Warum macht er sowas?????????????

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Was soll ich tun???? 27.09.08 - 11:47 Uhr

Hallo,
ichbin total fertig mit meinen Nerven.
Ich bin mit meinen Mann seit 4 1/2 jahren zusammen und seit zwei Jahren Verheiratet.
Haben eine Tochter zusammen und ich bin wieder SS.
Aber nun zu meinen Problem.
Ich bin nicht gerade der Renner im Bett aber das wusste mein Mann von anfang an. Ich wurde in meiner jugend vergewaltigt und bin dehalb im Bett sehr zurück haltend. Ich kann es verstehen dass sich mein Mann ab und zu so ein Heft kauft und sich damit vergnügt aber seit kurzer Zeit schreibt er anderen Frauen. Ob die sich mit ihm treffen wollen und so weiter.
Heute habe ich ihn darauf an gesprochen und er hat nur gesagt er wolle sehen ob die sich draf einlassen aber er würde mir nie Fremdgehen!!!!!
Muss dazu sagen er hat dass schon mal vor drei Jahren gemacht und ich habe ihm damals geglaubt aber jetzt fällt es mir immer schwerer ihm zu glauben.
Was würdet iht tun ich bin fix und fertig.
Sorry fürs #bla#bla

Beitrag von meinmannauch 27.09.08 - 12:11 Uhr

Hallo,

mein Mann hat sowas auch schon gemacht. Es gab auch nur virtuellen Kontakt. Er wollte wissen, ob er auch für andere Frauen noch interessant ist. Ich finds nicht so prickelnd, aber ich weiß, das er mir nicht fremdgegangen ist, dazu hätte sich gar keine Gelegenheit gefunden. Er arbeitet als Landwirt und die Affäre als Überstunden tarnen geht so stinkig nicht. Wäre wohl ziemlich auffällig gewesen, wenn er plötzlich frisch geduscht nach Hause gekommen wäre ;-)

LG Denise

Beitrag von Was soll ich tun?? 27.09.08 - 12:19 Uhr

Na ja da hat es mein Mann einfacher ist auf Montage.

Beitrag von oh ha 27.09.08 - 12:14 Uhr

Hi,

also ich denke, er wird dir über kurz oder lang fremdgehen wenn ihr sexuell überhaupt nicht kompatibel seid.
Man kann bestimmt den einen oder anderen Kompromiß machen aber bei dir klingt das jetzt nach einer ziemlichen Kluft zwischen euch beiden.
Kannst du ihm nicht ein wenig entgegenkommen, dich vielleicht langsam und spielerisch und vertrauensvoll auf andere Spielarten einlassen?
Wenn ich mit meinem Kerl sexuell nicht kompatibel wäre würde das über kurz oder lang auf eine Trennung hinauslaufen.

Gruß
ano

Beitrag von Was soll ich tun???? 27.09.08 - 12:24 Uhr

Ja ich weis das hört sich so an als wenn ich nichts dafür tun würde. Aber ich tue schon viel für ihn ich mache vieles im Bett nur ihm zu liebe und gehe auch in eine Therapie um im Bett lockerer zu werden.
Er wusste von meinen Problemen und hat mir versprochen dass er damit klar kommt.
Ich meine warum sagt er es mir ncht einfach und trennt sich dann von mir.
An statt das er das tut wünscht er sich noch ein Kind von mir und sagt wie sehr er mich liebt.
Aber wie soll ich ihn vertrauen???

Beitrag von oh ha 27.09.08 - 12:41 Uhr

ich hab ja nicht gesagt, daß du nichts dafür tun würdest. Und klar kann er versprochen haben damit klarzukommen aber manchmal passiert es doch im Laufe der Zeit daß man merkt: wow, das ist mir doch zu wenig. Er wird dich bestimmt lieben, wieso sollte er dich also verlassen? Manche Menschen können das eben besser trennen als andere.
Man muß eben Kompromisse finden, die für alle tragbar sind.

Mein Kerl möchte gerne mit mir in einen Swingerclub, aber ich kann mir Partnertausch überhaupt nicht vorstellen. Mein Freund könnte das total trennen, ich weiß, daß es für ihn nur Sex wäre und er nix machen würde was ich nicht will. Deswegen werden wird wohl hingehen, uns aber nur zu zweit vergnügen (sehen und gesehen werden ;-) )
So wird wohl der Kompromiß aussehen, den wir beide tragen können. Und wenn ne neue Phantasie aufkommt, muß eben neu verhandelt werden.

