Testet Ihr Ph-Wert während Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coral08 27.09.08 - 18:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

würd mich über Antworten freuen.

Testet Ihr und wenn ja wie oft ?

Hab immer wieder Ausfluss und im Frühjahr bereits eine FG hinter mir. Mach mir daher so meine Gedanken, was ich noch tun kann, um das ein bissel abzusichern so weit wir das irgendwie können.

Lieben Gruß und danke schon mal?
Coral08

Beitrag von drachepoldi78 27.09.08 - 18:18 Uhr

Hallo Cora!

Mein PH-Wert wird bei jeder Untersuchung von meiner FÄ untersucht, da mein Ph-Wert leider nicht ok ist.
Schon vor der Schwangerschaft musste ich oft Medikamente nehmen. Während der Schwangerschaft auch schon ein Antibiotikum und gerade jetzt auch wieder die Milchsäure-Zäpfchen.
Das ist schon wichtig, dass der Wert überprüft wird, gerade wenn der Wert sonst schlecht ist.
Eventuell kann das sogar zu Komplikationen während der Schwangerschaft führen.
LG Tina

Beitrag von annischatzi 27.09.08 - 18:20 Uhr

bei mir wurde das auch jedes mal bei der ärztin untersucht...und das obwohl ich gar keine probleme damit hab/hatte. ich denke mal das gehört normal dazu...
und dann brauchst du das nun wirklich nicht noch selber machen...

anni ET+8

Beitrag von vegasmom 27.09.08 - 18:25 Uhr

Bei mir wird das auch nur bei der Ärztin gemacht, für mich sehe ich keinen Sinn darin das auch noch zu Hause zu machen.

Beitrag von silvia_1 27.09.08 - 18:49 Uhr

Hallihallo,

ja, mein FA legt da auch größten Wert darauf und hat empfohlen, so Teststäbchen zu kaufen. Die kosten 18,00 Euro. Ich soll zu Hause testen, so zweimal die Woche, obwohl bei mir noch nie was am PH-Wert auffällig war. Das nervt mich schon ein bisschen. Vor allem, weil er sonst nicht so "genau" ist: Ich habe ihn darauf angesprochen, dass ich den "großen" Zuckertest machen möchte und er meinte: "Ach was, bei Ihnen gibts doch keine Auffälligkeiten. Das brauchts nicht." Finde ich unmöglich.

LG
Silvia mit Maxl (05.09.06) und Ü-Ei (31. SSW)

Beitrag von ronjas_ma 27.09.08 - 18:50 Uhr

Hallo Coral08,

da ich noch nie Probleme hatte, teste ich gar nichts zu Hause. Ich gehe regelmäßig zum Arzt und sehe deshalb keinen Grund, privat noch Geld auszugeben. Wenn man irgendeine Vorgeschichte hat, kann das natürlich anders sein.

Lg
Saskia

Beitrag von sarah-ii 27.09.08 - 19:07 Uhr

Bei mir war das total blöd, mein Arzt hatte mir zu so Testhandschuhen geraten (TEUER), das erste Mal benutzt und schon war pH-Wert nicht in Ordnung und das ständig.... war deswegen -mal beim Arzt, damit er am Ende sagt, dass man dem doch nicht soviel Gewicht geben soll, weil sich das Scheidenmilieu nunmal ändert und #bla , ich solle mir also keine Gedanken machen, bei mir wär der pH-Wert eben mal höher, aber nicht schlimm... Nun ja, jetzt verwende ich die Dinger nicht mehr, hatte ja auch nie irgendwelche Beschwerden und geh auch regelmäßig zum Arzt. Ich finde das Geld kannst Du gut sparen!!

LG
Vivi

Beitrag von sanibini 28.09.08 - 00:01 Uhr

Hallo Coral08,

wenn du bei der DAK versichert sein solltest, bekommst du die Testhandschuhe kostenlos (da gibt es ein Forschungsprogramm). Ich mache das, weil bei mir der PH-Wert mal nicht stimmte.

LG Sandra

Beitrag von coral08 28.09.08 - 13:01 Uhr

Ich dank Euch allen herzlich für die Hilfe.
Alles Gute für Euch!#klee
Coral