Schwiegermütter... ich kann es echt nicht verstehen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tinchen07 27.09.08 - 21:16 Uhr

Hi an Alle!

Ich lese hier fast täglich im Forum Beiträge zum Thema " Schwiegermutter"... und ganz ehrlich es war noch nie ein positiver Beitrag dabei...
Man liest immer nur von "Schwiegermonstern"...

Ich finde das ganz ehrlich nicht immer in Ordnung... man bekommt fast das Gefühl, als wäre jede Schwiegermutter ein Alptraum und würde alles falsch machen...
Ich habe schon die Befürchtung später auch einmal Gespräch eines Forumbeitrages zu sein... die schlimme Schwiegermutter, die man am liebsten schnell loswerden würde... kein befriedigendes Gefühl!!

Mein Wunsch wäre es schon einmal ein harmonisches Familienleben zu genießen und regelmäßigen Kontakt zu meinen Enkeln zu pflegen... nur mal die doofe Schwiegermutter zu sein, würde mich höchstwahrscheinlich verzweifeln lassen...ging es euch nicht so????????#schwitz

Also denkt mal nach, ob nicht eure Schwiegermütter auch ne Chance verdient haben... immerhin haben sie eure Männer auf die Welt gebracht und sind somit eines der wichtigsten Familienmitglieder und sollten es auch bleiben..

Klar jeder hat seine Ansichten und Meinungen... ABER man kann darüber reden, wenn man andere Ansichten und Erziehungsphilosophien hat als die Schwiegermutter... aber sie hinterrucks auszurichten oder zu ignorieren ist sicher keine Lösung...

Ich finde die Kinder haben es verdient ein gutes Verhältnis zur Oma aufzubauen !

Sorry musste das mal loswerden...

Lg Tinchen, die sich mit ihrer Schwiegermutter sehrn gut versteht, auch wenn sie die Ansichten und Meinungen mit ihr nicht alle teilt..

Beitrag von candy84 27.09.08 - 21:20 Uhr

Meine Schwiegermutter ist toll! #freu

Beitrag von swaantje 27.09.08 - 21:26 Uhr

Hallo Tinchen:-)

Meine Schwiegermutter ist eigentlich super nett und sehr hilfsbereit. Ich bin froh das ich sie habe. Neulich hatte ich einen Magen-Darm-Infekt. Sie ist sofort zu mir gekommen und hat den ganzen Tag mein 6 Wochen alten Sohn versorgt.

Was die Erziehungsmethoden angeht, bin ich nicht ganz ihrer Meinung. Mein Mann hat bereits eine Tochter aus einer früheren Beziehung und ich bin oft nicht einverstanden mit ihren Methoden. Werde deshalb nicht drum rum kommen, einige Dinge anzusprechen. Da graut es mir schon ein bisl vor. Aber das ist letztendlich der richtige Weg;-)
Finde es genauso wichtig wie du, ein gutes Verhältnis zu ihr zu haben. Ohne sie wäre ich letztens echt aufgeschmissen gewesen.

Lg Swaantje mit #babyKai und SchwiegerMUTTER

Beitrag von muttiator 27.09.08 - 21:29 Uhr

Achso,das ist ein Pro Schwiegermutter Beitrag!#schmoll
Das mit Schwiegermütter ist halt so:Pack schlägt sich,Pack verträgt sich!;-)
Also nicht überbewerten!!

Beitrag von micnic0705 27.09.08 - 21:51 Uhr

Hallo,

ich würde mich gerne mit meiner SchwieMu verstehen, aber sie mag mich nicht.

Sie hat mich schon ein paar mal verdächtigt Schokolade gestohlen zu haben und behauptet immer, ich würde meinem Mann nur auf der Tasche liegen und setzt bei ihrem Nachbarn (ein Arbeitskollege von mir) ständig unschöne Gerüchte in die Welt, so dass sich das Thema SchwieMu sogar am Arbeitsplatz nicht vermeiden lässt.

