Nach Beikoststart immer noch HA-Milch????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von missmind 27.09.08 - 23:00 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab da mal eine Frage. Meine Maus ist jetzt sechs Monate und so langsam wollen wir mal die Beikost versuchen. Sollte sie noch nicht wollen, werden wir es nach hinten verschieben.
Aber falls sie es mag, wie ist das dann genau? Sie bekommt von Anfang an HA-Nahrung! Wenn man dann mit der Beikost begonnen hat, stellt man dann auf "normale" Milch um (da die HA-Wirkung dann ja wohl sowieso vorrüber ist) oder bleibt man bei HA auch weiterhin????

#danke

LG Susan + Lara Julie *28.03.2008

Beitrag von melaena 27.09.08 - 23:21 Uhr

Da scheiden sich so ein wenig die Geister, da es ja fraglich ist, ob die HA überhaupt was bringt. Ich denke Du bist auf der sicheren Seite, wenn Du normale Pulvermilch auch einfach wie ein neues Lebensmittel einführst.

Also beispielsweise: Woche 1: Pastinake pur, Woche 2 Pastinake+Kartoffel, Woche 3 Pastinake + Kartoffel + Fleisch oder Hirse, Woche 4: normale Pulvermilch.

Beitrag von missmind 27.09.08 - 23:33 Uhr

Hi melaena,

sehr praktisch, da ich sowieso mit Pastinaken anfangen wollte. :-)

Ja gut, dann werde ich das mal so versuchen. Oder frag vielleicht auch nächste Woche nochmal den KiA.

Vielen Dank für deine Antwort.

LG Susan

Beitrag von timmi1985 28.09.08 - 23:09 Uhr

Hi
Also ihr gebt ja die HA da es bei euch in der Familie Allergien gibt. Und somit sollte man die HA Nahrung am besten bis zum ersten Lebensjahr geben.

Wir machen das auch grade. Sophia ist 9 Monate alt. Und trinkt immernoch Aptamil HA1, bekommt Mittags ein Menü Glässchen und Abends einen Reis Schmelzflocken Brei mit der HA1 Milch angerührt.

Ich wollte auch vorher aufhören aber unser KiA hat uns davon abgeraten. Also werden wir jetzt bis Ende des Jahres HA1 mit Beikost geben...Beikost natürlich auch allergenarm ;-)

Übrigens falls du dann mal Kekse geben möchtest, gib die Reiswaffeln von Hipp ab 8 Monat(ging bei uns auch schon ab 6 Monaten) die haben auch keine Kuhmilch!

Aber ganz egal, ich würde trotzdem noch mit deinen KiA sprechen ;-)

LG
Nadja+Sophia 9 Monate

Beitrag von amy1977 29.09.08 - 15:41 Uhr

Nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen verhindert HA Milch keine Allergie, wie früher angenommen.
Aber ein Allergie-Kind wird die Allergie durch Fütterung der HA Milch erst später bekommen.

Lediglich, wenn Neurodermitis in der Familie vor kommt, sollten die HA Milch durchgehend im ersten Lebensjahr gegeben werden.

Im Normalfall sind 3 Monate HA Milch ideal, danach kann normale Milch gefütter werden.