Frage wegen bezahlen vom Kindergarten:...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von giuli25 28.09.08 - 13:32 Uhr

Hallo ihr lieben,

meine kleine geht zum ersten mal(seit2monaten) in den Kindergarten. Dachte das mit den bezahlen wird automatisch gemacht. Bekomme ja leider vom amt geld.

Meine Mutter fragte nur letztens wer zahlt den das geld für den Kinderagrten? Das Jugendamt?
Ich sagte nur weiß ich nicht dachte der Kindergarten regelt das weil habe von den nichts bekommen.

Als ich nachfragte sagte mir der Kindergarten wie haben sie noch kein brief vom Jugendamt bekommen?
Nö das habe ich nicht...die meinten kann noch etwas dauern aber soll mir keine gedanken machen.

Toll und gestern kam eine dicke fette Rechnung von 770€für die letzten 2monate und 385€ für den kommenden monat.

Wir wurden als höchste stufe eingestuft zum bezahlen.
Toll das kann ich doch nicht bezahlen.
Soll ich da zum Jugendamt gehen und nachfragen? Kann das doch nicht bezahlen.

Was soll ich denn machen?

(bitte keine blöden kommentare weiß hab da wohl was falsch gemacht aber ich wußte es ja nicht)


Lg giuli

Beitrag von babygirlie 28.09.08 - 14:12 Uhr

Hi Guili,

geh zum Amt und frag direkt persönlich nach. Da gibts ja nur 2 Möglichkeiten, entweder hat du verpasst einen Antrag etc zu stellen oder es ist wirklich ein Fehler des Amtes.

Mein Bescheid auf Landeserziehungsgeld kam auch erst in letzter Minute, da muss man wirklich in die Spur gehen.

Lg Sabrina

Beitrag von anja1968bonn 28.09.08 - 15:16 Uhr

Melde Dich zum einen beim Jugendamt, zum anderen auf jeden Fall bei der Behörde, von der die Rechnung kommt!

Normalerweise bekommt man von der Stadt einen Bogen, in dem man Angaben zu seinen Einkünften macht, mit dem Hinweis, dass man den Höchstsatz zahlen muss, wenn man sich nicht meldet.

Wenn Du einen solchen Bogen nicht erhalten hast, sag dass und erkundige Dich, wie das mit einer evtl. Kostenübernahme durch das Jugendamt geht.

LG

Anja

Beitrag von duchovny 28.09.08 - 15:29 Uhr

Normalerweise muss man einen Antrag beim Jugendamt auf Kostenübernahme stellen!
Hol dies schnell nach, denn bei uns in Hessen gilt der z.B. erst ab Monat der Antragstellung!
Da musss man das Einkommen nachweisen und es gibt Zuschüsse oder halt Übernahme der Kosten!
Setz dich auf jeden Fall mit dem Amt in Verebindung!

LG

Susanne

Beitrag von giuli25 28.09.08 - 18:02 Uhr

Danke für eure antworten werd morgen sofort zum Jugendamt gehen und dann von da wo ich den brief bekommen habe.

Lg giuli25

Beitrag von amilo1971 28.09.08 - 18:10 Uhr

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe..

Ich empfehle dir morgen ganz früh zum Amt zu gehen und das dort abzuklären.
Ich hoffe du hast eine nette Dame vor Ort.

Wie lange hast du dein Kind überhaupt dort angemeldet?
Ich glaub das Amt zahlt doch nur ein Grundsatz.Erfrag das gleich mit, nicht das dein Kind dort 8 Stunden abgibst und Amt zahlt dir aber nur 5..

Nicht das sonst hier dich wieder meldest, ich dachte die denken für mich!!

Wie ich meine Kids im Kiga angemeldet hatte, war das eins der ersten Fragen.. wie lang kann mein Kind bleiben, was kostet es und überweiße ich oder wird abgebucht!!
Außerdem kommen noch weitere Kosten hinzu, wie Bastelgeld, Essen und Trinken, da meine beiden einmal die Woche in der Gruppe zusammen Frühstücken.
Plus diverse Ausflüge, die auch Geld kosten.

