Stillen die 100ste

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von susiv 27.09.08 - 21:53 Uhr

Hallo schon wieder ich,

Mein Sohn kam in 36+4 zur Welt. Ich hatte aufgrund des geringen Gewichtes und der Schwäche von ihm am Anfang Probleme mit dem stillen. Er war aus dem Krankenhaus an die Flasche gewöhnt und zu schwach aus der Brust zu trinken mitlerweile haben wir fleißig trainiert und er trinkt jetzt aus der Brust. Jedoch hat er eine Lieblingsseite. Aus dieser trinkt er auch so ca 10-15 min danach scheint er satt zu sein und schläft 2-4 h. An der anderen Seite hat er Probleme. Er ist sehr unruhig und schafft es nicht kontinuierlich zu trinken höchstens so 5 min. dann biete ich ihm seine Lieblingsseite an und er trinkt noch ein bisschen. Er schläaft dann aber auch mindst. 2h. Ich hab angst das er zu wenig bekommt und vor Erschöpfung einschläft. Aber dann würde er ja nicht 2 h mindst schlafen? Zufüttern mit Flasche ist nicht mehr möglich da er sie nicht mehr annimt nach dem Stillen er ist zu irritiert. Kriegt mein Kind genug auch wenn es nur 10 min insgesamt trinkt?

Vielen Dank
Susi und Arthur

Beitrag von munirah 27.09.08 - 21:57 Uhr

HAllo Susi!

Ob dein Kleiner genug bekommt, merkst du daran, dass er zufrieden ist und gut zunimmt. Die Trinkzeit sagt nicht unbedingt was über die Menge. Mein Riesenbaby braucht auch oft nur 10 Minuten zum satt werden und spuckt dann noch Unmengen aus. Aber irgendwie nimmt sie gut zu.

Munirah

Beitrag von miriamama 27.09.08 - 21:59 Uhr

hi..

wieso Riesenbaby??

lg miriam und charlotte

Beitrag von munirah 27.09.08 - 22:07 Uhr

Meine Kleine kam mit 3840 g auf die Welt und wog bei der U3 schon über 5500g!

Beitrag von sun03 27.09.08 - 22:00 Uhr

Hallo Susi,

Mir ging es ähnlich... Marvin war nach Geburt auch noch 2 Wochen in der Kinderklinik.

Nachdem wir es dann gemeinsam geschafft haben, dass er aus der Brust trinkt, hat er bis heute die Flasche abgelehnt.

Marvin trinkt auch immer nur 8 Minuten. Und das auch nur an einer Seite... Dann ist er satt... Und das reicht auch.
Als ich noch voll gestillt habe, kam er nachts zwar sehr, sehr oft (alle 2-3 Stunden), aber am Tag hat er es auch an die 4 Stunden ausgehalten...

Hatte am Anfang aber die selben bedenken wir Du ;-)

Also, wenn Du aber Fragen hast, dann frag doch Deine Hebamme, oder den Kinderarzt.
Mich konnte auch meine Hebamme immer beruhigen...

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Sandra

Beitrag von 377simone 27.09.08 - 23:56 Uhr

Hi,
mein Süßer trinkt 5min pro Brust und spukt sie dann aus und lächelt mich sehlig an... er ist ein Wonneproppen und da er zufrieden ist und auch schon arg kräftig (4Monate 8Kg) muss es wohl reichen.
Mach dich nicht verrückt, solange dein Süßer zufrieden ist...

Gruß Simone mit Max

Beitrag von qrupa 28.09.08 - 11:20 Uhr

Hallo

die trinkdauer sagt rein gar nichts darüber aus ob dein baby genug bekommt oder nicht. Es gibt auch schon bei den kleinen Würmern Genießer, die pro Mahlzeit 20 Minuten brauchen und sich von jedem pieps ablenken lassen und kleine Gierschlunde, die nach 5 Minuten satt und zufrieden sind (meine ist auch so eine).
Solange dein kleienr zunimmt und regelmäßig nasse windeln hat, ist alles in Ordnung.

Und auch das mit der Lieblingsseite ist nicht ungewöhnlich. meine Maus trinkt lieber rechts als links. Da ist die BW irgendwie etwas anders geformt und sie bekommt sie nicht so leicht zu fassen. Aber wenn du deinen Kleinen nach bedarf Anlegst gewöhnt sich die Brust daran und produziert eben auf der einen Seite mehr als auf der anderen, so dass die Menge trotzdem ausreicht.

LG
qrupa