Schmerzen an der Dammnaht

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mamaduffy 27.09.08 - 19:15 Uhr

Hi ihr Lieben :-)
Muss mal fragen. Ich hab vor 4 1/2 Wochen entbunden und musste geschnitten werden.
Hab immermal son Ziehen an der Naht usw. Ist ja normal. Aber wenn ich auf Toilette bin, dann ziehts bis vor in die Schamlippen und bis zum Kitzler :-[ Ist voll unangenehm und schmerzt. Kennt das jemand? Weiß nicht recht, wie ichs beschreiben soll.

Libe Grüße Jana :-D

Beitrag von gabyundeva 27.09.08 - 21:15 Uhr

Hi, direkte Schmerzen hatte ich schon ne Weile, weils bei mir nicht gut heilte, und dann hatte ich noch ziemlich lang das Gefühl, dass da was weh tut. Schwer zu beschreiben, es fühlte sich einfach gequetscht, verletzt an. Das ist aber wieder vergangen nach ca. 3 Monaten würd ich sagen. Die Naht drückt auch jetzt (nach 7 Monaten) manchmal. Da ist wohl jeder unterschiedlich.
Wenns direkt weh tut, lass Dich lieber kontrollieren. Lieber einmal zu oft als dass was falsch läuft.
Gute Besserung,
Gaby#herzlich

Beitrag von papa04 28.09.08 - 11:51 Uhr

Hallo Jana
ich habe vor 5 Wochen entbunden und bin am Eingang gerissen(musste auch genäht werden). Diese schmerzen kenne ich,die habe ich auch noch wenn ich auf die Toilette gehe.
Habe es meiner Hebamme gesagt und sie gebeten da unten mal zu schauen ob da noch Fden ist der sich noch nicht aufgelöst hat.
Es war so wie ich gedacht habe. Sie sagte zu mir ich soll noch vor der Nachsorge zum FA gehen wenns nicht auszuhalten wäre.
Ich habe jetzt in zwei Wochen Nachsorge und bin gespannt ob da noch ein Faden ist.

LG Monique