Wie verläuft die Entwicklung von euren Söhnen ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von muttiator 27.09.08 - 13:32 Uhr

Hallo,

mich würde es mal interessieren wieviel eure kleinen Jungs sprechen!?
Man sagt ja das Jungen im sprachlichem Bereich den Mädchen etwas hinterher hinken (kann ich jetzt zwar nicht unbedingt bestätigen)!?
In meinem Bekanntenkreis haben die meisten Mädchen und kann da nicht so recht vergleichen.
Mein Sohn wird im Januar 2 und spricht jetzt ungefähr 50 Wörter.
Auch seine lieblings Spielsachen sind nicht "typisch" für Jungs denn er spielt gerne mit Puppen und putzt!:-D
Sein Papa ist da nicht gerade glücklich darüber aber ich finds gut!!:-p
Er hat auch drei große Schwestern wo er sich was abschauen kann.
Er kann aber wenn er will auch mit Autos spielen!
Wie ist das bei Euch was machen eure Jungs gerne und wie läufts mit dem Reden??

Beitrag von marion2 27.09.08 - 14:09 Uhr

Hallo,

mein Sohn spricht inzwischen schon ganze Sätze, aber ich antworte mal trotzdem. ;-) er ist schon 9.

Meiner hat auch mit ganz typisch mit Puppen gespielt - das machen alle Jungs, wenn man sie lässt. Einer mehr, der andere weniger. Meine Töchter spielen weniger mit Puppen mehr mit Autos.

Zur Sprache: Mein Sohn sprach spät, aber dann deutlich und verständlich und in Sätzen. Diese 2- und 3-Wortsätze hat er ausgelassen.

Wenn deinem Sohn 50 Wörter reichen um sein Leben zu regeln, dann ist das doch gut.

Nur mal als Tipp: Solltest du feststellen, dass er undeutlich spricht, geh mit ihm vorsorglich zum Ohrenarzt. Es gibt eine Störung, bei der die Kinder zwar Sprechen lernen, aber nicht richtig. Das fällt meist erst in der Schulzeit auf, dann ist es aber reichlich spät. Es wäre Quatsch, sie dann zum Logopäden zu schleppen, weil ein Hörgerät bessere Ergebnisse erziehlt.

LG Marion

Beitrag von pethead 27.09.08 - 14:13 Uhr

Hallo,

unser Sohn wird bald 2,5 Jahre und ist von seinen Interessen her schon eher ein typischer Junge, d.h. er interessiert sich für Bagger, Autos, technische Sachen etc. Aber er liebt auch Bücher und spielt auch ab und zu mit Puppen oder Küchenutensilien.

Untypisch ist, dass er SEHR vorsichtig ist, was ich auch gut finde. Ist mir lieber, als wenn ich ständig Angst haben müsste, dass er irgendwo herunterfällt. So langsam traut er sich dann aber doch ein wenig mehr zu und krabbelt auf Klettergerüste etc.

Was seine sprachliche Entwicklung angeht, so war er immer den anderen weit voraus. Als er 18 Monate alt war, habe ich mal zum Spaß die Wörter gezählt, die er sprach und habe bei 150 aufgehört zu zählen. In dem Alter fing er mit 2- und 3-Wort-Sätzen an und jetzt spricht er einfach unglaublich gut (und viel!!). Die Ärzte bei der U7 waren total begeistert von seinen Fähigkeiten und meinten, er sei etwas ganz Besonderes (ja, ich gebe an, ich weiß... aber das macht mich doch auch stolz...;-)).

Er hat auch sehr früh angefangen zu singen/summen. Mit einem Jahr ist er durch die Wohnung gekrabbelt und hat deutlich erkennbar "Hänschen klein" gesummt. Sehr süß. Heute kennt und singt er - ich weiß nicht wieviele - Lieder. Manchmal verändert er auch selber die Texte, sodass sie in die jeweilige Situation passen. Da ist er recht kreativ.

