Drigende Frage wegen Arbeit/Impfen/ schwangere Mitarbeiter

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von xoey 27.09.08 - 18:57 Uhr

Huhu,

also ich war heute Probearbeiten und gehe morgen auch nochmal.

So wenn es klappt, arbeite ich mit zwei Kugelbäuchen.

Ich selbst muss mich nächste Woche gegen Röteln impfen lassen.

Nun weiß ich, dass es ja ein Lebendimpfstoff ist und ich nicht SS werden darf.

Aber ist dann irgendetwas zu beachten in der Zusammenarbeit mit den Kugelbäuchen, also könnte ich sie gegebenenfalls irgendwie anstecken.

Ist ne blöde Frage, aber ich bin Neuling in Sachen Impfen.

Damals hat ein Naturheilpraktiker gesagt, dass sie mich nich impfen lassen soll. Nur das Notwendigste (Tetanus).

Also danke für die Antworten...

glg

Beitrag von mama-2009 27.09.08 - 19:00 Uhr

Für eine frau die schwanger ist , sind die röteln ganz gefährlich da man ein behindertes kind bekommen kann, deswegen werden die mädchen in den schulen schon geimpft, aber wenn du geimpft wirst hat es keine auswirkungen auch die schwangeren personen in deiner umgebung.

Beitrag von xoey 27.09.08 - 19:04 Uhr

Gut, wie gesagt, bevor den beiden was passiert, weil ich unvorsichtig war. Möchte ich ja dann auch nicht...

Beitrag von mama-2009 27.09.08 - 19:05 Uhr

Klar ist auch sehr verantwortungsvoll von dir...