Mein Mann hält zu mir und wir haben schon ein paar mal versucht mit ihr darüber zu sprechen, jedesmal sagt sie, sie würde sich bessern und es sei alles nicht so gemeint, aber letztendlich bleibt alles beim Alten.

Schade drum, gerade weil unser Sohn (7 Monate) unter ihrer Ablehnung leiden muss.

LG Nicole

Beitrag von carstella 27.09.08 - 22:14 Uhr

Genau so sehe ich das auch... war vorhin schon kurz davor einen ähnlichen Beitrag zu verfassen. Zu einer verkorksten Beziehung gehören m.E. meistens zwei dazu und ich habe oftmals das Gefühl, dass bei dem vielen Gemecker nicht selten eine Art Eifersucht im Spiel ist.

lg
carstella

Beitrag von schullek 27.09.08 - 22:59 Uhr

hallo, ich habe das hier auch schon ein paarmal so angedeutet. vor allem finde ich viele dinge hier maßlos übertrieben.
ich stimme mir meiner sm auch nicht in allem überein, aber sie ist genau so teil unseres lebens, wie meine mutter. sie hat das gleiche recht auf ihren enkel und vor allem: sioe liebt ihren enkel. das ist für ihn das wichtigste.
ich habe einen sohn und werde auch mal eine sm sein und hoffe, dass meine schwiegertochter mich dann genau so fair behandelt, wie ich meine sm.

lg,
adina

Beitrag von carrie23 27.09.08 - 23:19 Uhr

Würdest du meine Schwiegermutter kennen würdest du nicht so schreiben.
Diese Person hat natürlich meinen Mann geboren, ihn dafür mit 6 Monaten mit den Worten "Jetzt kümmerst du di um des Bangert (Ausdruck für Balg )" bei meinem Schwiegervater abgegeben.
Dann hat sie sich die nächsten 20 Jahre nicht um ihn gekümmert, doch seine Schwester wollte ihn unbedingt kennen lernen.
Also hat sie doch wieder Kontakt gesucht um ihn aufs Neue zu enttäuschen, ihre Internet Bekanntschaften waren ihr wichtiger als ihren Sohn, den sie wohlgemerkt 20 jahre nicht gesehen und doch soooo vermisst hat, zu sehen.

Aber du hast Recht "Schwiegermonster" ist für diese Person noch zu milde ausgedrückt.

lg carrie

Beitrag von nisivogel2604 28.09.08 - 08:30 Uhr

Hallo,

ich hab leider auch ein Schwiegermonster. Ich hätte gerne ein gutes Verhältnis zu meiner Schwimu gehabt, aber sie will das scheinbar nicht. Sie lästert über mich, wollte nicht, das wir heiraten und Enkelkind 2 ist bald ein Jahr und sie hatte weder Zeit noch Lust geschweige denn Interesse ihn kennen zu lernen. Die Große hat sie 3 mal gesehen und es wurde immer gesagt, das sie nur 1 Enkelkind hat. und zwar das Kind von meinem Schwager. Und so eine Oma brauchen meine Kinder dann einfach nicht. Meine Mutter ist eine tolle Oma für beide und nur aus höflichkeit war ich nicht mehr bereit den Kontakt aufrecht zu erhalten.

LG Denise (die später hoffentlich eine liebe Schwimu ist)

Beitrag von mojoe2109 28.09.08 - 11:48 Uhr

also ich sehe meine auch lieber von hinten als von vorne!
hab einfach keine lust mich permanent beleidigen oder bevormunden zu lassen. ich brauche auch niemanden der hier kontrolle macht ob ich alles im griff habe u alles ordentlich geputzt ist. und wer bitte schön, läßt sich gerne immer wieder mit dem vornamen seiner vorgängerin ansprechen???
ich glaube, manche frauen können eine weitere frau im leben ihres sohnes einfach nicht verkraften! (besonders bei einzelkindern)
ich glaube, wenn man akzeptieren kann, das die kinder irgendwann mal ein eigenes leben haben u diese es so gestalten wie sie es SELBST am schönsten finden, kann da auch nichts passieren! ;-)