@alle Reiterinnen: Ab wann nach der Geburt wieder Reiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausimaus18 27.09.08 - 22:00 Uhr

hallo ihr lieben,

ich bin eingefleischte reiterin und habe einen 12 jährigen haflinger!

nun entbinde ich per einleitung vorrausslichtlich ende oktober, ich hoffe auf normalen wege...

was spricht dagegen nach der geburt direkt wieder mit dem reiten zu beginnen?

natürlich warte ich bis z.b ein evtl dammriss /schnitt verheilt ist.

wer hat erfahrung?

würde mich freuen, eure meinungen zu hören, gerne auch von reiterinnen :-)

lieben gruß

nadine 33 ssw

Beitrag von katvincent 27.09.08 - 22:03 Uhr

Hallo Nadine,

ich bin nach der Geburt meines Sohnes das erste Mal wieder nach 3 1/2 Monaten auf's Pferd gestiegen. Ich glaub 3 Monate soll man mindestens warten, da die Bauchmuskeln ja ganz schön arbeiten. Aber frag doch bei Gelegenheit einfach mal Deinen FA.

Alles Liebe,

Katharina 34.SSW

Beitrag von mausimaus18 27.09.08 - 22:04 Uhr

3,5 monate? Oo

oh weia, gilt das auch bei einem gemütlichen ritt???

Beitrag von seni12 27.09.08 - 22:18 Uhr

Da kann man keinen bestimmten zeitpunkt sagen. Sobald du dich wieder fit fühlst kann man wieder langsam beginnen, vorausgesetzt man ist gesund, so hat es mir mein FA gesagt.

Beitrag von ibi.nicole 27.09.08 - 22:25 Uhr

Hallo Hafikollegin!
Wir haben auch 3 Haflinger!

Ich denke auch das Du wieder reiten kannst, wenn Du Dich dazu fit genug fühlst!

Ich habe meinen Flo per KS entbinden müssen, darum hat es bei mit ein wenig länger gedauert.

Meine Freundin ist nach 14 Tagen das erste mal auf ihr Pferdchen geklettert!

Drücke Dir die Daumen das alles gut läuft und Du nicht zu lange "verzichten" musst!

Aber sicherlich wird Dich Dein Würmchen auch sehr ablenken!
So dass Du vorerst das reiten gar nicht so arg vermissen wirst!

Sei lieb gegrüßt
Nicole

Beitrag von kaczuszka75 27.09.08 - 22:26 Uhr

Tja...

...dein Haffi wird ja kein Stockmaß groß über 1,50 haben, da ist das ja mit dem raufkommen kein Problem.
Mein damaliges Pferd (bei meiner Tochter vor knapp7 Jahren) hatte 1,67 ...und ich habe geflucht und geheult, weil ich vorher gar nicht wusste, wie viel Bauchmuskulatur man fürs Aufsteigen braucht...;-)

Der Rest war wirklich kein Problem, da kannst du es ja nach deinem Geschmack, deiner Verfassung und deinen Ansprüchen entsprechend langsam gehen lassen...

Also ich war nach 2 Monaten wieder auf dem Pferd- hatte nen KS, sonst hätte ich wahrscheinlich eher wieder losgelegt...

LG, Kaczuszka

Beitrag von mausimaus18 28.09.08 - 00:20 Uhr

danke für eure antworten, ich werde mla sehen, wann ich wieder auf meinen haffi kletter...

ich freue mich sehr dadrauf, sofern der schnee nicht zu früh einsetzt dieses jahr :-)

ansonsten beschrenken ich mich erstmal auf die platzarbeit um ihn auch wieder etwas auf den sommer vorzubereiten, so können wir uns ja auch nach langer ziet wieder nähern!!!!


ich wünsche euch allen einen schönen abend....

lieben gruß

frauchen von alf

mit louis im bauch 33 ssw