Hund und Urlaub

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von wernerulli 27.09.08 - 16:08 Uhr

Hallo alle aus dem Raum Andernach,
Wir bekommen am 1. Wochenende im Oktober einen 3 jahre alten Golden Retriever. Haben aber vom 08.10.2008 bis zum 22.10.2008 unseren Urlaub gebucht, wo wir den Hund nicht mitnehmen können. Wer könnte evtl. in dieser Zeit das Tier in seine Obhut nehmen.#hund#bitte
lg. Ulli

Beitrag von an-mi 27.09.08 - 16:58 Uhr

SCHAAAAAAAAAAAAAAAde,ich hät ihn gern in Pension genommen.Ich wünsch euch noch viel Glück bei der Suche.Lg

Beitrag von banta1979 27.09.08 - 17:43 Uhr

Hallo Ulli


Könnt ihr den Hund nicht nach eurem Urlaub zu euch holen???Denn schau mal,er ist dann gerade 1 Woche bei euch,gewöhnt sich langsam an euch und die neue Umgebung und dann kommt er wieder in ein anderes ungewohntes Zuhause.Auch wenn es nur für 2 Wochen ist,aber er weiss doch dann gar nicht mehr was los ist...Also meiner Meinung nach,finde ich es für den Hund nicht gut,wenn er immer hin und her gescheucht wird #gruebel Redet doch nochmal mit den Vorbesitzern...

LG banta1979 mit #hund Prinz #hund Ronja und 2 #hasi

PS:es ist nicht böse gemeint,also nicht falsch verstehen ;-)

Beitrag von wernerulli 27.09.08 - 19:08 Uhr

Hallo,
muss das ganze mal ein wenig richtig formulieren. Mein LG hatte die Frage nach einer Betreuung gestellt.
Wir wollten den Hund erst nach unserem Urlaub zu uns nehmen. Dies ist uns auch zugesagt worden!!!
Jetzt heißt es aber von span. Seite, der Hund nimmt dort einen wertvollen Platz weg, die Hundeunterkünfte sind alle übervoll und man sieht keine Möglichkeit die Hunde länger in Spanien zu behalten. Ich dachte, eine Frau, mit der ich zuerst Kontakt hatte, würde sich der Sache annehmen und unseren Hund betreuen, aber jetzt heißt es, ihr Hund verträgt sich nicht mit Rüden und von anderer Seite habe ich erfahren, das auch diese Frau für ein paar Tage Urlaub macht. Ich habe nicht gewollt, das der Hund hier in Deutschland schon hin und her geschoben wird, aber ich versuche halt alles um eine Lösung zu finden. Würde auch so ca. 100 Km in Kauf nehmen.
LG
Ulli

Beitrag von banta1979 27.09.08 - 19:41 Uhr

Hallo Ulli


Ich habe es nicht böse gemeint.Wenn du dich angegriffen gefühlt hast,dann tut es mir leid #blume

Na dass ist von der span.Seite aber ganz schön blöd.Da will man einem Hund ein neues Zuhause geben und dann stellen sie sich quer :-[

Ich hoffe,dass du eine Lösung finden wirst.Würde sich unser mit anderen Rüden verstehen,dann hätte ich mich gerne angeboten #freu

LG Bianca