Meine Kinderwunsch Tagebuch,bisher ohne Erfolg

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mezzomix85 28.09.08 - 19:03 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Zuerst was zu meiner Person, damit ihr euch ein Bild von mir machen könnt.

Bin Jenni, 29.12.1985 kam ich auf die Welt.
Mit meinem Schatzi bin ich seid dem 25.4.2006 zusammen.Und er ist meine Große Liebe...Ich habe noch nie so einen Menschen geliebt wie ich ihn geliebt habe. Er ist für mich die Luft zum Atmen...er ist ein Teilt von mir...Mein Leben...Ohne ihn ist mein Leben nicht das was es ist..
Komme aus Schleswig-Holstein um genauer zu sagen Ostholstein, nähe Oldenburg in Holstein,Neustadt in Holstein..
Seid July haben wir eine gemeinsame Wohnung und läuft perfekt.

Jetzt zu meiner Geschichte die ich Monatlich für euch zusammengefasst habe Monatlich mit allen hoch und tiefs die ich betrefflich des Kinderwunsches durchgemacht habe.


August 06 wurde ich Schwanger

Ich werde diesen Tag niemals vergessen.
Ich saß am NMT auf der Couch mit einem SST und er war positiv.Bin sofort zu ner Freundin, die hat ihn gesehen und gesagt positiv.Am nächsten Tag bin ich zu meiner Frauenärztin.Die hat mich Untersucht und konnte keine SS feststellen. Sie sagte mir es könnte einfach noch zu früh sein.Mehr wie eine hochaufgebaute Schleimhaut war nicht da.Ich solle in einer Woche nochmals wieder kommen. .Mir wurde blutabgenommen.Blutergebnisse erfuhr ich einen Tag später und hcg war vorhanden.also schwanger..Ich bin sofort zu meinem Schatz zur arbeit gefahren und fiel ihm nur um Arm und sagte Ja bin schwanger,da selbst der SST beim FA positiv war und blut es sagte..Ich war naiv glaube ich...Mein Verlobter der hatte tränen in den Augen.Diesen Augenblick vergesse ich nie und ich hoffe ich werde ihn irgendwann nochmals haben. Eine Woche später war ich wieder dort..man sah immer noch nichts Ich habe mir nichts gedacht dabei..Sie sagte zu mir es könnte eine Eileiterschwangerschaft sein und klärte mich über alles auf..mir wurde wieder blutabgenommen.am nächsten tag erfuhr ich hcg wieder drastisch hochgestiegen..Paar Tage später musse ich wieder hin zur FÄ..man sah aber immer noch nichts..Ich habe mir aber immer noch Hoffnungen gemacht
Ich werde diesen Tag niemals in meinem Leben vergessen.
Ich war an einem Freitag bei ihr...Normal zur Kontrolle und wieder sah man nichts.Ich war inzwischen in der 8ssw..Sie sagte mir ich solle darauf die Woche ins KH damit alles mal kontroliert wird,wenn ich blutungen oder schmerzen bekomme,dann soll ich sofort ins Krankenhaus.Ich nahm sie ernst und bekam langsam auch etwas Angst...
Einen Tag später am 2.9.07 waren wir auf den Geburstag von meiner Schwiedermum in Spee eingeladen.Mir war den ganzen Abend komisch.Ich bin auf Klo und es war bissel Schmierblutung dran.Ich dachte mir nichts dabei...Aufjedenfall sind wir nach dem Geburstag noch ins Kino mit Freunden.Ich saß im Kino und merkte,du blutest unten... Eine Frau merkt das ja.Bin auf Toilette und ich blutete..mehr wie bei meiner mens..Bin sofort zu meinem verlobten und sagte es ihm..Sind ins Auto,Nach Hause krankenkarte geholt,bescheid gesagt und ab ins Krankenhaus...Es war inzwischen was mit halb eins morgens am 3.11. ich wurde untersucht von einer ärztin mit der ich nicht konnte.Mein verlobter musste draußen bleiben, er ist ja nicht verwandt mit mir Ich saß da heulend auf dem Stuhl lies alles über mich ergehen,blutete wie eine Sau und wusste nicht ob ich schreien soll vor schmerz oder vor freude weil mir geholfen wird..Ich wusste zu dem Augenblick ich habe mein baby verloren..Sie suchte und suche, aber fand kein Baby..nichts..keine gut aufgebauteschleimhaut nichts...Ich musste dort bleiben..kam irgendwann gegen 2uhr nachts in ein zimmer,alle schliefen dort,mein freund musste nach hause und ich lag da..fertig wie ein heulend elend..am morgen kam ne super liebe schwester,munterte mich auf,redete mit mir...

