Kommt das Abstillen? 14 Monate... Milch "kommt" nicht mehr...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annesusanne 27.09.08 - 19:59 Uhr

Nabend!

Ich wollte eigentlich noch eewig weiterstillen, aber es scheint so, als wolle mein Kleiner nicht mehr... schnief.

Wir stillen seit ca. zwei Monaten nur noch abends, Einschlafstillen, und ich merke, wie die Mich weniger wird. Meine Brüste sind ganz weich und mein Kleiner saugt auch gar nicht mehr wirklich, schluckt nur noch am Anfang drei-, viermal kurz hintereinander und dann nur noch, wenn er lange genuckelt hat (wahrscheinlich die natürliche Speichelbildung). Hab ich überhaupt noch Milch? Wie kann man das denn merken in diesem Stadium, ohne dass ich abpumpe?

Außerdem habe ich seit bestimmt vier Abenden keinen Milchflussreflex gehabt. Den hatte ich vorher auch nur alle zwei Abende in etwa, aber immerhin. Dann wusste ich, da ist noch was, wenn auch nur ganz kurz und wenig. Es hat auch ganz wenig nur noch gezogen in der Brust. Kommt da denn überhaupt noch was, wenn die Milch gar nicht fließt?

Kann ich da irgendwas gegen tun? Ich will noch nicht abstillen und ich merke, dass Jona es eigentlich auch noch nicht will. Stille seit drei Tagen morgens bzw. frühmorgens wieder (auch wenn ich in der Nacht nicht mehr stillen wollte, aber heute hatte er einen richtigen Schreianfall und das ist nun mal das Hilfreichste :-) ), aber die Milch wird nicht mehr. Er trinkt morgens auch nicht mehr wirklich. Ich merke den Milchfluss da auch nicht, aber das habe ich nur ganz selten im Liegen...

Falls es bald soweit sein sollte, dass gar nichts mehr kommt, dann gebt mir ein paar #liebdrueck, denn ich werde sicher ganz doll weinen...

Einen schönen Abend noch!
Anne mit Jonathan, morgen 14 Monate alt #freu

PS: Das abends Einschlafen verkompliziert sich dann natürlich auch noch, wenn er nicht an der Brust wegdämmert... #schmoll

Beitrag von mapala 27.09.08 - 21:39 Uhr

ach sei nicht traurig, auch jetzt hast du sicher noch eben so viel milch, wie deine Maus braucht, und wenn es nur ein paar schlucke sind, die will sie bestimmt noch länger jeden Abend zum Einschlafen haben ;-)
Am Ende kommt dann wieder mal ne Phase, wo sie wieder mehr an der Brust trinkt, dann bildet sich auch wieder mehr Milch. Wir hatten das auch schon, das er kaum getrunken hat. Hab ihm einfach immer was angeboten, auch am tag mehrmals, manchmal auch vorm essen (wenn der Hunger sehr groß und es noch nicht fertig war #schein)
jetzt haben wir wieder eine Phase, in der er dauernd für 2 minuten was trinken mag, und ich hab auch wieder richtig viel milch, lauf sogar nachts aus #schwitz. wart mal ab...#liebdrueck

Beitrag von schullek 27.09.08 - 22:40 Uhr

hallo,m also ich stille auch noch.mein sohn ist drei. wir stillen morgens und abends und manchmal nachmittags, wenn er nach der kita kuscheleinheiten braucht. aber ich habe seit wirkjlich ewigkeiten keinen milcheinschuss mehr gehabt bzw. gespürt. und shclucken höre ich ihn auch nur anfangs. aber er meint, er trinkt milch und das tut er auch. wieviel-keine ahnung. wenn du wieder mehr milch willst, dann still einfach nachmittags nochmal.

lg,
adina