Ich kann einfach nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von cool.girl 28.09.08 - 14:08 Uhr

Hallo...

ich muss mal meinen "Schmerz" von der Seele schreiben.
Mir geht es zur Zeit total beschissen...
Ich bin seit dem 27.Feb.04 (verheiratet seit 20.Mai.05) mit meinem Mann zusammen & es wird nur noch schlimmer #heul
Seit gestern sitze ich fast nur noch da & heule. Da er mich total ignoriert. Gestern wollte er mich sogar anbaggern zum Sex, aber das konnte ich nicht. Weil er da eh nur an sich denkt & kaum gibt es irgendwie Meinungsverschiedenheiten beschimpft er mich aufs übelste #schmoll
Das geht schon ne Ewigkeit so & ich kann einfach nicht mehr. Bin mit den Nerven einfach am Ende. :-[
Sitze hier & weiß nicht mehr weiter. Das nächste Problem ist halt, er würde die Wohnung so einfach nicht verlassen & die Kinder (1J & 3J) möchte er auch behalten, was mir am meisten weh tut... #heul Aber drum "kämpfen" wäre auch nicht grad gut für mich & denke für die Kids auch nicht. Ich denke es ist sinnvoller lieber sich in "Frieden" zu trennen & für die Kids noch da zu sein. #schmoll
Habe schon überlegt nächste Woche ganz allein (er ist schon wieder arbeitslos & ich kann grad net so einfach weg, hab kein geld zur verfügung grad, was mich noch mehr nervt!) zu fahren & dann gucken wie es weiter geht. Weil so auf jedenfall nicht. #schock
Naja heute war ich echt net fair, er hat den ollen Haushalt + Kids allein versorgt, da ich an dem Gedanke wenn ich meine Kids los bin in Tränen ausbreche.
Jetzt schaut er mit Freude F1 & ich bin ihm mal wieder scheiß egal, vorhin meinte nur ich soll wieder weg vom PC. Aber alles lass ich mir einfach nemme gefallen.#schwitz

Sorry, musste einfach los werden & wenn mal Rechtschreibfehler drin sind bitte ignoriert sie.

LG #heul :-[ #aerger Claudia

Beitrag von tweety74 28.09.08 - 21:57 Uhr

Sorry, da hab ich null Verständnis. Du willst ohne Deine Kinder gehen? Resigniert das Schlachtfeld räumen? Was werden Deine Kinder mal von Dir denken???
Ich würde mir das gut überlegen....

LG

Beitrag von fee03 29.09.08 - 16:00 Uhr

Als bugaboo.mami hast du doch immer geschrieben wie toll dein Mann und Familie ist, dann zieht ihr um wollt die Hochhaus-Wohnung kaufen seit aber vom Staat abhängig, was durch Zufall hier heraus kommt worauf du deinen Zweit-Nick löschen lässt!

Jetzt behandelt dich dein Mann wie Dreck und du willst deine Kinder verlassen.
Kannst dich ja mit deiner Mutter zusammen tun, die ihren LG im Urlaub stehen lässt und er nicht mehr nach hause kommt.


Oh man, da hilft nur noch sich das Leben nicht weiter vor zulügen!

Beitrag von cool.girl 30.09.08 - 08:55 Uhr

Ich lüge mir überhaupt nichts vor!!

Mein Mann hat bis vor 1,5 Mon gearbeitet & das in einem sehr gut bezahlten Job. Dann kam es Schlag auf Schlag mit der Kündigung & er hat sich wie um 180° aus unerklärlichen Gründen vom Verhalten usw. auch gedreht.

Dazu habe ich NIRGENDS geschrieben, dass ich meinen Mann & die Kinder für immer verlassen werde! Ich denke einfach mir täte erst mal eine Auszeit gut.