Paracetamol oder Nurofenzäpfchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von micnic0705 27.09.08 - 12:38 Uhr

Hallo,

bei unserem Kleinen bricht grad Zahn Nr. 4 durch.

Bist jetzt ging das immer in zwei Tagen. In den Nächten davor fand er keinen Schlaf, also bekam er auf anraten des KiA Paracetamolzäpfchen. (Viburcol hilft an dem Punkt leider nicht mehr).

Nun macht er aber schon über eine Woche am Durchbruch rum und ich gebe ihm nur jede zweite Nacht ein Zäpfchen, weil ich keine Ahnung habe, wie lange hintereinander Paracetamol gegeben werden darf.

Der KiA meinte nach Bedarf...

Wie macht ihr das?

LG Nicole

Beitrag von michi0512 27.09.08 - 12:53 Uhr

also von nurofensaft halte ich persönlich nichts.

allerdings tat mein sohn sich beim zahnen auch nicht schwer.

hast du denn mal osanit versucht? oder veilchenwurzel?

kennst du dieses bunte eis was in so langen tüten steckt? das hab ich immer mit handtuch umwickelt (plastiklutschen is ja net toll) und leif hat drauf rumgebissen. tat ihm immer sehr gut.


je öfters du medies gibst, desto schneller gewöhnt sich der körper dran. ich würd also die dosis nciht wirklich erhöhen oder öfters geben.

glg

Beitrag von schnuffel1209 27.09.08 - 13:13 Uhr

Hey,

ich versteh voll und ganz was du meinst. David zahnt auch wie die Hölle. An Globulis hab ich hier alles war irgendwie beim zahnen helfen kann; wahrscheinlich besser sortiert als ne Apotheke... aber davon hilft nix, wenns wirklich schlimm ist. Und wirklich schlimm, ist es meist 2 Stunden nach dem einschlafen. Paracetamol hat nicht so toll geholfen, aber Nurofen hilft super. Er bekommt das Zäpchen (die 60mg) und 20 Minuten später ist alles vorbei und er schläft wieder.
Ist natürlich blöd, wenn die kleinen es öfter bekommen, aber wenn David vor Schmerzen schreit, geht es halt nicht anders. Ist meine Meinung. Wir haben Wochen, da bekommt er gar nichts. Und in anderen Wochen bekommt er unter Umständen 3 Nächte hintereinander was.

LG Katja & Lucas*16.11.05 & David*02.12.07

Beitrag von jane81 27.09.08 - 17:41 Uhr

bei uns helfen die paracetamol auch absolut nix #aerger nurofen dagegen ist spitze!! den saft darf man in dem alter 4x am tag geben (2,5ml), die paracetamolzäpfchen bis zu 4 Stück am Tag (ab 7 Kilo).



LG
Jane

Beitrag von micnic0705 27.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo,

erst mal Danke für Eure Antworten.

Bevor ich mit den Zäpfchen angefangen habe, habe ich natürlich erst mal alles andere probiert.

Osanit, Veilchenwurzel, Difoss, Chamomilla, Dentinox und Viburcol.

Aber wir sind beim Durchbrechen immer an einem Punkt, an dem abends nichts anderes hilft, als Paracetamol bzw. Nurofen.

Hoffe, dass der Zahn morgen früh durchblitzt!

LG Nicole