Baby 14 Tage alt schreit sobald das Licht ausgeht. Hilfe?!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von winamaus 28.09.08 - 13:09 Uhr

Hallo zusammen.

Ich bin Neu-Mama, unsere kleine Maus ist 13 Tage alt.

Sind jetzt seit ner Woche daheim und sie ist ganz lieb und brav.
Sie schläft tagsüber ganz friedlich, aber wenn wir abends ins Bett gehen (sie schläft im Babybay) und das Licht aus machen, fängt sie das Schreien an.

Ich leg dann immer eine Hand auf ihren Bauch und singe, damit sie merkt, dass sie nicht alleine ist. Aber das hilft nicht. Sie beruhigt sich erst wieder, wenn man sie auf den Arm nimmt. Brauchen dann nochmal zwischen 30-60 Minuten, bis sie so tief schläft, dass ich sie wieder rüberlegen kann. Habs auch schon mit nochmal Stillen versucht, aber da spielt sie nur mit der Brustwarzt und trinkt nicht.

Ich will sie an Dunkelheit gewöhnen und ihr das Zeichen geben "jetzt ist Nacht".

kennt das jemand und kann mir sagen, wie ich sie dran gewöhnen kann?

Ich hab zwar die Geduld, aber ich möchte ihr die Aufregung ersparen....

Danke, Winamaus

Beitrag von doeschi 28.09.08 - 13:13 Uhr

Das hatten wir auch. Also haben wir ein Licht angelassen, habe das dann aber so abgedämmt, dass es wirklich nur ganz schummerig ist.
Lassen ihn immernoch mit dem Licht einschlafen, machen es dann aus, wenn wir ins Bett gehen. Jetzt weint er nicht mehr.
Ist ja trotzdem ein anderes Licht als tagsüber.

Beitrag von jessy070883 28.09.08 - 13:39 Uhr

Hallo Winamaus

meine kleine ist auch 2Wochen alt und schläft bei und im Schlafzimmer.
Wir haben Unsere Stehlampe mit ins Zimmer gestellt und die ist die ganze Nacht an. Haben das Licht abgedämmt.


lg
jessy

Beitrag von vukodlacri 28.09.08 - 14:01 Uhr

Wir hatten auch viele Monate ein kleines schummeriges Nachtlicht im Schlafzimmer.
Ich hab das erst vor ein paar Wochen entfernt, als Oona mal ne Phase hatte, mitten in der Nacht aufstehn zu wollen, weil ich das Gefühl hatte, dass sie ohne das Licht besser wieder einschlief.
Hat geklappt - wenn sie jetzt nachts wach wird, stillt sie und schläft gleich wieder ein, weils ja stockdunkel ist. Sie hat die Umstellung übrigens ohne nen Mucks überstanden, ich glaub, sie hat nichtmal gemerkt, dass das Licht nachts nicht mehr da war...oder sie hats völlig ignoriert.

LG

Beitrag von babylove05 28.09.08 - 16:03 Uhr

Hallo

Darian schlaeft auch am liebsten mit Nachtlicht, Hab immer eine Lichterkette oder die Nachtischlampe an .

Also mach es doch auch so , es muss nicht immer ein grund haben warum babys was tun.

Lg Martina

Beitrag von carmen7119 28.09.08 - 22:01 Uhr

sorry aber ich versteh dich nicht!

deine tochter ist 13tage alt#schock

gib ihr bitte eine chance im leben klar zu kommen!

hey...das geht nicht von jetzt auf gleich!
so babys funktionieren nicht auf knopfdruck!

wo liegt das problem ihr ein licht an zu machen????????

mein sohn ist fast 17monate und schläft heute noch nicht im dunkeln ein!
er schläft die ganze restliche nacht in einem dunklen zimmer...
er schläft halt nur nicht so ein!

wo ist das problem??????????

manches versteh ich einfach nicht!

gruß
carmen#gruebel