Einschlafen mit zwei Kindern

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dani026 27.09.08 - 21:02 Uhr

Wollte mal fragen, wie ihr das so macht?

Thomas ist jetzt bald 5 Monate und wir haben ihn jetzt ins Gitterbett gelegt, weil er im Stubenwagen nicht mehr Platz hatte. Das Gitterbett steht im Kinderzimmer, wo auch unser Großer (2Jahre) schläft.
Wie habt ihr das mit dem Zubettgehen gemacht??

Liebe Grüße
Dani

Beitrag von blossom_81 27.09.08 - 21:16 Uhr

Hallo!

Wie meinst du deine Frage jetzt genau, sorry #hicks aber weiß nich genau was du hören magst.

Also bei uns geht der Kleine meist um 19 Uhr ins Bett und der Große um 20 Uhr. Die Schlafsachen und das Geschichtenbuch nehm ich mit ins Wohnzimmer und dort les ich und zieh den Großen um. Wenn einer Nachts wach wird, ists schon häufig, dass der Andere auch aufwacht, aber eigentlich ist schnell wieder Ruhe. Als unser "Mini-Knopf" noch nachts ne Mahlzeit bekommen hat, hab ich das meist mit kleinem Licht oder im Dunkeln gemacht. Hat den Großen nie gestört.
Hilft das schon weiter?

lg blossom #blume

Beitrag von dani026 27.09.08 - 21:35 Uhr

#blaDas Stillen in der Nacht klappt schon gut, hol ihn zu mir ins Bett und leg ihn dann zurück.
Bei uns ist es im Moment so, dass der Kleine später schläft, als der Große.
Peter schläft um halb acht. Thomas erst so um halb 9. Der Rhythmus ist nicht so toll. Thomas schläft dann am Busen ein und ich leg ihn dann ins Zimmer. Hab nur Angst, dass wenn ich abstille und er in seinem Bettchen einschlafen soll, dass dann der andere auch wieder wach wird, ach ich weiß auch nicht...
DAs Thema regt mich einfach ein bisschen auf

Beitrag von coko20 27.09.08 - 22:44 Uhr

bei uns werden die beiden kleinen zusammen bett fertig gemacht. die ganz kleine kommt dann ins bett, sohnemann darf noch mit zu seinen beiden grossen schwestern und wir lesen noch was vor und dann geht er auch ins bett. die kleine pennt dann schon. mittlerweile nehmen wir die ganz kleine (17mon) auch manchmal schon mit zum vorlesen, je nachdem wie sie drauf ist und ich leg dann beide zusammen hin, das klappt auch problemlos.
mit nachts aufwachen gabs nie probleme, weder bei den ersten beiden, die sich auch ein zimmer teilen, noch bei den beiden kleinen.


lg corina
mit nina (5) sara (4) mika (3) und anna (1)

Beitrag von kja1985 27.09.08 - 23:01 Uhr

Ich bring meist erst die Grosse ins Bett und dann still ich den Kurzen auf der Couch und bring ihn rüber. Wenn er vor ihr müde ist still ich ihn im Bett und leg sie danach dazu.