimmer.. ach mensch, es gibt soviele Beispiele :-)

Ich möchte dich auch gar nicht überzeugen, du musst wissen, wie du deine Schwangerschaft verlebst. Immerhin hast du ja auch schon ein Kind und ich gehe auch davon aus, dass das gesund ist. :-) Mache dich einfach nicht so arg verrückt ...

Ich glaub', die Diskussion ist das hiermit beendet, denn zu einem gemeinsamen Nenner werden wir zwei wohl nicht kommen. :-)
Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft und ein tolles Wochenende :-)

Liebe Grüße
Romina + Aliya Ciara (37. SSW)

Beitrag von vegasmom 27.09.08 - 10:56 Uhr

Also, Salat IST infiziert oder NICHT! Der entwickelt keine Listerien. Entweder sie sind drauf und dann sind sie es auch, wenn der Salat gerade angemacht wird oder sie sind es nicht und dann kannste den Salat essen, selbst wenn er schon verschimmelt ist, OHNE an Listerien zu erkranken!!!

Also es passiert nichts, nur weil der Salat in der Auslage liegt. Der Vitamingehalt nimmt ab, durch das Tageslicht und das Anschneiden und den Sauerstoff.

Beitrag von vegasmom 27.09.08 - 10:26 Uhr

KLar ist das so, aber trotzdem dürften wir dann auswärst NICHTS essen, was nicht durchgegart ist. Nicht mal nen BigMac, weil der Salat auf dem Burger roh und Schnittware ist!!!

In Deutschland werden nach Angaben des Robert-Koch-Instituts pro Jahr etwa 200 Fälle von Listerien-Infektionen registriert, wovon 30 - 40 Fälle Schwangere betreffen.

Darüber sollte man auch mal nachdenken, nämlich wie hoch die Gefahr in Deutschland ist, wo alles kontrolliert wird, an Listerien zu erkranken. Es werden mehr Menschen von einem Auto überfahren.
Natürlich passe ich auf und meide Rohmilchkäse, rohes Fleisch, aber bei Salat und Gemüse hört es bei mir echt auf!!!

Beitrag von tosse10 27.09.08 - 10:35 Uhr

30-40 Schwangere.... Wieviele gibt es denn davon in D???? Vielleicht hat von denen ja auch die ein oder andere selbst ihren Salat nicht ordentlich gewaschen....

Beitrag von vegasmom 27.09.08 - 10:39 Uhr

2007 wurden in D 684862 Kinder lebend geboren!

Wenn man jetzt die 30-40 Schwangere nimmt, die an Listeriose erkrannt sind, dann ist das Risiko in Prozent fast nicht mehr zu bennen!
Also, Vorsicht ist nie schlecht, aber nicht übertreiben, da wird man ja bescheuert im Kopf

Beitrag von ibi.nicole 27.09.08 - 11:48 Uhr

Ich finde das auch vollkommen übertrieben!!!#kratz
Wenn das so wäre würde man bereits beim Arzt eine dicke fette Broschüre bekommen in der das drin steht und sowas gibt es dort nicht!#augen
Außer ein wenig Aufklärung über Toxo... (die interessiert mich aber recht wenig bis überhaupt nicht!)#gaehn

Wenn man nach dem ginge was hier dauernd so geschrieben wird, dann dürfte man wirklich bald gar nichts mehr essen...#mampf

Völlig übertrieben!
3 FÄ haben mir jetzt schon bestätigt das man essen soll worauf man hunger hat!
#mampf#mampf
Aber es soll jeder so machen wie er will!:-p;-)

Döner habe ich übrigens in letzter Zeit auch häufiger gegessen...
Bis jetzt auch nie etwas passiert

  • 1
  • 2