Zehennägel schneiden - ein Drama! Wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von um77 28.09.08 - 09:37 Uhr

Hallo!

Puuuuhhh... wie gut, dass wir nicht in einem Mehrfamilienhaus wohnen, denn sonst wäre wohl heute morgen die Nachbarschaft an der Tür gestanden, weil die Vermutung nahe lag, dass wir zum Frühstück unsere Marlene stückchenweise verzehren! ;-)

Ihr könnt euch das Theather beim Zehennägelschneiden nicht vorstellen! Wir haben es probiert mit auf dem Schoß sitzend mit Spielzeug als Ablenkung, am Ende sogar mit einem Früchteriegel, nach denen sie normalerweise lechzt! Singen, Fingerspiele, Trösten, "Erklären" (es tut doch nicht weh!) etc. Keine Chance!

Es endete damit, dass Marlene auf dem Boden lag zwischen meinen Beinen am Rücken und Papa hat sie festgehalten. Wir haben jetzt alle Nägel bis auf drei geschafft und Marlene, so wie wir waren schweißnaß.
Das kann es doch nicht sein.

Ihr die Notwendigkeit zu erklären ist auch zwecklos, denn sie versteht es noch nicht.
Oh Mann, ist das bei euch auch soooo ein Zirkus?
Habt ihr noch ein paar "Geheimwaffen" auf Lager, wie es vielleicht besser funktioniert?

LG
Ulrike mit Marlene *18.08.07

Beitrag von dodo0405 28.09.08 - 09:44 Uhr

Wir machen das ganz bewusst nach dem Duschen/Baden und zwar so, dass zuerst die Mama die Zehennägel schneidet und dann ist meine Tochter dran...

Das Spielchen "Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen..." macht das ganze interessanter, meistens zähle ich aber nur "1, 2, 3, 4, 5" und dann reckt sie mir schon den zweiten Fuß hin und sagt: "Da auch"....

Ehrlich gesagt finde ich, ablenken bringt überhaupt nichts. Sie sollte sich der Sache schon bewusst sein, dass ihr die Zehennägel geschnitten werden. Vielleicht machst du zu viel Trara um die ganze Sache? Sie merkt wahrscheinlich, dass du unruhig bist und denkt, jetzt kommt gleich was Schlimmes auf sie zu....

Glaube mir, die Kleinen durchschauen jedes Ablenkungsmanöver und denken sich dann: Warum macht die Mama das? :-p

lg

Beitrag von um77 28.09.08 - 09:47 Uhr

Hallo!

Naja, wir werden es heute abend nochmal probieren, um die letzten drei Nägel zu schneiden.

Übrigens habe ich auch erst meine Zehennägel geschnitten und dann die Fingernägel und ich habe gesagt: Schau, die Mama schneidet sich auch die Nägel.

Da schaut sie auch interessiert zu. Sobald ich aber mit der Schere in ihre Nähe komme, panikt sie... (sie hat sich noch nie mit einer Schere verletzt oder so, kann also keine schlechte Erfahrung gemacht haben).

Danke für deinen Erfahrungsbericht!
LG
Ulrike

Beitrag von muttiator 28.09.08 - 14:26 Uhr

Ich mach das auch so!
Ich finde das Kind sollte da auch nicht abgelenkt werden!
Gib ihr doch dann einen abgeschnittenen Zehennagel in die Hand (hört sich komisch an:-p)!
Mein Sohn versuch schon mit zu zählen aber über Eins kommt er noch nicht:-D,er findet es auch klasse wie die dann "weg springen"!

Beitrag von 051978 28.09.08 - 09:45 Uhr

Hallo Ulrike,

du bist nicht alleine. #liebdrueck

Bei uns ist es auch so, Fingernägel habe ich ne Zeitlang beim Schlafen gemacht, mittlerweile akzeptiert er es auch im Wachzustand. Nur die Fußnägel, kann ich nicht im Schlafen machen, weil er da immer was anhat.

Ich zögere das immer so weit raus bis es nimmer geht. :-(

Bin gespannt was die anderen für Tips haben.

LG
Sanja mit Lukas *26.07.2008

Beitrag von jove 28.09.08 - 10:18 Uhr

hallo,

ich mache dann den TV an. 5 min und alles ist fertig.

lg:-)

jove

Beitrag von rhoihesseela 28.09.08 - 12:53 Uhr

Hallo!

Ich mach es immer nach dem Mittagsschlaf! Da kommt Mia immer auf meinen Arm zum wach- schmusen und dann mach ich den Fernseher an:-p und dann klappt das ohne viel Gejammer!!!!!!

LG
Daniela mit Mia Marie (*28.02.07)

Beitrag von hotandspicy1975 28.09.08 - 13:09 Uhr

Ich mach das wenn er schläft. Drama ist es bei uns zwar nicht, aber er greift ständig interessiert nach der Schere.

Beitrag von um77 28.09.08 - 13:37 Uhr

Hallo beisammen!

Vielen Dank für eure Antworten!
Letzte "Waffe" ist dann evtl. doch noch der TV. Allerdings kennt unsere Tochter den noch garnicht, denn er ist hinter einem Schrank versteckt!

Im Schlaf hab ichs auch schon probiert: Keine Chance. Da steht sie sofort senkrecht!

LG
Ulrike

Beitrag von jove 28.09.08 - 23:10 Uhr

...na dann mach mal an...
Dann kanst du ihr nicht nur die Nägel schneiden aber das ganze Programm (Maniküre und Pediküre) durchführen.;-)

lg:-D

jove

Beitrag von cherry-pie 28.09.08 - 13:37 Uhr

Also, das Kind zwischen die Beine nehmen und dann noichfesthalten, nur um ihr die Nägel zuschneiden, sorry, da hätte ich auch Schiss vor dem Nägelschneiden ;-) Habt Ihr eignetlich mal daran gedacht, die Nägel zuschneiden, wenn Marlene schläft? Ich schneide Elias nur die Nägel, wenn er sein Mittagsschlaf macht und davon merkt er fast gar nichts :-D Auf jeden Fall gibt er keinen Mucks von sich und schläft in Ruhe weiter.

Beitrag von um77 28.09.08 - 17:48 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort.

Ja, wie ich oben schon schrieb: Im Schlaf hab ich auch keine Chance. Da steht sie sofort senkrecht... Alles schon probiert...

LG
Ulrike

Beitrag von cherry-pie 30.09.08 - 14:04 Uhr

Mmmmh, das ist natürlich ärgerlich, wenn sie so einen leichten Schlaf hat. Ich glaub, dann geht das gar nicht anders als sie festzuhalten #gruebel Irgendwann wird sie schon verstehen, dass Ihr das nicht böse meint!

Beitrag von beth22 28.09.08 - 20:32 Uhr

Hallo Ulrike!

Ben bekommt dann immer Sachen in die Hand, die er sonst nicht darf z.B. Mamas Handy, oder die Fernbedienung und dann ist er immer so sehr mit "Untersuchen" beschäftigt, daß das Nägelschneiden kein Problem mehr ist bei uns. Manchmal bekommt er auch einen Keks in die Hand und ißt dann während des Nägelschneidens.

LG
Sandra mit Ben (1 und 1/4 Jahr) und Max (7 Jahre)