Olynth Nasentropfen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gumpi123 28.09.08 - 16:24 Uhr

Hallo zusammen,

eine meiner Kleinen brütet glaube ich eine kleine Erkältung aus. Manchmal sitzt ihre Nase zu (nicht den ganzen Tag) und dann tränen ein wenig die Augen. Ansonsten ist sie nicht quengeliger als sonst.
Da mein Schwiegervater Apotheker ist, hat er uns vorhin Olynth-Nasentropfen für Säuglinge und Kleinkinder mitgegeben. Er meinte, ich sollte ihr heute vor den Schlafengehen jeweils einen Tropfen geben. Falls sie quengeliger wird, sollte ich morgen zum Kia und nachschauen lassen, ob mit den Ohren alles ok ist (es könnte sich Ohrendruck aufbauen).

Gebt ihr euren Kleinen auch Nasentropfen, obwohl sie noch keine "richtige" Schniefnase haben? Wie gesagt, die Nase sitzt nur ab und zu etwas zu.
Möchte nicht direkt Medikamente geben.

Liebe Grüße

Caro mit Leni und der näselnden Maja

Beitrag von babylove05 28.09.08 - 16:36 Uhr

Hallo

Darian hat mometan eine richtige schniefnase, aber ich geb ihm immer nur dann Nasentropfen wenn ich merk das es ihm stoert das die nase zu ist, zum beispielt beim schlafen oder essen oder trinken.

Lg Martina

Beitrag von biene6a 28.09.08 - 17:04 Uhr

Hallo,
unser Zwerg hat auch 'ne Erköltung, aber 'ne richtig dicke Erkältung. Die Olynth-Kindernasentropfen haben wir von unserem KiA auch bekommen. Er meinte aber, wir sollten ihm tagsüber, wenn es nicht so schlimm ist, lieber Meerwassernasenspray in die Nase sprühen.
Die Olynth-Tropfen nehemn wir nur abends bzw. nachmittags vorm Schlafen.

LG Biene

Beitrag von unique79 28.09.08 - 17:29 Uhr

hallo caro,

nasentropfen sind so ziemlich das einzige medikament, das ich ohne zögern gebe.

gerade bei babys ist es ganz wichtig, dass die nase (und damit die verbindung zum ohr) frei ist - ansonsten kann sich ganz schnell eine schmerzhafte mittelohrentzündung entwickeln. gerade wenn die nase nicht läuft sondern verstopft ist, besteht diese gefahr.

ich gebe olynth nasentropfen dann immer abends vor dem schlafen (allerdings nicht länger als 3 tage) und tagsüber falls nötig dann kochsalz-tropfen. die kann man auch über einen längeren zeitraum bedenkenlos geben.

lg, astrid