frage zwecks ringelröteln

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sinta75 27.09.08 - 20:45 Uhr

hallo
mein patenkind hatte ringelröteln.zum zeitpunkt des ausschlags war er ja nicht mehr ansteckend, aber davor hatten wir regen kont6akt.hab zwar blut wegen titer am freitag abgegeben, erfahr das ergebnis aber erst montag oder dienstag.stimmt es das das kind im mutterleib daran versterben kann.

Beitrag von saskia33 27.09.08 - 20:47 Uhr

http://www.9monate.de/roeteln.html

Beitrag von sinta75 27.09.08 - 20:54 Uhr

vielen dank.kann ich ja nur hoffen das der titer negativ ist.wenn positiv hätten wir uns schon vor ca. 3-4 angesteckt.möchte nicht wissen was in der zeit hätte geschehen können.

Beitrag von darkphoenix 27.09.08 - 21:31 Uhr

Achtung!!! Röteln (Rubella-Virus) sind KEINE Ringelröteln (Parvo-B 19 Virus) !!!
Die normalen Röteln werden meist am Anfang der SS mit abgenommen, die müssten im MuPa stehen.

Beitrag von puravida76 27.09.08 - 22:31 Uhr

Hallo,
in meiner letzten SS bestand bei mir ebenfalls der Verdacht, dass ich mich mit Ringelröteln angesteckt haben könnte. Leider hatte ich mich bis zu diesem Zeitpunkt nicht mit Ringelröteln infiziert, so dass ich keinen Schutz hatte. Vielleicht hattest du ja aber bereits Ringelröteln, dann ist die Sache erledigt.
Bei mir wurde über 3-4 Wochen hinweg Blut abgenommen, um zu überprüfen ob eine Infektion besteht. War aber nicht so. Hätte ich mich angesteckt, wäre ich laut Frauenarzt engmaschiger kontrolliert worden. Im Intenet findest du tatsächlich einige Seiten in denen vom Sterben des Babys im Mutterleib berichtet wird - mein Frauenarzt hingegen sprach davon, dass infizierte Kinder zu Wasseransammlungen neigen und daher eine engmaschige Kontrolle wichtig ist. Im Übrigen - selbst wenn du dich angesteckt hast, heißt das noch lange nicht, dass sich dein Kind ebenfalls angesteckt hat !!!!
Also versuch entspannt zu bleiben. Die Chancen, dass alles in Ordnung ist, sind ungleich höher als dass Gefahr droht.
Lg,
puravida &#baby (Juli 2007) & #baby 9. SSW