bitte schnell um hilfe bzgl strom!!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von vanilla68 28.09.08 - 10:22 Uhr

guten morgen zusammen.
ich bin immer noch von gestern unter schock.habe gestern mal auf unseren stromzähler geschaut,hatten sonst im jahr so 2900kwh verbraucht.wir sind jetzt gerade bei einem halben jahr angekommen und ich bin schon bei einem verbrauch von 2200kwh#schock.
ich muss dazu sagen das wir seit april zu viert sind,aber daran kann es meiner meinung nach nicht liegen,denn ich bade die kinder ein mal die woche.
sonst haben wir auch nicht viel am laufen,fernseher,kühlschrank,computer,einen radiowecker und zwei babyphone,die aber nur nachts.
wie haben eine obergeschoss wohnung von 89qm und drei zimmer.muss dazu sagen das wir zwei durchlauferhitzer haben,und ich habe gester´n mal geschaut wie das rad läuft,wenn ich im bad mal warmes wasser einschalte,und siehe da,das rad rennt mir bald davon.gestern abend,oder eher gesagt heute nacht gegen mitternacht stand der zähler auf 117909,und jetzt steht er schon wieder auf 117114,und ich habe nur das fernseh am laufen.
ist das denn wohl normal#kratz???
geeigt wurde der drehstromzähler zuletzt im mai 1989.
lg andrea

Beitrag von dani.m. 28.09.08 - 10:23 Uhr

Habt ihr euch einen Flachbild-Fernseher zugelegt? Die sollen viel mehr Strom fressen als Röhren-Geräte.

Beitrag von zwiebelchen1977 28.09.08 - 12:41 Uhr

Hallo

Im Gegenteil. DIe Flachbild fressen WENIGER als die Röhrenfernseher.

Bianca

Beitrag von vanilla68 28.09.08 - 10:31 Uhr

sorry,korrektur,meinte natürlich 117914.
ja wir haben uns einen flachbildschirm angeschafft,aber an dem liegt das nicht,denn auch dann läuft das rad ganz langsam.
kann es denn nicht sein dad der durchlauferhitzer kaputt ist,denn meiner meinung nach liegt es an dem.
mein bruder hat auch so einen fernseher und auch zwei kinder,und der hat wesentlich mehr geräte wie wir am laufen und verbraucht nicht so viel wie wir,obwohl seine kinder fernseher playstation und dvd im zimmer haben,und sie selber haben auch fernseher im wohn und schlafzimmer,und das alles haben wir nicht.
sie sind bei dem selben anbieter wie wir...
lg

Beitrag von daskleinefrauchen 28.09.08 - 11:08 Uhr

hallo andrea!


es kann wirklich am durchlauferhitzer liegen!!!
ich wohne alleine,bin von morgens bis abends arbeiten(demzufolge läuft hier dann auch nichts) und zahle monatlich!! einen abschlag von 105 euro!#schock

ich bin immer froh wenn ich nichts nachzahlen muss!:-[
liegt vielleicht daran das ich morgens und abends dusche,da freut sich mein durchlauferhitzer sehr:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[
frage mich echt ob ich hier noch nen heimlichen mitbewohner habe!

naja,kann ich wohl nicht ändern!


lg heike

Beitrag von smily2 29.09.08 - 09:08 Uhr

Ein Durchlauferhitzer hat einen Verbrauch von 18 bzw. 21 KWh, d. h. er verbraucht in 10 Minuten 3 KWh (der mit 18 KW). Dafür könntest du z. B. 50 Stunden eine 60 Watt Glühbirne brennen lassen

