kinderzuschlag

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bebegim23 28.09.08 - 16:11 Uhr

...ich habe mal eine frage:
wird kinderzuschlag beim alg2 mit angerechnet?
habe jetzt erfahren das man zusätzlich zum kindergeld noch kinderzuschlag beantragen kann. wollte mich aber erstmal vergewissern ob es beim alg2 angerechnet wird oder nicht.

danke für antworten
lg peggy

Beitrag von touch-of-light 28.09.08 - 16:28 Uhr

Hallo,

wer ALG2 bezieht, erhält keinen Kinderzuschlag.

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26532/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Kinderzuschlag.html

Beitrag von bebegim23 28.09.08 - 16:43 Uhr

und wenn man nur anteilmäßig alg2 bezieht?

wir bekommen nur einen zuschlag da mein mann arbeitet.

Beitrag von touch-of-light 28.09.08 - 16:56 Uhr

Les doch bitte erst mal den Link durch, bevor du dort beantwortete Fragen hier erneut stellst :-)

Info von der o. g. Webseite:
"Ein gleichzeitiger Bezug von Arbeitslosengeld II/Sozialgeld beziehungsweise Leistungen der Sozialhilfe und Kinderzuschlag ist nicht möglich."

Es ist völlig egal ob anteilig oder nicht, ALG2 bleibt ALG2. Wohngeld gibt es ja auch nicht zusätzlich anteilig zum ALG2 (bzw. zu den KdU).

Beitrag von rinni79 28.09.08 - 19:18 Uhr

hallöchen

haben auch einen brief bekommen, wir hab den kinderzuschlag beantragt,damit fällt alg2 weg,du kannst aber wohngeld beantragen!

lg.co.

noch fragen...kannst auch über vk fragen

Beitrag von alexandra1982 29.09.08 - 11:35 Uhr

Hallo,

haben auch einen Aufhebungsbescheid bekommen und müssen Kinderzuschlag beantragen! Kann ich Wohngeld erst beantragen wenn ich den Bescheid habe? Wie lange hat er bei euch gedauert? Und kommt ihr damit hin?
Hattest du beim Aufhebungsbescheid gleich einen Antrag dabei? Wenn ja wollten die trotzdem noch was von dir haben?

Sorry wegen der ganzen Fragen,aber ich warte nun schon 3 Wochen...

LG
Alexandra

Beitrag von rinni79 29.09.08 - 14:43 Uhr

hallöchen

wie bei mir,aufhebungsbescheid,antrag und so weiter...kam am letzten mo/di???
antrag hab ich noch am selben tag abgeschickt,wohngeld mach ich noch die tage fertig,dauert hoffe ich nicht so lang!

hinkommen???bei uns ist es plus-minus 0,wenn wohngeld kommt,da wir ja keinen anspruch mehr auf´s s-ticket haben,haben wir einen abo bei der bvg gemacht,kostet ja richtig und ob wir wohngeld bekommen???

somit haben wir weniger als vorher und meine weiterbildung haben sie auch gestrichen,sollte im nov.starten,war schon alles unterschrieben,hoffe das die agentur für arbeit da helfen kann!!!

bist du fam.versichert???sonst musst du das noch klären!!!

lg.co.

Beitrag von alexandra1982 29.09.08 - 17:08 Uhr

Hi,

und danke fürs Antworten.....

hast du denn jetzt schon den Bescheid wegen dem Kinderzuschlag bekommen?
Wohngeld kann man doch aber erst beantragen wenn du den Bescheid wegen dem Kinderzuschlag hast,oder!?

Irgendwo ist das echt eine schweinerei,wenn man jetzt noch weniger hat als vorher,bei den Leuten die wirklich nicht arbeiten gehen können (noch nicht können)
und wenn das mit deiner Weiterbildung schon unterschrieben war,würde ich aber mal hingehen,da können die doch nicht einfach sagen--nene machen wir nicht mehr!

Ja ich bin über meinen Mann versichert---zum Glück!

