Frage zur Spülmaschine (Einbaugerät/freistehend)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von annih 27.09.08 - 18:18 Uhr

Hallo,
wir haben jetzt eine Spülmaschine die NICHT im Küchenmöbel eingebaut ist, quasi frei steht. Nun meine Frage, da wir es beide nicht wissen: Kann diese Maschine in die neue Küche eingebaut werden oder geht das nicht. Bei den Einbaugeräten sind die Türen anders oder?
Ich hab grad echt keine Ahnung.
Danke und Gruss !
Britta

Beitrag von devadder 27.09.08 - 18:22 Uhr

Hi!

Da bräuchte man mal den Hersteller und den Typ um zu sehen ob die Maschine unterbaufähig ist.

Gruß

Beitrag von annih 27.09.08 - 18:26 Uhr

Ah, gute Idee. Das werd ich tun. Es ist dann sicher so dass die Tür gewechselt werden muss oder? Hm.. da kann man sich dann sicher eine neue kaufen denn ich glaube die hat schon paar Jahre auf dem Buckel. Es ist aber eben nichts dran..
LG
Britta

Beitrag von bi_di 28.09.08 - 07:11 Uhr

Das Problem hatten wir gerade. Eine freistehende Spülmaschine kriegst Du nicht in die Küchenfront eingebaut (zumindest nach unserer Erfahrung und der Aussage des Erbauers der neuen Küche). Die sind nämlich tiefer als als eine richtige Einbauspülmaschine. Unter die Arbeitsplatte bekommt man sie wunderbar, wenn man den Deckel abmacht, aber nicht in die Front integriert. Du kannst zwar eine Frontplatte 'irgendwie' an der Spülmaschine befestigen, aber das sieht mistig aus, weil die Spülmaschine damit quasi vorsteht (mal ganz abgesehen davon, das die Bedienelemente auf 'standalone' ausgerichtet sind).

Wir haben unsere Spülmaschine nun einfach unter die Arbeitsplatte geschoben und so gelassen wie sie ist.

Grüsse
BiDi

Beitrag von annih 29.09.08 - 22:57 Uhr

Hallo,
danke Dir. Ich glaube so werden wir es auch machen. Das passt ja auch gut ins Bild.
Gruss!
Britta

Beitrag von morkel- 29.09.08 - 15:53 Uhr

Hallo
wenn die Spülmaschine ein älteres Modell ist dann wurden diese noch Serienmäßig mit einem Dekorahmen ausgestattet.Da konnte man den Deckel ab bauen und einschieben und die Front mit einer Dekoplatte verkleiden.Zusätzlich bei Miele Geräten die Füße der Maschine nach hinten versetzen so das auch eine Sockelleiste vor die Spülmaschine konnte.
Die neuen Geräte sind meist so gebaut das du keinen Dekorahmen mehr anbringen kannst,und die Füße der Maschine stehen im Raum rein es passt keine Sockelblende davor.Eine Holzverkleidung an einem Standgerät anbringen geht gar nicht

Beitrag von annih 29.09.08 - 22:58 Uhr

Hallo,
danke auch Dir !
Ich denke wir schieben die Maschine einfach unter die Arbeitsplatte. Das wird das Einfachste sein. Alles andre sprengt den Rahmen :-)
Gruss
Britta