3. Kindergeburtstag ohne Eltern???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von claula77 28.09.08 - 13:22 Uhr

Hallo, habe mal eine Frage an Euch, unser Maximilian 2 J. 7 Mon. ist nächsten Sonntag zu einem Kindergeburtstag eingeladen, jedoch sollen die Eltern nicht mitkommen. Kann ich zwar wegen Platzmangel verstehen, finde es aber noch nicht richtig, da ich die Kids noch zu klein finde. Habe erstmal zugesagt, glaube nämlich auch nicht, dass es Max sich gefallen läßt, wenn wir Ihn einfach nur da "abliefern".
Wie feiert Ihre Eure Kindergeburtstage?
Ich persönlich würde es mir auch nicht zutrauen, mit 5 kleinen Wildfängen alleine zu feiern. Aber da ist ja jeder anders. Weiß nur, wie Max alleine mit seinen 2 Kumpelns kaum zu bändigen ist. Irgendwie habe ich kein gutes Gefühl ihn da nur abzugeben, gehe da wohl aber eher von mir aus und weil ich es mir nicht zutrauen würde.
Mich würden mal Eure Erfahrungen interessieren?

Vielen Dank und Euch einen schönen Sonntag.

Claudia

Beitrag von smr 28.09.08 - 15:19 Uhr

Hallo!
Wenn Du ein selbstbewußtes Kind hat und er die anderen Kinder kennt, warum nicht?
Notfalls Telefonnummer dalassen und Du wirst angerufen, wenn es nicht klappen sollte. Für die Kinder ist es doch aufregend, ich gehe mal davon aus, daß die Eltern des Geburtstagskindes mit den Kindern Spiele und so machen.
Geht Dein Sohn denn schon in den Kiga? Ist doch ähnliche Situation. Oder Du erklärst Deinem Kind alles und fragst ihn selber ob er dann da hin gehen möchte oder nicht.
LG
Sandra

Beitrag von anja1968bonn 28.09.08 - 15:28 Uhr

Wir haben den 3. Kindergeburtstag - den ersten, der überhaupt richtig mit Kindern gefeiert wurde - mit Eltern gefeiert. Eingeladen waren drei Kinder und eben die Mütter dazu.

Das Problem liegt weniger darin, ob man alleine einen Geburtstag mit fünf Kindern (bei 3-jährigen nach meinem Geschmack zu viel) auf die Reihe bekommt, sondern ob die Kinder ohne "Begleitschutz" evtl. zum ersten Mal zu so einer Feier gehen möchten.

Frag' noch mal nach und biete ggf. auch Deine Hilfe an - mein Sohn wäre ohne mich mit drei Jahren nicht zunm Geburtstag gegangen, und da ich weder das einladende Kind noch die Eltern vorher kannte, wollte ich auch selbst gern hin.

LG

Anja

Beitrag von schneckerl_1 28.09.08 - 17:42 Uhr

Hallo,

ich habe auch eine fast 3-Jährige zu Hause und könnte mir nicht vorstellen, dass 5 andere 3-jährige ohne Mamas bei uns feiern.
Wir feiern den Geburtstag unserer Kleinen mit den Mamas der Geb.gäste.

LG Birgit

Beitrag von greatbossy 28.09.08 - 19:30 Uhr

Also, wir haben vor ca. 6 Wochen Finn's 3. Geburtstag mit 7 Gastkindern zwischen 2,5 und 5 Jahren bei uns im Garten gefeiert. Den Eltern war es freigestellt, ob sie bleiben wollten oder nicht. Drei Elternteile sind da geblieben (auch wenn ich nicht das Gefühl hatte, dass die wg. ihrer Kinder dageblieben sind - ich glaube das war eher wg. Kaffee und Kuchen ;-) )

Hab den Nachmittag also mit meinem Mann allein gemanaged - es war zwar etwas anstrengend aber absolut problemlos! Ich glaube ja, Kinder sind eh viel braver, wenn die Eltern NICHT dabei sind.

Vielleicht kannst Du ja zum "warm werden" noch ein bisschen da bleiben und später, wenn Du merkst dass Dein Sohn sich wirklich wohl fühlt, gehen...

Gruß

Bossy

Beitrag von janamausi 28.09.08 - 20:13 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat auch ihren 3. Geburtstag mit Kindern und ohne Eltern gefeiert. Für die Kinder war es kein Problem, sie kannten sich ja alle schon. Die Eltern haben eine Tel. dagelassen, wo ich sie im Notfall erreichen kann. Aber es lief alles bestens. Die Kinder waren viel zu beschäftigt, um an Mama zu denken...

In meinem Bekanntenkreis machen es alle so. Meine Tochter hat im Winter Geburtstag und ich hätte auch gar nicht den Platz gehabt, mit den Eltern zu feiern.

LG janamausi

Beitrag von schmetterlingsfee 29.09.08 - 17:14 Uhr

Hallo,

wir feiern am Wochenende auch den 3. Kindergeburtstag und das mit Müttern.

Meinem Sohn würde es nichts ausmachen, das bei Kindern die er gut kennt auch ohne mich zu machen, aber es gibt eben auch Kinder denen ist das nicht so geheuer.

Ich würde es zumindest freistellen, ob die Eltern dabei bleiben möchen.

Bring deinen Sohn vielleicht einfahc hin und schau mal wie er reagiert, evtl. bleibst du einfach bis er ein bisschen ins Spiel gefunden hat.

Lg Ina:-)