Deprimierende Kinderwunsch-Zeit

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ahoernchen 27.09.08 - 17:32 Uhr

Hallo!

Ich muss das jetzt mal loswerden...

Da freut man sich doch die ganze Zeit darauf, endlich die Pille absetzen zu können und am Nachwuchs zu basteln und dann geht der Alptraum los...
Die Mens kommt nicht von alleine, die Haut spielt verrückt, nach ganzen 7 Monaten des Übens hat man richtige Akne im Gesicht und einen unregelmäßigen Zyklus zw. 40 und 50 Tagen. Eisprung? Fehlanzeige... und da soll man dann cool und entspannt bleiben und nicht ständig daran denken, dass man doch soooooo gerne Schwanger werden möchte?
Ganz zu schweigen von den lieben Kollegen, die einen ständig mitleidige Blicke zuwerfen und immer tolle Tipps auf Lager haben, um die Hautprobleme in den Griff zu bekommen. (Natürlich muss man sich immer wieder Lügen einfallen lassen, woher die Akne so plötzlich kommt. Man kann ja schlecht sagen, dass man schwanger werden möchte)

Ich bin mitlerweile nur noch deprimiert, in den Spiegel traue ich mich schon gar nicht mehr zu blicken, genauso hasse ich morgens das Tempimessen, weil ich Angst habe, dass sie wieder nicht gestiegen ist. Man kommt sich vor als hängt man in einer Zeitschleife fest und es will und will einfach nicht voran gehen. Die Pille würde das Hautproblem zwar lösen, aber dann kann man ja erst Recht nicht schwanger werden, also muss man da irgendwie durch. Um das Zyklus-Problem in den Griff zu bekommen, muss man zum x-ten Mal zum FA, in der Hoffnung, dass dieser endlich eine Lösung hat und nicht nur sagt, man solle warten, das pendelt sich ein.

Ach, irgendwie ist im Moment einfach alles doof... #heul

Liebe Grüße
das verzweifelte Ahoernchen

Beitrag von heilux 27.09.08 - 17:47 Uhr

Abwarten und #tasse Tee trinken. Blöder Vorschlag, aber es soll helfen ;-) Werde gelassener, es klappt dann besser.
Mit meinem Jüngsten bin ich schwanger geworden, als ich mir gesagt habe, jetzt lasse ich das alles. Ich messe keine Tempi mehr, ich versteife mich nicht mehr auf Kinder kriegen usw. Es war wirklich der erste Monat wo ich keine Tempi mehr gemessen habe und ich mich auch nicht auf Schwangerschaft eingestellt habe. Ich wußte nicht wann mein ES ist/war, in der Zeit hatten wir auch einen runden Geburtstag in der Familie, also auch toll gefeiert. War lustig #huepf
Ich wusste nicht wann ich meine Mens bekommen sollte und dann dachte ich mir, nimm einfach mal ein Personastreifen und orakel mal. Warum ich das gemacht habe, weiss ich heute noch nicht. EINGEBUNG??? Und siehe da, positiv und der SST einen Tag später, war auch fett positiv.

Wir haben bis dahin 1,5 Jahre gebraucht.

Aber nun bin ich auch nicht so gelassen wie damals, vielleicht kommt es noch.

Beitrag von jurbs 27.09.08 - 18:04 Uhr

ich versteh dich so so gut .... bei mir kommt noch dazu, dass alle anderen, die noch jaaaaahre warten wollten, alle plötzlich schwanger sind - mehr oder weniger geplant, keine sich auch nur den hauch anstress gemacht hat und alle sagen - ja du bist selber schuld ....