Meine Mutter-ich dreh noch durch! (Vorsicht, lang!!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zappelig 27.09.08 - 11:04 Uhr

Hallo Maedels,

Muss mir mal bei euch etwas Luft machen, aerger mich naemlich gerade maechtig.

Ich habe letztens gesagt bekommen, dass mein Baby 4217g wiegt und das in ssw 36+5. Ich war auch schockiert und hab mir echt nen Kopf gemacht. Dann hab ich mir aber hier im urbia und von einer Freundin sagen lassen, dass diese Werte manchmal abweichen und das eigentlich eher der Kopfumfang entscheidend ist. Macht auch echt Sinn...

Aber, man macht sich ja trotzdem Sorgen und deshalb hab ich mal meine Mutter angerufen. Ausserdem hatten wir schon lange nicht telefoniert (sie lebt in D und ich hier in Irland) und ich dachte, ich sag mal das Wichtigste durch, auch wenn es sie nicht interessieren sollte. Will mir im nachhinein nicht anhoeren muessen, ich haette mich zurueck gezogen und sie im Dunkeln gelassen und nicht einbezogen...#augen. Meine Mutter reagierte total schockiert als ich ihr sagte, wie schwer mein Baby sein soll. Hatte so das Gefuehl, ich hab ne schlimme Krankheit und muss morgen sterben. Als ich ihr sagte, manchmal vertun die sich mit dem Messen und eigentlich ist KU wichtig meinte sie nur: "Naja, warte erstmal ab, kannst ja dann immernoch Kaiserschnitt machen lassen." Und gerade Kaiserschnitt will ich ja nun ueberhaupt nicht! Bin ich mal froh, dass mein Mann mit mir in den Kreissaal geht und nicht meine Mutter. Ich sag also, dass es da ja noch andere Moeglichkeiten gibt. Da erzaehlt die mir die Story von der Tochter ihrer Freundin: "Die hat auch vor Geburtstermin entbunden, weil ihr Baby so gross und schwer war. Und die konnte nichts rauspressen. Und da haben die das Kind mit der Suagglocke holen wollen und sind beim ersten Mal abgerutscht und mussten ein zweites Mal ran." Ergebnis sei nun, dass das Kind total entstellt aussieht (Zitat: 'Na, also schoen ist die Kleine nicht anzugucken!') und wegen dem ganzen Stress nun ein Schreibaby. Ich ihr dann gesagt, dass ich in meinem Geburtsplan mich fuer eventuelle Zangengeburt entschieden hab (find die Saugdinger auch irgendwie doof). Haettet mal meine Mutter hoeren sollen: Das waere ja noch schlimmer und Oh Gott wie furchtbar und das werden alles Schreibabies! Sag ich, dass man da was gegen machen kann (gegen Schreibabies), aber das war dann auch wieder falsch... So. Da kannste mal sehen. Da ruf ich meine Mutter fuer ein wenig Aufmunterung und Mutmachen an, und dann werd ich (wie seid neustem irgendwie immer wieder) so gegen den Kopf gestossen.

Ausserdem muss ich mal sagen, dass die Leute hier in Irland in den Krankenhaeusern echt uebervorsichtig mit allem sind. So abrutschen mit der Saugglocke wird hier mit ner Anklage gehandhabt. Die Iren sind da wie die Amis: Gegen jeden Schnickschnack wird erstmal geklagt. Und das wollen die schon gar nicht in den Krankenhaeusern und sind deshalb uebervorsichtig. Das aber nur mal am Rande...

Ich hab ne Freundin hier, die hat 3 Kinder (20, 18, 15). Die ruft mich oefter an, als meine Mutter, um zu sehen, was Phase ist. Mit der hab ich das mit dem Gewicht und so auch nochmal durchgekaut und die meinte gleich: 'Man Uta! Meine waren alle fast 9 Pfund schwer (die Frau ist kleiner und schmaler als ich!) und ich hatte auch keinen Kaiserschnitt! Wichtig ist, wie gross der Kopf ist und wie gut die Geburtshelfer sind, das du zur richtigen Zeit presst und wie dein Kopf damit umgeht. Und da du eine grosse Schuhgroesse hast heisst dass, dass sich dein Becken auch schoen gross oeffnen kann!' Und schon ging es mir super. Ich hab keine Angst mehr und ich krieg das Kerlchen schon raus! Ausserdem werd ich jetzt immer lieber meine Freundin anrufen, als meine Mutter. Bringt mir mehr. Ist echt schlimm! Ich sitz hier schon und hoffe, dass mein Kruemel vor dem Termin auf die Welt kommt, damit ich etwas Ruhe hab, bevor ich mir dann anhoeren darf, was man alles angeblich nicht machen sollte oder was alles Quatsch ist, was ich mache und so weiter. So stell ich mir naemlich im Moment den Besuch meiner Mutter vor!

