3 Narkosen in 3 Wochen: Wie komme ich wieder auf die Füße?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schroedi76 28.09.08 - 11:22 Uhr

Hallo,

den September streiche ich dick aus dem Kalender! Folgendes Horrorszenario habe ich hinter mir:

05.09.08: Bauchspiegelung, da Verdacht auf Eileiterschwangerschaft (bei einem HCG von über 4.000 war nichts auf dem US zu sehen). ergebnis: o.B.

08.09.08: Absaugung unter Vollnarkose, da Diagnose "missed abortion".

In der Folge wurde dann regelmäßig der HCG-Wert kontrolliert. Er sabk, allerdings schleppend. Letzten Mittwoch habe ich dann Schmierblutungen bekommen, der Arzt meinte noch, dass das gut sei, da dann alles raus käme. Er hat dann noch einmal den HCG-Wert getestet und der war von vorletztem Fr. auf Mi. von 656 auf 947 angestiegen!!! Also musste ich wieder ins KH, am DOnnerstag hatte ich dann eine 2. Kürretage. Danach wurde eine Gebärmutterspiegelung vorgenommen, um weitere Reste in der Gebärmutter auszuschließen. Der HCG-Wert betrug am Fr. dann 511, ich hoffe, dass es das jetzt nun endlich war.

Mein Problem ist, dass ich überhaupt nicht auf die Füße komme, mein Kreislauf ist im Keller, mir ist übel (schätzungsweise durch den niedrigen Kreislauf) und ich bin ständig am Heulen. Nicht so einfach, das vor meinem dreijährigen Sohn zu verbergen. Ich weiß auch, dass es eine enrome körperliche und psychische Belastung ist, aber ich möchte endlich wieder fit sein und meinem gewohnten Leben nachgehen können.

Was habt ihr unternommen, um wieder fit zu werden? Gibt es da vielleicht etwas Homöopathisches, das den Prozess unterstützen kann?

Ich würde mich über Antworten freuen.

Vielen Dank!!!

Viele Grüße
Nadine

Beitrag von hebi-birgit 28.09.08 - 11:35 Uhr

Hallo,

ich würde Dir drei Homöopathische Mittel empfehlen.

Ignatia d6, Aconitum D6 und Arnica D6. Die Mittel immer abwechselnd eins morgens eins mittags eins abends nehmen. Immer 5 Globulis unter der Zunge zergehen lassen.

Aber das was du vor allem jetzt brauchst ist Ruhe um wieder Kraft zu tanken....

Ich wünsche dir alles Gute und das du bald wieder auf den Füßen bist.

lg

Birgit

Beitrag von schroedi76 28.09.08 - 12:03 Uhr

Vielen Dank für deine Hilfe! Aconitum d6 und arnica d6 habe ich sogar im haus. wie lange soll ich die globuli einnehmen?

danke nochmal!!!

lg

nadine

Beitrag von hebi-birgit 28.09.08 - 12:30 Uhr

so lange bis es dir besser geht... das kann nach 24 h schon sein, manchmal ist es aber auch sinnvoll die sachen eine woche zu nehmen. kommt darauf an wie du dich fühlst.

lg

Birgit