Blutung im Kopf.. neues aus dem KH

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von funnymammi 27.09.08 - 18:16 Uhr

Hallo hierLieben, hab letzte Woche ja geschrieben dass wir ins KH müssen. Ja, die haben uns dann auch gleich dort behalten. Es kam heraus dass Luisa eine 4-6 Wochen alte Blutung im Kopf hat, sie meinen es käme von Geburt. Und das Blut würde den normalen abfluss des Hirnwasser stören und das wird dann immer weiter produziert. Der Kopf ist von 34,5 auf 43,6 cm nun gewachsen.

Am Dienstag werden wir in eine Uni-Klinik einer anderen Stadt verlegt und Donnerstag wird operiert.
Sie bekommt ein Schlauch verlegt der vom Kopf in den Bauch geht und das Gehirnwasser abfliessen lässt.
Ich hab so große angst davor. Hab schon keine Tränen mehr.
Das schlimme ist das jeder aus Familie oder Freundeskreis alle so am Telefon weinen und ich jeden trösten muss. Und hoffnung machen muss, dabei hab ich selbst keine Kraft mehr.
Bin für heute nacht mal zu Hause, mein Mann bleibt bei der kLeinen, weiß nich wie ich die Nacht ohne sie durch halte, aber ich muss mal schlafen.

Ich melde mich wenn es wieder was neues gibt.

Lg NIna

Beitrag von kokkariblau 27.09.08 - 18:19 Uhr

Ich wünsch euch alles alles Gute... fühl mit Dir...

Beitrag von suesfrosch 27.09.08 - 18:28 Uhr

Kann dich verstehen. Ic wünsche euch alles alles gute. Es wird alles si8cher gut gehen#liebdrueck

Beitrag von txbaby 27.09.08 - 19:46 Uhr

Hallo Nina,

Ich weiß, wie schwer es ist, wenn man wie auf heißen Kohlen sitzt und voller Sorge um sein Kind nicht mehr ein noch aus weiß. Ich wünsche Dir deshalb alles Glück dieser Welt, viel Kraft und dass das Legen des Schands (haben es 2 mal durchmachen müssen) erfolgreich sein wird. Glaube mir, die kleinen Würmer sind bei solchen Sachen unglaublich stark und tapferer, als wir Erwachsenen. Auch wenn es dumm klingt, aber versuche zu schlafen. Du wirst viel Kraft in den kommenden Wochen brauchen.

Nur traurig, dass Du, die eigentlich jegliche Unterstützung bräuchte, andere trösten musst. Sei egoistisch und stelle, wenn Dir danach ist, einfach das Telefon ab. Du entscheidest, ob und wann Dir nach Reden ist. Habe das in einer ähnlichen Art und Weise durch und kann Dir nur sagen, dass es wirklich besser ist, wenn man den Kontakt etwas zurückstellt und sich bei gegebener Zeit meldet. Diese Anrufe usw. machen einen nur noch mehr fertig und sind für Dich, als auch für die Kleine nicht gerade förderlich.

Wir sind in Gedanken bei Dir. Alles Liebe txbaby und Antonia #herzlich

Beitrag von snegge1986 27.09.08 - 19:56 Uhr

Das ist ja schrecklich #schock

Lass Dich mal umarmen und trösten !!! #liebdrueck

Wünsche Euch alles alles Gute und das alles gut wird !!!

Ganz lieber Gruß

Ari

Beitrag von schnugge05 27.09.08 - 19:57 Uhr

Oh guter Gott. Das tut mir echt leid für dich und deine Familie.
Drück euch die Daumen, dass alles gut wird.

LG Schnugge05

Beitrag von arjuna-babe1 27.09.08 - 21:12 Uhr

Ihr armen fühlt euch ganz dolle #liebdrueck ich drück euch die Daumen das alles gut geht!!!!
lg Beatrice mit Fenja *28.04.2008

Beitrag von sun03 27.09.08 - 22:42 Uhr

Hallo Nina,

Ich drücke Dir auch alle #pro und wünsche euch, dass ihr eure Maus bald wieder gesund in den Armen halten dürft #klee...

Liebe Grüße
Sandra

PS: Versuch ein bißchen zu schlafen