Insgesamt scheint die rechte Gehirnhälfte bei ihm stärker ausgeprägt zu sein, denn in seinen motorischen Fähigkeiten war er immer hinterher: Er hat sich als letzter gedreht, ist als letzter gerobbt, gekrabbelt, gelaufen erst mit 18 Monaten... Er schaukelt nicht, wippt zwar ganz gerne, rutscht nur gaaaaanz selten. Das alles ist wohl eher untypisch für einen Jungen.

Soweit zu unserem Großen. :-)

LG, Julia mit Leander (*13.4.06) und Bela (40.SSW)

Beitrag von ratpanat75 27.09.08 - 14:21 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist zwar jetzt schon 3, aber er hat schon vor seinem zweiten Geburtstag in kompletten und grammatikalisch richtigen Haupt- und Nebensätzen geredet.

Er liebt Autos, Motorräder, Werkzeuge, etc, spielt aber auch sehr gerne mit Puppen (er hatte einen Puppenwagen) und "typischen" Mädchensachen.

LG

Beitrag von knutchen 27.09.08 - 15:37 Uhr

Hallo,
unser Sohn war bislang in seiner ganzen Entwicklung von der schnellen Truppe, und den Mädels meiner Freundinnen weit voraus. Er konnte z.B. mit 5 Monaten krabbeln, mit 7,5 Monaten ist er im Laufstall und Bett (auch nachts, furchtbar unentspannte Nächte) am Gitter entlanggelaufen. Die ersten freien Schritte ist er ganz alleine mit 9 Monaten gelaufen. Mit 9,5 Monaten hat er angefangen zu sprechen, Mama, Papa, Auto, Oma.... halt so die typischen Worte. Er hatte aber blitzschnell einen riesen Wortschatz und hat schnell 2Wortsätze gebildet. Allerdings geht er auch seit dem 16 Monat in eine Krippe. Keine Ahnung ob es daran liegt, das er so schnell und gut gesprochen hat. Wobei sowohl der Kinderarzt als auch die Erzieherinnen es sehr außergewöhnlich finden, wie er für sein Alter gesprochen hat bzw. auch heute mit 2,5 Jahren spricht. Die Mädels meiner Freundinnen fingen erst mit 2 Jahren an zu sprechen und der Sohn einer Freundin sogar erst mit knapp 2,5 Jahren, wobei er vier Wochen zu früh auf die Welt kam.

Ganz ehrlich ging mir das alles manchmal viel zu schnell. Richtig Baby war er durch diese Turboentwicklung nur kurze Zeit. Im Jan. bekommen wir unsere Tochter und ich hätte nichts dagegen wenn sie etwas langsamer wäre.

LG
knutchen

Beitrag von happy.young.mum 28.09.08 - 08:52 Uhr

Guten Morgen

Also mein Sohn ist auch einer von den ganz schnellen.

Redet tut er in ganzen Sätzen wovon aber viele auch noch recht falsch sind, aber man versteht ihn ;-) vorallem wird das von Tag zu Tag besser.Und er hat Sprüche drauf wie "Meine Güte" und schööön dabei die Augen rollen #schein

Spielen tut er wieviele Jungs gerne mit Autos, Bagger, Tracker,Bussen ect.

Er hilft viel im Haushalt #schwitz wie z.B. den Tisch wischen, da reißt er mir regelrecht den Lappen aus der Hand, weil er das machen will.

Laufen konnte er perfekt mit 10 Monaten, mit 4 Monaten hatte er seine ersten 2 Zähnchen bekommen.

Ist mitterweile mit 2,5 trocken und schnuller frei, wobei der Schnuller ja schon laange lange weg ist.;-)

Und jetzt nicht zum angeben: Aber er kennt viele Automarken, es macht ihm einfach Spaß "was neues zu lernen" das ist wie eine herraus Forderung für ihn!#pro

Ansonsten ist er sehr liebevoll zu Babys, er will immer die Flasche holen oder das Spucktuch, oder beim Wickeln will er die Feuchttücher raus holen, streichelt das Baby viel und oft gibt Küsschen usw. #herzlich

Und das Beste kommt zum Schluss.

mein Sohn sagte:

"Mama ich will auch einen Bruder #heul#heul "

#schwitz na Prost Mahlzeit #hicks

Liebe grüße

Alexandra #blume