Erfahrungen mit IVF-Institut Prof. Zech

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von adelheidschrank 27.09.08 - 11:32 Uhr

Wir haben 2 erfolglose IVF-Behandlungen mit ICSI in der Klinik von Prof. Zech in Bregenz hinter uns und sind nicht zufrieden.
Das Personal ist sehr freundlich und die Ärzte sicherlich auf dem neuesten Stand, aber es findet absolut keine persönliche Begleitung und Beratung statt. Auch im Ablauf der Behandlung hat die Klinik immer wieder Fehler gemacht und uns immer nur sehr knapp informiert.
Auf unsere freundlichen Beschwerden wurde leider auch kaum eingegangen.
Ich kann das Institut nicht empfehlen. Schließlich muss man sich bei so einer Sache ja auch gut aufgehoben fühlen. Man spürt aber bei Prof. Zech deutlich, dass es nur ums Geschäft geht.
Nach dem letzten erfolglosen Versuch bat ich um Übersendung unserer Unterlagen. Diese wurden uns ohne einen Kommentar übersendet. Es lag nicht einmal ein Anschreiben bei.

Beitrag von christl80 27.09.08 - 12:50 Uhr

Hallo

Kurz zu unserer Geschichte..... wir sind in Feldkirch(AT) in Behandlung. Die Klinik ist ca. 30 min von Zech entfernt. Wir können leider auch nur mit ICSI schwanger werden.

Leider blieb der erfolg bei uns auch noch aus. Wir haben bisher 2 ICSI und 1 Kryo hinter uns..... bzw. sind gerade in der WS der 3. ICSI und erfahren nächste Woche Freitag das Ergebnis.

Nach 3 erfolglosen Versuchen meinte auch die Ärzt wir sollen uns mal beim Zech beraten lassen, da immer die Frage im Raum stand, ob er was anderes machen könnte. Wir hatten dann im August ein Beratungsgespräch beim Stellvertreter von Zech. Er meinte wort wörtlich "wir müssen entscheiden, ob wir mit ihnen dem mercedes oder mit Feldkirch einem Polo fahren" und so dinge wie zb. "wir kommen sicher mit beidem ans ziel, die frage ist nur wie und wie schnell" ..... das hat uns gereicht. Wir sind nach 5 minuten wieder raus und wussten warum wir von Anfang an in Feldkirch waren.

Somit kann ich Feldkirch wirklich nur wärmstens empfehlen. Es ist ein Team von 2 Ärzten und 1 Krankenschwester und sie schauen auf uns Patienten!!!!!

Ich hab gesehen, ihr kommt von Deutschland. Dann müsstet ihr ca. 30 min. länger fahren und seit in Feldkirch. Für mich wäre es der Wert.

Falls du noch was wissen möchtest, kannst mich gerne anschreiben.

Soda..... jetzt ists doch etwas länger geworden ;-)

Wünsch Euch auf alle Fälle viel #klee

Liebe Grüsse
Christine

Beitrag von stella441 27.09.08 - 17:15 Uhr

Hallo wir können leider nur mit ICSI ein Baby bekommen. Die Entscheidung für uns war das LKH Feldkirch oder Dr. Zech. Ich habe mich für das Krankenhaus in Feldkirch entschieden und muss sagen, das war die beste Entscheidung die ich machen konnte. Wir fühlen uns extrem gut aufgehoben. Leider hat die 1. ICSI zwar geklappt aber in einer Fehlgeburt geendet. Die Ärzte und die Krankenschwester dort sind hervorragend. Das persönliche steht auch im Vordergrund, dass ist für mich auch ganz ein wichtiger Punkt bei so einer Sache. Ich kann dir nur empfehlen, lass dir mal einen Termin zum Erstberatungsgepräch geben. Bei Fragen kannst du gerne schreiben.
LG Stella

Beitrag von adelheidschrank 06.10.08 - 08:52 Uhr

Liebe Christine,

vielen Dank für deine Antwort. Im Moment kann ich mir noch nicht vorstellen, noch einmal eine KIwu-Behandlung zu machen. Wir müssen uns erstmal von den negativen Erfahrungen erholen.
Aber es ist schon mal gut zu wissen, dass ihr in Feldkirch positivere Erfahrungen gemacht habt.
Nochmal herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort!

Beitrag von adelheidschrank 06.10.08 - 08:59 Uhr

Liebe Christl,

ich hoffe sehr für euch, dass es diesmal geklappt hat!

Beitrag von rubinstein 27.09.08 - 13:15 Uhr

Wir sind auch in Feldkirch und ich bin dort absolut zufrieden - kommen auch aus Deutschland.

Da findet auch mal ein Gespräch mit privatem Hintergrund statt.. da gehts nicht nur um den Kiwu. Sowas macht es irgendwie herzlicher.. trotzdem vermitteln sie das Gefühl, sie wissen genau was sie tun.

Wie Christl80 schon sagte, es sind dort 2 Ärtze und 1 Schwester.. aber auch alle anderen, die man während der ICSI so kennenlernt geben einem das Gefühl, willkommen zu sein.

Eines kann ich mit 1000% Gewissheit sagen, denen gehts nicht ums Geld. Sie sind mit Herz und Seele dabei und haben Dir ein Ziel - Dich schwanger zu bekommen.

Beitrag von adelheidschrank 06.10.08 - 08:56 Uhr

Vielen Dank für die Rückmeldung. Feldkirch scheint ja wirklich gut zu sein, so wie ihr das alle beschreibt.

Beitrag von stella441 27.09.08 - 17:17 Uhr

Hallo wir können leider nur mit ICSI ein Baby bekommen. Die Entscheidung für uns war das LKH Feldkirch oder Dr. Zech. Ich habe mich für das Krankenhaus in Feldkirch entschieden und muss sagen, das war die beste Entscheidung die ich machen konnte. Wir fühlen uns extrem gut aufgehoben. Leider hat die 1. ICSI zwar geklappt aber in einer Fehlgeburt geendet. Die Ärzte und die Krankenschwester dort sind hervorragend. Das persönliche steht auch im Vordergrund, dass ist für mich auch ganz ein wichtiger Punkt bei so einer Sache. Ich kann dir nur empfehlen, lass dir mal einen Termin zum Erstberatungsgepräch geben. Bei Fragen kannst du gerne schreiben.
LG Stella

Beitrag von adelheidschrank 06.10.08 - 08:54 Uhr

Liebe Stella,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Momentan hab ich erstmal genug von Kiwu-Behandlungen, aber ich werde die Klinik in Feldkirch im Hinterkopf behalten.