Aber gut, ich bin da wahrscheinlich eh aufgeschlossener als du aber du siehst, auch wenn man nicht das erlebt hat, was du erlebt hast muß man immer wieder neu verhandeln, Kompromisse finden.
Ich finde nämlich, daß jeder Mensch ein Recht auf eine befriedigte Sexualität hat (im Rahmen des legalen) und man schon versuchen sollte in einer Partnerschaft, daß beide auf ihre Kosten kommen.
Gruß

ano

Beitrag von ziemlich schwierige 29.09.08 - 17:03 Uhr

Situation in der Du da steckst. Offenbar hat Dein Mann sich mit seinem Versprechen "damit klar zu kommen" ein bischen viel zugemutet. Vielleicht hat er auch insgeheim gehofft das Du im Laufe der Zeit freier im Bett wirst. Das scheint nicht der Fall zu sein. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst Du bei Deiner Vorgeschichte (Therapie hin oder her) nie ein "heisses Luder" im Bett werden.

Dein Mann steckt nun in einer Zwickmühle, einerseits liebt er Dich sicher und sieht sich zudem auch an sein "Versprechen" gebunden, andererseits will er befriedigenden Sex erleben, den Du ihm natürlich nicht in der Lage bist zu bieten.

Du kannst, bei allem Verständnis für Deine Lage und für das, was Dir widerfahren ist, nicht verlangen das er Zeit seines Lebens auf erfüllenden Sex verzichtet. Das Bedürfnis nach Sex ist ein elementares Grundbedürfnis des Menschen, ähnlich wie das Bedürfnis nach Essen, Trinken und Schlafen. Das kann man eine gewisse Zeit, aber nicht für den Rest seines Lebens, unterdrücken.

Du solltest in Erwägung ziehen, ihn sexuell "ziehen zu lassen". Also ganz deutlich: laß ihn andere Frauen beglücken. Klingt krass, ich weiß. Aber welche Alternativen habt Ihr denn? Es ist nicht davon auszugehen das Du Dich irgendwann mal richtig gehen lassen kannst, er wird mit der Zeit immer frustrierter, irgendwann geht er heimlich zu einer anderen und das ist meist der Anfang vom Ende. Dann lieber offene Karten: Wie wärs wenn er zu einer Prostituierten geht (selbstredend safer sex, keine Frage)? Da gibts Lust gegen Cash, er muss niemanden vollschleimen, Komplimente machen, Gefühle heucheln (all das was Männer so tun um Frauen in die Kiste zu bekommen und die Frauen bilden sich dann ein, das die Männer in sie verliebt sind und dann gibts auch wieder Theater und Tränen und unschöne Szenen). Da geht er einfach hin, sagt ich möchte das und das bezahlt, bekommt seine "Dienste" und geht wieder.

Da musst Du keine Angst haben, das sich die Liebesdame in Deinen Mann verguckt und versucht ihn Dir auszuspannen, was ja bei einer Affäre oder "Poppbekanntschaft" sehr viel wahrscheinlicher wäre.

Wenn es so weiter geht wie jetzt wird er irgendwann eine Affäre beginnen, dann kommen mit großer Wahrscheinlichkeit auch Gefühle ins Spiel und das muss nicht unbedingt sein.

Also denk mal in ruhiger Minute drüber nach....

Beitrag von madamered 27.09.08 - 15:20 Uhr

i

ich schreib mal von der anderen seite schreibe auch mit einem verheirateten man haben uns letztes wochenende das erste mal getroffen bissl beschnuppert und hatten ziemlich heissen sex, wollen uns auch wieder treffen aber uns ist beiden klar das es nur um sex geht .also wenn dein mann nach treffen fragt will er sich auch treffen und ihr könnt mich ruhig schlam.... nennen ih sehe das anders.

ich kann aber dich auch verstehen das du nach einer vergewaltigung dich nicht gehen lassen kannst deshalb ist es von deinem mann ziemlich scheisse da er es von vornerein wusste.bei meinem fing es nach 6 jahren ehe an das sie kaum noch will und wenn liegt sie nur da

REDE MIT IHM UND VERSUCHT GEMEINSAM EINE LÖSUNG ZU FINDEN;PAARTHERAPIE DIE EUCH HILFT IN SEXUELLEN DINGEN AUFEINANDER ZUZUGEHEN;-)

Beitrag von crossposting 27.09.08 - 19:26 Uhr

crossposting! siehe partnerschaft!!!!

Beitrag von na und?? 27.09.08 - 19:31 Uhr

manchmal kann man einfach mal die Fresse halten.
Biste froh, mal Polizei gespielt zu haben???
Immer schön fingerzeig auf andere....
Sie hat sich weder angebiedert noch inflationär oft gepostet, also laß es...............
Siuch dir für dein erstes Denunziantenpost ne andere aus....

naund

Beitrag von ??? 28.09.08 - 10:35 Uhr

Danke gleichfalls!