Ich bin so sauer auf meine Mutter, weil sich sich nicht meldet und ich ihr immerzu hinterher rennen muss. Ich bekomm ja nicht einmal eine simple e-mail! Dabei schick ich immer Bauchbilder etc. Aber nicht mal dazu bekomm ich einen Kommentar, ohne nachzuhacken... Ich find das furchtbar und es wird gerade schlimmer, weil ich so nah am ET bin. Da rufen mich Leute, die ich gar nicht weiter kenne mehr an, als meine eigene Mutter, weil sie Interesse haben, was mit mir ist. Das muss man sich mal ueberlegen! Und ich hatte eigentlich bis vor meiner Schwangerschaft ein ziemlich gutes Verhaeltnis zu meiner Mutter...


Habt vielen lieben Dank fuers zuhoeren/ lesen. Musste mir das mal von der Seele schreiben. Jetzt gehts wieder einigermassen besser.

Wenn jemand einen Tip hat, wie ich am besten meine Mutter handeln kann: Ich bin fuer alle Vorschlaege offen - mir selber geht das Latein aus...

Sorry fuer das viele #bla#bla#bla

Schoenes Wochenende fuer euch! #blume
Uta (ET-19)

Beitrag von rottilove 27.09.08 - 11:12 Uhr

Lass Dich nicht verrückt machen.

Deine Freundin hat recht, diese Messungen stimmen nur selten. Mein Eric war auch ein großes Baby, der Arzt meinte bei der letzten US- Untersuchung der Junge hat um die 4.300gr. #schock und 58 cm#schock . Ich hatte echt erst mal Panik.
Und was kam mit nur 2 Presswehen die auch noch super zu ertragen waren, da zwischen beiden eine tolle Pause zum Kraf sammeln lag?

Ein kleiner Junge mit 56 cm und 3885gr.

Du siehst, alles nur Richtwerte bei diesen Messungen.

Sag Deiner Mum beim nächsten Telefonat einfach sofort das Du keine Horrorgeschichten über doof gelaufene Geburten hören willst ;-)

Beitrag von mauseannie 27.09.08 - 11:39 Uhr

tsk, Muetter...!!!
Lass Dich nicht verrueckt machen. Vielleicht solltest Du einfach fuer ne Weile aufhoeren, den Kontakt aufrecht zu erhalten, denn im Moment geht es um Dich und das Baby und Deine Mutter scheint Dir/Euch im Moment alles andere als gut zu tun.

Wo in Irland bist Du denn?

Gruesse aus West Cork,

Annie

Beitrag von kleenerdrachen 27.09.08 - 13:23 Uhr

ich muss grad schmunzeln, was haben denn die großen füße mit der beckenöffnung zu tun? aber ich denke auch, dass du dir keine sorgen machen brauchst.
übrigens war mein bruder auch eine glockengeburt und er war damals keineswegs entstellt oder häßlich und es gibt tausende ss, wo alles gut geht, also lass dich nicht verrückt machen.
zu deiner mutter: vielleicht hat sie selber auch einfach nur angst, dass was schief geht, sag ihr, wie du dich fühlst und dass sie dir auch ehrlich sagen soll, warum sie sich zuletzt so komisch verhält. und wenn sie dann da ist, setzt ihr euch in ruhe zu ner tasse tee und quatscht mal richtig schön miteinander- das wirkt mitunter wunder.
alles liebe und gute!

Beitrag von zappelig 27.09.08 - 14:45 Uhr

Deine Worte in den Gehoergang meiner Mutter #schein

#danke