Haarausfall nach absetzen der Pille

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nico13.8.03 27.09.08 - 15:22 Uhr

HUHU @ alle
Hab da mal ein paar Frage habe im Juli meine Pille(Valette) abgesetz(wollte meinen Körper mal ruhe können) nun habe ich seid gut 3-4Tagen richtig bösen Haarausfall-es fällt auf da ich sehr langes dickes Haar habe.Nun mach ich mir so meine Gedanken habe Pille abgesetz vor gut 3Wochen Haare selbst gefärbt und 2-3mal ungeschützen Sex mit meinen Mann gehabt(der im Juli Chemotherapie hatte).
Nun hab ich angst das es von der Chemotherapie sein könnte,oder halt von der Pille.
Hatte das noch nie.Kennt das jemand von euch??
Mach mir richtig Sorgen.
Werd Montag einen Hautarzt aufsuchen.

LG Niki

Beitrag von heffi19 27.09.08 - 15:30 Uhr

Wieso sollte dein Haarausfall von der Chemo deines Mannes kommen????

Also: Haarausfall nach Absetzen einer Pille ist völlig normal.

Beitrag von nico13.8.03 27.09.08 - 15:59 Uhr

Hy

MHH keine Ahnung haben halt ein paar mal nicht Verhütet,vieleicht die Chemie??Chemo is auch erst glaub 10Wochen her.
Man macht sich ja so seine Sorgen.

LG Niki

Beitrag von carassia 27.09.08 - 16:12 Uhr

Dem schliesse ich mich an. Haarausfall ist meistens hormonell bedingt ;-)

Gruß, Melanie

Beitrag von heffi19 28.09.08 - 08:14 Uhr

Stimmt nicht. Viel häufiger sind Mangelerscheinungen der Grund.

Beitrag von zauberlilly 27.09.08 - 18:26 Uhr

Hallo Niki,

also: ich habe die Pille Valette im Januar abgesetzt. Ab März hatte ich starken Haarausfall bis Juli. So doll, dass ich mich kaum auf die Strasse getraut habe.
Das kommt von der Hormonumstellung und normalisiert sich wieder.
Ein Haar löst sich schon 2 Monate bevor es ausfällt von der Haarwurzel. Es liegt sicher nicht an der Chemo.
Ich habe von meiner Heilpraktikerin Zink und Vitamin B bekommen. Jetzt habe ich ganz viele kurze neue Haare.

LG Lilly

Beitrag von nico13.8.03 27.09.08 - 18:59 Uhr

HUHU

Danke,sollte ich damit zum Hausarzt gehen oder lieber zum Hautarzt??

LG niki

Beitrag von zauberlilly 27.09.08 - 19:08 Uhr

Also ein Hautarzt wird Dir höchstens ein Haarwässerchen (Alpecin) verschreiben. Gibts in der Apotheke. Vielleicht macht er auch ne Haaranalyse.

Ich würde evtl zum Hausarzt gehen wegen Nahrungsergänzung (Zink bla bla bla) oder zum Frauenarzt. Der wird Dir aber auch nur sagen, dass es sich wieder einpendelt.

Eigentlich brauchst Du Geduld und gesunde Ernährung.

Alles Gute.
Lilly

Beitrag von zauberlilly 27.09.08 - 19:15 Uhr

noch was vergessen:
ich habe mir Coffeinshampoo von Alpecin im Supermarkt gekauft. Ist etwas teurer als normales aber man kommt lange aus damit. Ich bilde mir ein, dass es geholfen hat.

Beitrag von nico13.8.03 27.09.08 - 19:26 Uhr

Hy

Na ich hoffe nicht das ich bald keine Haare mehr habe,einbischen brennen tut es auch.
Hoffe es nicht von der Färbung war die ich vor 3Wochen gemacht habe.


LG niki

Beitrag von zauberlilly 28.09.08 - 08:48 Uhr

Guten Morgen,

die Färbung ist drei Wochen her...
nee, das glaub ich nicht.
Bei mir hat die Kopfhaut gejuckt.

LG Lilly

Beitrag von nico13.8.03 28.09.08 - 13:39 Uhr

Hy

Na dann geh ich mal fest davon aus das es von den Hormonen kommt,Pickel kommen jetzt auch so langsam schnief.
Da denkt man echt drüber nach doch wd Pille zu nehmen :-)

LG Niki