Flöhe was kann man tun?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von franzi864 27.09.08 - 15:28 Uhr

Wir haben bestimmt schon seit drei Wochen Flöhe die unsere Katze angeschleppt hat.
Sie hat schon tapletten bekommen und etwas zum sprühen.
Bis auf so ein paar einzelne sind noch immer da.
Schlimmer ist aber das die Flöhe uns schon angreifen die haben mir schon die ganzen Beine zerstochen gebissen?

Weiß jemand was man gegen diese Tiere tun kann?

Danke und Liebe Grüße Franzi864

Beitrag von christinamarie 27.09.08 - 19:10 Uhr

Ihr solltet eure Wohnung "behandeln", beim Tierarzt könnt ihr entsprechende Präparate kaufen (zum Einnebeln der Wohnung). Sonst werdet ihr lange Flöhe haben, die Tiere sind sehr widerstandsfähig.

LG
Christina


Beitrag von sandycheecks 27.09.08 - 21:45 Uhr

Also wenn die Flöhe euch die Beine zerbissen haben müssen da noch einige sein.

Alles täglich mehrmals absaugen, jedesmal den Staubsaugerbeutel wechseln, sofort raus in den Müll.
Alles was du waschen kannst in die Maschine, danach am besten in den Trockner, falls vorhanden. Wichtig ist auch das ihr den Bereich säubert, wo sich die Kaze aufhält.

Wenn ihr Teppiche habt dann braucht ihr schon ein paar Wochen um die lästigen Biester los zu werden.

In Zoogeschäften gibt es ein Spray (Beaphar), nicht billig, aber wirkt.

Für die Katze kann ich dir aus der Apotheke Frontline Spot on Katze empfehlen. Das sind Ampullen und werden in den Nacken geträufelt. Kosten 3 Ampullen ca. 17 Euro. Wirkt auch gegen Zecken usw. Solltest du dann in Zukunft schon aus Vorsorge holen.

Google mal nach Katzenflöhe, da findest du jede menge sonstiger Tips.

Und für euch selber zum Schutz: Es sieht zwar blöd aus, aber tragt lange Hosen und steckt diese in die Socken. Flöhe springen scheinbar nicht höher als 30-40cm. So werdet ihr nicht gebissen. Und gegen das Jucken nehmt Fenistil tropfen.

lg... von jemanden der auch schon einmal die Erfahrung machen musste, und ich habe 4 Katzen...

Beitrag von phoe-nix 28.09.08 - 09:07 Uhr

Besorg beim Tierarzt ausdrücklich Advocate- oder Stonghold-Pipetten, alles andere hat bei uns nciht geholfen.

Damit versorgt Ihr die Katze. Zusätzlich könnt Ihr - auch beim TA kaufen! - die Wohnung mit Foggern behandeln, oder erstmal probieren, ob das Behandeln der Katze plus gründlichster Reinigung hilft.

Tägliches Staubsaugen ist wichtig. Statt die Beutel täglich wegzuwerfen, kannst Du sie auch in einen Müllbeutel einknoten und 24 h in die Gefriertruhe stecken. Das Gleich kannst Du mti Kuscheltieren, Decken und Kissen tun, die man nicht heiß genug (min. 60 Grad) waschen kann.

LG und viel Erfolg!

Andrea

Beitrag von bambolina 28.09.08 - 00:20 Uhr

Hallo Franzi,

genau dás ist das Problem, du hast der Katze etwas aufs Fell gesprüht oder?
Die Tabletten, was bewirken die, der Floh nicht mehr an Mieze geht?

Flöhe gehen nur an Menschen, wenn sie bei den Tieren nicht mehr beißen können.

Ich habe für meine Miezen tiguvon (gibts beim Tierarzt) gekauft. Dass ist eine Flüssigkeit, die du zwischen dem Fell auf den Nacken (dort können sie es nicht abschlecken) träufelst. Das Zeugs geht ins Blut über, mit dem Erfolg, dass die Flöhe zwar noch bei der Katze bleiben, aber beim ersten Biss hops gehen.

lg bambolina

Beitrag von glu 29.09.08 - 22:50 Uhr

Die Tablette bewirkt das der Floh sich nicht vermehren kann!

lg glu

Beitrag von bambolina 29.09.08 - 23:05 Uhr

Aber sie leben trotzdem weiter... mit Tiguvon bzw, Advantage sterben die Viecher sobald sie zubeißen...
HAbe echt super Erfahrungen damit gemacht.
lg bambolina

Beitrag von glu 30.09.08 - 00:15 Uhr

Schon klar, ich wollt es Dir ja auch nur sagen ;-)

Aber wenn Du regelmäßig die Pille gibst, wird es auch bei einem Floh bleiben der dann irgendwann stirbt :-p

lg glu

Beitrag von bambolina 30.09.08 - 22:55 Uhr

okee - du wolltest mich aufklären, habs verstanden
#freu

Sicher wenn man die Tablette regelmäßig gibt, gibt es bald keine Flöhe - aber nicht gerade sinnvoll, wie wenn die Viecher schon die Bude bevölkern wie bei der Threaderöffnerin...

Gibs zu - 1:0 für mich #freu

lg bambolina

Beitrag von glu 30.09.08 - 23:42 Uhr

Jein, denn ich hab ja nicht bezweifelt was Du geschrieben hast, ich würde auch immer mit Beidem arbeiten ;-)

:-P

lg glu

Beitrag von bambolina 01.10.08 - 21:24 Uhr

Okee, einigen wir uns auf untentschieden :-p

lg bambolina

Beitrag von glu 01.10.08 - 23:32 Uhr

Okay ;-)

lg glu

Beitrag von bambolina 01.10.08 - 23:50 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von aggie69 29.09.08 - 13:07 Uhr

Sag jetzt nicht, daß Du die Katze eingesprüht hast?!

Also, nur ca. 10% der Flöhe befinden sich auf einer Katze. Die anderen sind überall in Eurem Haus.
Es gibt Flohspray. Damit kann man Betten, Kleidung und Möbel einspühen. Das tötet die Flöhe ab. Dann darfst Du die Flöhe auf dem Teppich nicht vergessen. Das Beste dagegen ist Flohpulver. Den Teppich damit bestreuen und erst mal ein paar Stunden wirken lassen. Dann alles gründlich absaugen, Staubsaugerbeutel sofort entsorgen! Jetzt sind die Flöhe erst mal weg - aber nur die lebenden! Im Teppich selbst sind noch die Eier für die nächste Generation. Die gehen durch das Flohpulver nicht weg. Also würde ich die Prozedur nach einer Woche widerholen und dann eine Woche später noch mal. Dann solltest Du langsam Ruhe bekommen.
Meine Katze bekommt regelmäßig (1x im Monat) Frontline-Tropfen ins Genick.Das hilft wirklich gut.
Es steht auch nicht fest, daß die Katze die Flöhe angeschleppt hat. Die kannst Du genauso gut mitgebracht haben (bist zu dicht an einen Hund gekommen, der Flöhe hat usw.)