Mein Ex zurück gewinnen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von weiserose 27.09.08 - 15:16 Uhr

Ich bin eine junge Mutter von 3 kindern und mein Exfreund (der Vater von meinem Kleinsten, aber er leibt die anderen 2 wie seine eigenen) hatte mich/uns vor 5 monaten verlassen.
Weil ich sehr anhänglich, eifersüchtig und er musste immer Zeit für uns haben, wenn es nach mir ginge durfte er keine Freunde haben, ja so war ich und ich merkte es nichteinmal bis er mir das sagte und desswegen schluss machte!

Wir haben uns dann einige Zeit garnicht gesehen oder gehört, was mir sehr wehtat!!!! Seid einiger Zeit läuft es wieder besser, ich habe dank ihn mich geändert, nein nicht wegen ihm sonder ich merke das ich dadurch echt die beziehung futsch gemacht habe und das es mir jetzt ohne diese blöden Eigenschaften besser geht!

Ich weis durch sein Cousin (mitbwohner von ihm) und dessen Freundin das er mich noch liebt (er sagte mir auch mal das ihm die Trennung echt nicht leicht gefallen ist, er aber diese Angst hat) er aber Angst hat das die Beziehung wieder so wird wie sie mal war!Ich möchte diese Beziehung so wie sie mal war auch nicht mehr!

Jetzt meine Fragen:
Ich möchte ihn zeigen das ich nicht mehr in die alte Rolle fallen werde, nur wie???

Sollte ich ihn meine Liebe zeigen auch wenn er es weis?

Bitte helft mir!Was und wie kann ich ihn beweisen das ich es ernst meine ohne ihn auch unter Druck zu setzten???
Ich möchte ich einfach zurück!!!!

Ich bin über jeden Vorschlag echt dankbar!!
Wünsch euch noch ein schönen Samstag

Beitrag von guppy77 27.09.08 - 15:29 Uhr

huhu

schreib mich mal per Visitenkarte an, ich geb dir mal 2 interessante links zum lesen.

lg

Beitrag von gh1954 27.09.08 - 16:37 Uhr

Woher nimmst du die Gewissheit, nicht mehr in dein altes Verhalten zurückzufallen?

Beitrag von nick71 27.09.08 - 17:46 Uhr

Jo, das würde mich auch brennend interessieren.

Sobald man alleine dasteht, wird einem plötzlich vieles bewusst und man MEINT nach ner gewissen Zeit vielleicht auch, sich/seine Einstellung um 180 Grad gedreht zu haben...ist ja -ohne Partner- eigentlich auch ganz logisch, da sich die Problematik in dem Moment ja gar nicht mehr stellt.

Meistens fällt man allerdings in seine alten Verhaltensmuster zurück, nachdem man DEN (oder auch einen anderen) Partner (wieder) an seiner Seite hat...ich glaube da auch nicht unbedingt an die "Läuterung aus dem Nichts" und finde deine Frage von daher sehr berechtigt.

Beitrag von harte Worte 27.09.08 - 19:40 Uhr

Dito!

Da schließe ich mich gerne an!

Beitrag von phoe-nix 28.09.08 - 09:25 Uhr

Ich auch :)

Beitrag von nick71 27.09.08 - 17:55 Uhr

Du kannst im Grunde genommen nur IN DER BEZIEHUNG unter Beweis stellen, dass du dich tatsächlich geändert hast...und dafür müsstest du IHN ja erstmal dazu bewegen, sich wieder auf eine Beziehung mit dir einzulassen, was u.U. zu einem schwierigen Unterfangen werden könnte. Seine Angst, sich erneut auf dich einzulassen, kann ich voll und ganz nachvollziehen...und ich wüsste auch nicht, ob ich dieses "Wagnis" an seiner Stelle eingehen würde.

Ich stehe deinen diversen "Veränderungen" übrigens mit einer gewissen Skepsis gegenüber...aber dazu habe ich gerade schon was geschrieben.

Beitrag von phoe-nix 28.09.08 - 09:28 Uhr

Du kannst im Prinzip gar nichts machen, als wirklich an Dir zu arbeiten (falls das ohne Beziehung überhaupt möglich ist) und Dein Leben unabhängig von ihm oder anderen zu leben.

Entweder, er kommt von sich aus wieder auf Dich zu oder nicht. Alle Liebesbeweise o. ä. würden ja nur wieder Deine für ihn übertriebene "Anhänglichkeit" bestätigen. Außerdem wird er ohnehin wissen, wie es um Dich steht.

Dass Du Dich in so kurzer Zeit völlig geänder hast, kann ich nicht glauben. Diese vermeintliche Läuterung macht wohl jeder Verlassene im ersten Schock durch. Sobald die Beziehung wieder sicher erscheint, wird sich aber in den allermeisten Fällen der gleiche Trott wieder einschleichen.

Gruß,

phoe-nix