Bin so verspannt :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kk84 28.09.08 - 15:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Vielleicht kennt die eine oder andere mein Problem:
Bin seit ca. 3 Wochen an der rechten Schulter dermaßen verspannt,dass ich seit Freitag immer kribblige und taube Fingerspitzen an der rechten Hand bekomme.

Habt ihr vielleicht hilfreiche Tips - außer Massagen und warme Badewanne (hab ich nämlich nicht :-[) ???


Freue mich über jede Antwort.

MfG Kristin

Beitrag von postrennmaus 28.09.08 - 15:51 Uhr

Hört sich stark nach nem eingeklemmten Nerv an. Eine reine Verspannung löst keine Taubheitsgefühle aus. Würd glaub ich an deiner Stelle morgen zum Doc, vielleicht kann der das Problem mit nem richtigen Griff schnell beheben?!

Lg und alles Gute,

Anja mit Püppi (35.ssw)

Beitrag von kk84 28.09.08 - 15:55 Uhr

Danke für den Tip.

Zu welchem Doc soll ich denn da gehen???Kenne mich nicht so aus,wer sowas machen kann #hicks

Beitrag von postrennmaus 28.09.08 - 16:01 Uhr

Würd erstmal zum Hausarzt. Vielleicht lieg ich mir meiner nicht-Mediziner-Ferndiagnose ja auch nicht ganz richtig #schein Der kann dir dann ggf. ne Überweisung zu nem Chiropraktiker geben, der dich dann wieder einrenkt, wenn es ein eingeklemmter Nerv ist. Oder du bekommst ne richtige Massage verschrieben, wär ja auch was Feines.

Lg, Anja

Beitrag von kleenerdrachen 28.09.08 - 16:34 Uhr

schön warm duschen und hinterher die warme wärmflasche raufpacken. es ist eher unwahrscheinlich, dass ein nerv verklemmt ist, der wird nur durch die verrspannungen schlecht durchblutet und gering mit nährstoffen versorgt.
trotzdem morgen mal zum ha, massagen wird er dir nur mit diskussionen aufschreiben, da stellen sich die kassen oft quer- es sei denn du bist privat versichert. aber krankengymnastik ist auch ok, dann kannst du ja mit deiner physiotherapeutin reden, ob sie auch massiert- ich mach das mit meinen patienten ;-)
es ist auf jeden fall gut, wenn auch mal abgeklärt wird, woher die verspannungen kommen.
gute besserung

Beitrag von uta213 28.09.08 - 17:02 Uhr

Hallo Kristin,

schon in meiner ersten Schwangerschaft hatte auch ich das Problem, dass mir wegen Verspannungen im Schulterbereich und schlechter Haltung ständig die Finger eingeschlafen sind und gekribbelt haben. Ich hab dann auch Massagen verschrieben bekommen und später Krankengymnastik und Physiotherapie gemacht. Leider tritt es aber immer noch ab und zu auf. Jetzt in der 2. Schwangerschaft nehme ich eine höhere Magnesiummenge pro Tag ein und achte verstärkt darauf, die Schultern "zurück" zu nehmen und entsprechende Übungen zu machen, damit die Nerven im Brustbereich, bzw. Schlüsselbeinbereich nicht behindert werden. Und jetzt komme ich ganz gut damit zurecht. Also vielleicht mit dem Arzt besprechen, wieviel Magnesium Du zur Muskelentspannung einnehmen kannst und auf die Haltung achten!? Alles Gute und hoffentlich findest Du was zur Entspannung!
LG Uta