Wann Brei oder Banane?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von florimama34 28.09.08 - 10:11 Uhr

Hallo Ihr lieben,
mit wieviel Wochen habt ihr euren Mäusen Brei oder Banane gegeben???

Oma meinte gestern wir hätten mit 6 Wochen Bananen bekommen#kratz#gruebel

schönen Sonntag noch

lg jana

Beitrag von steff1307 28.09.08 - 10:17 Uhr

sorry aber mit 6 wochen bananen ist völlig hirnrissig.
die alten leute erzählen gerne märchen!;-)

Beitrag von jamjam1 28.09.08 - 10:19 Uhr

mit 6 wochen banane ???#ole hör nich auf deine oma!

wann mit brei anfangen, hat jeder seine eigene meinung.. ich fange so an wie es für mich richtig is.. mit 6 monaten


bei mir hat meine mutti im sechsten angefangen und ich habe keine probleme..

mein bruder hat mit ende dritten monat brei bekommen und hat jetzt oft schlimme magenbeschwerden, die sein arzt darauf zurück führt- er hat ihn danach gefragt (war die erste frage)
auserdem hat er alle möglichen alergien usw usw

Beitrag von tonip34 28.09.08 - 10:36 Uhr

Das kann schon stimmen , frueher gab man Kinder auch Zucker Honig ...Schnaps #klatsch...auf den Schnuller . ABER Gott sein Dank weiss man heute das es nicht ganz so gut fuer Babys ist ..und das Argument ..uns hat es nicht geschadet zieht da nicht wirklich ...

Der Darm eines Kindes brauch min 3 mo um sich generell ans verdauen zu gewoehnen und in dieser Zeit sollte man es mindestens bei Milch belassen , persoenlich wuerde ich bis zum 6 LM warten ..aber jede Mama ist anders und auch jedes Kind , 6 wo ist dennnoch vielllll zu frueh !!

lg toni

Beitrag von nana141080 28.09.08 - 11:17 Uhr

früher war alles anders...
ist echt so!
ab dem 5.lm besser ab dem vollendeten 6.lm!eher braucht kein kind was zusätzlich.es wird sein ganzes leben lang noch essen.warum also überstürzen?

lg nana

Beitrag von cary18w 28.09.08 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich glaub da hat sich die Oma vertan (entweder gestern oder schon vor xx Jahren)

Hab bei Luki mit 5 Monaten einmal probiert Karottenbrei zu geben (weil meine mama mich schon sekkiert hat deswegen und ich depp hab es mir einreden lassen) -hatte aber kein gutes gefühl dabei, weil er dann 2 tage dauernd gedrückt hat und nichts in der windel war-da hat er mir echt leid getan....
jetzt is er 6 1/2 monate und er bekommt seit 2 Wochen beikost und hat überhaupt keine probleme.

Also wenn du stillst, dann würd ich das an deiner Stelle laaaange (6.Monat) ausnutzen, so angenehm is füttern nie wieder. ;-)

alles liebe