geholfen und nicht mal "silopo"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnemit5 28.09.08 - 16:22 Uhr

Hallo ihr alle,

wir waren heute auf dem Stiftsmarkt, das ist ein großer Flohmarkt mit Kirmes, auf einem Weg war es wirklich schrecklich voll, läuft ein kleiner Junge ungefähr 2 Jahre alt weinent neben uns her und an uns vorbei, ALLE GUCKEN, dann bleibt er stehen und ist ganz aufgelöst, da bin ich zu dem kleinen hin und habe mich zu ihm gebeugt und ihn gefragt ob er seine Mama sucht, na ja er war nur am weinen, ich habe ihn auf den Arm genommen und gerufen ob jemand sein Kind vermisst, alle gucken nur blöd oder drehen sich um, da hat mein Mann den kleinen genommen und ist den Weg mit ihm ein Stück zurück gegangen, da kam eine Frau die ihn genommen hat, mein Mann fragt sind sie die Mutter, sie nein und geht weg, kein Danke kein nichts, keine Ehrleichterung wirklich nichts, irgendwie waren wir echt platt! Der Kleine tut mir echt leid. Hinterher habe ich mir gedacht ich hätte ihr ja was sagen können aber wir waren so perplex.
Also ich finde das echt unmöglich, wir haben gesucht und ihn getröstet und nicht ein Danke.
Mir ist schon mal was ähnliches passiert und ich war so dankbar und konnte gar nicht aufhören Danke zu sagen und habe meinen Kleinen so gedrückt.
Na das musst ich mal los werden, das liegt mir echt quer.
Ach ja und das dollste war noch, als ich gerufen habe, da habe ich mich wohl einmal versprochen und da macht sich doch echt ein Mann über mich lustig, aber dem habe ich auch was gesagt, darüber war ich auch sauer, und noch was, alle gucken nur und keiner traut sich zu helfen, und das bei so einem kleinen Kind, echt ätzend!!!

So jetzt habe ich mich abgeregt #hicks

Ansonsten war es da nämlich echt schön, unsere Kids fanden es toll, und wir haben ein paar Babysachen gefunden #freu

Lieben Gruß
sonnemit5 19.ssw

Beitrag von jenny-79 28.09.08 - 17:12 Uhr

Hallo,

kann verstehen, wenn Du DIch ärgerst. Ich würde auch einem weinendem Kind helfen und nicht einfach nur gucken. Aber viele Leute schauen halt lieber. Und die Reaktion der Frau war ja völlig daneben, es ist doch wohl selbstverständlich, dass man sich bedankt.

Unsere Kleine ist auch zwei und ich weiß, dass man sie ganz schnell aus den Augen verlieren kann auch wenn man super aufpasst. Ich wäre heilfroh, wenn jemand so wie Du dann reagieren würde.

Ärger Dich nicht so sehr, Du hast es für den kleinen Mann gemacht.

LG und einen schönen Rest-Sonntag
Jenny

Beitrag von sonnemit5 28.09.08 - 22:27 Uhr

Hallo Danke Jenny,

ich ärgere mich ja nicht mal über das nicht Dankeschön, nur das jemand nicht mal hm wie sagt man das, ja ich hatte nicht mal das Gefühl als ob die Frau total erleichtert gewesen wäre, ich meine es ist ein kleines hilfloses Kind das sooo viel Angst hatte, ich wäre ausgeflippt wenn mein Kleiner mir auf dem Flohmarkt abhanden gekommen wäre, und hätte ihn geknuddelt und getröstet und nicht wieder los gelassen.

Es gibt einfach zu viele Menschen die weg gucken das finde ich schrecklich, ich hoffe das die nicht mal in diese Situation kommen und keiner hilft.

Lieben Gruß
sonnemit5 19.ssw