Beitrag von devadder 28.09.08 - 15:36 Uhr

Hast Du bei dem Zählerstand die Kommastelle mit berücksichtigt? Das wären ja 800kWh in der kurzen Zeit gewesen. Das kann wirklich nicht sein.
Du hast zwei Durchlauferhitzer. Hast Du das Rad beobachtet, während einer lief oder beide?
Hast Du mal verglichen wenn Du nur den einen laufen lässt und dann nur den Anderen? Das macht natürlich nur Sinn, wenn sie den gleichen Heizwert haben.
Solltest Du die Kommastelle vergessen haben und es sind dann 11791,4 kWh gewesen, wäre das ein Verbrauch von 80kWh, was ich für normal halten würde. Ihr habt heute schon gekocht, geduscht, gebadet, Kaffe gemacht, tee gemacht, Toast gemacht, wie lange läuft der PC und der Monitor, was habt ihr an versteckten Stromfreeser? Diese wären alle Geräte die ausgeschaltet sind, aber nicht vom Netz getrennt sind wie zum Beispiel Flachbildschirm ohne richtigen Hauptschaölter am Gerät, Drucker, Scanner, PC-Lautsprecher, Telefon, Router, NTBA, Radiowecker, Stereoanlage, DVD-Player und der Gleichen mehr.
Dein angegebener Jahresverbaruch halte ich eher für zu gering. Wascht ihr denn durch den Nachwuchs nicht mehr? Wir das Baby nicht öfter gebadet?

Das soll erst mal reichen. Könnte noch einiges schreiben, aber mache Dir erst mal hierüber Gedanken.

Gruß

Beitrag von nobility 28.09.08 - 17:02 Uhr

Hallo Andrea,

eine effektivere Möglichkeit wäre deinen Stromverbrauch zielgerichtet aufzuspüren.

Liste sämtliche Elektrischen Geräte und deren Wattangaben in deiner Wohnung auf . Beginne Raum für Raum, von links nach rechts. Addiere so jeden einzelnen Raum und danach deine gesamte Wohnung.
Auf diese weise bekommst du einen genauen Überblick über die Anzahl aller Elektrischen Geräte und deren Wattangaben in jedem Raum und am Schluss für deine gesamte Wohnung.

Eine weitere zusätzliche Möglichkeit wäre die einzelne Verbrauchsmessung – diese Geräte gibt es auszuleihen – aller gelisteten Elektrischen Geräte. Entsprechende Beratung bietet dein Stromanbieter in deiner Nähe an.

Auf diese weise müsste dein Stromverbrauch zu analysieren und dein Stromfresser zu lokalisieren sein. Nur so lässt sich dein Problem zielgerichtet lösen.

Viel Glück!
Nobility

Beitrag von devadder 28.09.08 - 17:49 Uhr

***
Was nutzt es die Verbrausangaben zu addieren? Nur weil das Gerät existent ist, heißt es ja noch lange nicht, dass es auch Strom verbraucht.

Die Verbrauchsmessung wäre fast ok, aber auch hier stellt sich die Frage, ob in dem von ihr genannten Zeitraum alle Stereoanlagen und alle Fernseher, überhaupt alle Geräte eingeschaltet waren. Der Verbrauch den sie hier angibt ist schon enorm, da brauch ich nicht den Radiowecker, auch nicht die fünf Radiowecker auf WC, Bad und in den einzelnen Zimmer zu messen.

Ist vielleicht noch was anderes neu oder hinzu gekommen?
Kühlschrank oder Gefrierschrank, Trockner oder Wama. Die Verbraucherin redet hier von einer Verdoppelung des Verbrauchs im gleichen Zeitraum!
Fest angeschlossene Geräte wie zum Beispiel Durchlauferhitzer, oder Herd, kann sie ohnehin nicht messen. Ist vielleicht ein Heizstrahler vorhanden, der für das Baby öfter mal eingeschaltet wurde?
Die übersehenen Dinge scheinen hier die Ursache zu sein, oder die nicht realisierte Mehrbenutzung der Stromfressenden Geräte.

***

Beitrag von phoe-nix 29.09.08 - 07:41 Uhr

Guten Morgen,

ich halte Euren aktuellen Verbrauch für völlig normal. Eher war der Bisherige extrem niedrig und ich frage mich, wie Ihr das mit 2 Durchlauferhitzern überhaupt geschafft habt.

Der durchschnittliche Stromverbrauch für 4 Personen in Deutschland liegt bei 4 500 KW/h - folglich ist Deine Panik bisschen übertrieben meiner Ansicht nach.

LG