Danke dir und LG
Alexandra

Beitrag von rinni79 29.09.08 - 17:36 Uhr

bescheid hab ich noch nicht,nur ne duplikat von der berechnung vom jobcenter,mit dem hinweiß auf prüfung durch kindergeldkasse?!?!

welchen bescheid man braucht wegen wohngeld???konnte mir heute leider keiner sagen,denn das bürgeramt streikt ja diese woche!
ich druck mir die unterlagen aus und ab in die post!

und die dame vom jobcenter war sehr nett#wolkesie meinet wort wörtlich:``ab oktober wollen wir nix mehr mit ihnen zu tun haben,böse gesagt``dafür musste ich ne nummer ziehen und 2stunden warten:-[

keine leistungen keine übernahme der weiterbildung,steht in dem vertrag auch drin#klatsch,bin dann zur agentur für arbeit und hab da mich gleich zum 1.10. arbeitssuchend gemeldet ohne leistungen-wegen der rentenpunkte da ja noch in elternzeit,und eine termin hab ich bekommen um event.eine kostenübername wegen der weiterbildung zu klären!

die mitarbeiter beim jobcenter waren immer so unfreundlich,auch wenn man höflich war, doch bei der agentur für arbeit#sonneklasse super nett und man kam sich nicht gleich vor wie der letzte nappel

noch zur krankenkasse:es gibt bestimmt viele die sich nun selber versichen müssen,da sie nicht verheiratet sind:-[
da bringen die 25,-€ mehr nix,so wie in unserem fall,den ca.120€-130€ würde das kosten,toller kinderzuschlag#klatsch#kratz

lg.co.

Beitrag von alexandra1982 29.09.08 - 18:46 Uhr

ich schreibe und schreibe hier und sehe gar nicht das ich den bescheid schon längst habe,habe heute zeitung hoch geholt wo ich kaum rein schau und da sehe ich einen brief raus gucken....der bescheid....bekommen es bewilligt in einer höhe von 280€ hat jetzt ca 2-3 wochen gedauert...

ist ja echt ein witz mit der übernahme das die das so einfach machen können finde ich sch......

aber du hast vollkommen recht die vom jobcenter sind sowas von zum .....aber die bei der agentur für arbeit der war ja sooo freundlich. Man kommt sich immer vor wie der letzte dreck und irgendwie bin ich froh da weg zu sein....ja ist der hammer für die leute die nicht verheiratet sind,die hat es jetzt richtig erwischt....wo soll das nur alles noch hinführen??? Mal schauen was noch so alles kommt in den nächsten Jahren :-(

Hoffe du bekommst deinen Bescheid bald und das du das mit der weiterbildung irgenwie hinbekommst!
ichdanke dir sehr für dein schreiben!

Alles Liebe
Alexandra

Beitrag von rinni79 29.09.08 - 19:18 Uhr

gern wenn der bescheid/berechnung vom jobcenter stimmt bekommen wir 174,-€,alg2hatten wir 74€ ist also nicht wirklich mehr,da wir beide eine monatskarte benötigen bleibt da nicht viel#heulmal abwarten ob wir wohngeld bekommen?!?

lg.co.und alles gute dir und deiner family

Beitrag von alexandra1982 29.09.08 - 19:28 Uhr

ich glaube ich brauch es gar nicht erst versuchen wohngeld zu beantragen da wir ja jetzt (etwas) mehr bekommen als vorher algII.....

LG
Alex und auch dir und deiner Family alles Gute!!!!

Beitrag von rinni79 29.09.08 - 19:31 Uhr

doch versuch es,wenn die wohnungsmiete angemessen ist oder schau mal im internet wohngeldrechner,mehr als ablehnen können die nicht!!!

gruß co.

Beitrag von alexandra1982 29.09.08 - 20:01 Uhr

versuchen kann man es ja mal...kost ja nix ;-)

Beitrag von mki195 29.09.08 - 23:36 Uhr

was bitteschön ist Kinderzuschlag? kann ich das auch bekommen?