IDS

Beitrag von giuli25 28.09.08 - 19:42 Uhr

"Nicht das sonst hier dich wieder meldest, ich dachte die denken für mich!!"


Das mußte ja nicht sein oder?

Ok hab ein fehler gemacht dachte das es automatisch gemacht wird. Habe ich auch geschrieben oder?

Und die vom Kindergarten sagte es kommt ein brief nachhause. Kam nur nie.

Und mein kind geht 5std.am tag zum Kindergarten. Und das geld für trinken bezahle ich jeden monat selbts und für basteln oder sowas auch.

Beitrag von ue3 28.09.08 - 18:59 Uhr

hallo
ich bin der meinung das jugendamt hat damit nichts zurun.
bei uns jedenfalls nicht.
du musst da zum amt gehen, da gibt es auch eine anlaufstelle für kindergärten und da hilft man dir gut weiter meißt.

vom kindergarten aus hättest du ein formular bekommen müssen und damit zum amt, dort musst du ausfüllen wieviel miete du zahlst und sowas alles,
dann wir dort ausgerechnet wieviel die anteilig zahlen und wieviel du noch übernehmen musst.
l.g.

Beitrag von sanbie 28.09.08 - 21:10 Uhr

Kostet der Kindergarten für 2 Monate 770 € ??
Oder hab ich das was falsch verstanden. ?! #kratz

Beitrag von giuli25 28.09.08 - 22:11 Uhr

Hallo Sanbie,

ich wurde da wohl als höchste stufe eingestellt. Und das kostet dann 385€ hier.

Habe gedacht das die von kindergarten das zum Jugendamt hinschicken hatte echt keine ahnung gehabt das ich es machen muß.
Habe nie eine formular bekommen zum ausfüllen. Und dann kam die dicke rechnung.

Muß morgen zum amt mal schauen ....

Beitrag von leonluca2006 29.09.08 - 10:53 Uhr

Dein Kind geht doch niemals in einen Kindergarten der 385€ kostet...

Also unserer ist einer der teuersten in der Region (wohlgemerkt leben wir auch in einer der teuersten Regionen Deutschlands) und zahlen 129€ pro Monat.

Das ist doch ne Kindertagesstätte incl. Essen usw usw.

Kein mensch bezahlt für nen normalen Kiga 385€.....

Beitrag von giuli25 29.09.08 - 22:17 Uhr

Wenn du möchtes kann ich dir den belg senden per mail.

Ich habe die rechnung bekommen und wurde als höchste stufe mit meinen mann eingestuft.

Die erzieherin hat auch gelacht als sie das gelesen hat.
Gehe morgen zum Jugendamt. Dann klär ich das mit den.
Lg giuli

Beitrag von tammyli 29.09.08 - 10:19 Uhr

Wenn Du keinen Antrag stellst, kann der Träger nicht wissen, das Du Kein Geld verdienst. Kindergarten und Amt haben miteinander nichts zu tun. Deswegen die Rechnung. Wenn die Kosten erst ab dem Monat der Antragstellung übernommen werden, bitte um Ratenzahlung.

Niemand nimmt Dir das ab, auch in Zukunft nicht. Ich hoffe das war Dir eine Lehre ;-).

Viel Glück.

Beitrag von giuli25 29.09.08 - 10:26 Uhr

Ja du sagst niemand nimmt mir das ab.... also gelogen habe ich nicht,
war im kindergarten und habe mit den gesprochen. Die haben sich endschuldigt das ich von den das formular nicht bekommen habe. Und habe morgen ein termin beim Jugendamt.

Lg giuli25

Beitrag von sandrasteff 29.09.08 - 11:46 Uhr

Hallo,

sie hat wohl nicht gemeint, dass Du lügst. Eher, dass Dir auch in Zukunft niemand die Arbeit/die Bürokratie abnehmen wird, verstehst Du?!

LG

Sandra

Beitrag von giuli25 29.09.08 - 22:14 Uhr

Hab es schon verstenaden............