Der Arzt kam,nahm mir blut ab...später kam die ergebnisse hcg ist gesunken..ich habs verloren..ich habe es in dieser Nacht verloren

Ich habe es im Krankenhaus nicht realisiert..Ich hatte andere Sorgen..ich hasse Krankenhäuser..Ich kann nicht in Ihnen sein..Ich wollte am Sonntag raus auf eigene verantwortung..es kam 2 ärzte und sagten nein..ich soll warten..sie wollen noch ne spiegelung machen wenn hcg nicht sinkt...wenn was passiert..mein freund war fertig..ich entschloss mich dort zubleiben...Mein freund fuhr abends wieder..freunde kamen noch..mein dad kam noch den ganzen tag vorbei..
Das schlimmste waren die Nächte..
Ich alleine ohne meinen Freund..horror pur..

Am Montag früh wurde mir nochmals blutabgenommen .. und ich wurde vom Chefarzt untersucht und der gab sein okay..alles wieder okay...HCG fast runter ich kann nach Hause...
Ich habe mich gefreut...
Gut dachte ich..
konnte erstmal circa 2 Stunden auf die Papiere für meine FÄ warten...

Tag später bin ich zu meiner FÄ..die hat mich nochmals untersucht und Blutabgenommen..innerhalb von paar tagen war hcg wieder runter...also nicht mehr schwanger


..Das war meine Vorgeschichte...

Juni 2007

Irgendwann habe ich dann den alten FA von meiner MUM per Mail angeschrieben und ihm alles geschildert...Das war inzwischen im Juni..Bisher hat es bis Juni nicht mehr geklappt,Eisprünge blieben aus,Katastrophale Zyklusblätter..Horrorpur,Streßig war mir alles...habe mich selbst unter Druck gesetzt. Er war super lieb und konnte auch sofort vorbeikommen.Bin dann hin und er hat mir richtig Mut gemacht ehrlich gesagt..
Ich war also da und habe dann persönlich nochmal mit mir gesprochen...er hat mir blutabgenommen und dann meinen Hormonhaushalt gecheckt..im Juni war meine Schilddrüse okay,ich hatte jedoch ein bissel zuviel männliche Hormone...aber jetzt nicht zuviel um nicht schwanger zu werden.Die sind ein bisschen übern Grenzwert,aber nicht dolle...
Er hat gesagt es kann alles sein weil ich mir selber zu viel Streß mache und Druck machen.Ich habe daraufhin Mönchspfeffer bekommen und Folsäure.Das Problem zu diesem Zeitpunkt war einfach, dass ich mitte im Zyklus war und er sagte mir ich kann die jetzt schon alle nehmen.Das andere problem ich hatte die letzten Zyklen ohne Eisprung eine sehr sehr schwache Mens..keinerlei Schmerzen nichts..richtig komisch irgendwie..Habe daraufhin Mönchspfeffer eingenommen und alles und irgendwie wurde mein Zyklus länger und länger..Irgendwann bei Zyklustag 58 habe ich Mönchspfeffer abgesetzt und nicht mehr genommen und schwubs eine Woche später,also am Zyklustag 65 bekam ich meine Mens..War echt froh.
Muss sagen ich bin nicht mehr zu dem Frauenarzt hin.
Hatte das Gefühl er kann mir nicht helfen,obwohl dies bestimmt nicht stimmen mag.

July 2007

Habe ich weiterhin Tempi gemessen.Wieder echt nur auf und ab im Zyklusblatt..Keinerlei Eisprünge zu sehen und Zykluslänge war wieder normal zwischen 30-35Tagen.Keinerlei PMS nichts..Normale und schwache Mens..

August 2007

Habe überlegt ob ich nochmals zum Frauenarzt gehen sollte..Doch ich hatte Angst...Angst das man mir sagt ich kann nie Kinder bekommen...Angst davor das rauskommt ich bin irgendwie schwer Krank und muss Medis nehmen.Ich wollte es weiterhin "alleine" schaffen Schwanger zu werden.

September 2007.

War für mich ein schlimmer Monat.Besonders am 2.9. wo alles vor einem Jahr passiert ist das ich mein hergeben musste..Habe sehr gelitten in den Anfangswochen im September.Aber mein Verlobter war da und hat mich wieder aufgegangen. . Habe trotzdem in diesem Zyklus einen Eisprung gehabt.Ich habe nicht den ganzen Zyklus gemessen,sondern erst ab ZT16. und ab ZT17 war die Tempi weit über 37grad:) sonst immer so 36,5 und höher..also eisprung war da...

Oktober 2007.
Ich habe überlegt ob ich nicht doch eventuell mit dem Tempi messen aufhören sollte.Jeden morgen das selbe.messen..jeden morgen...jeden Tag die Angst wieder keinen Eisprung zu haben...Ich dachte wirklich so kanns nicht weitergehen...Habe viel mit meinem verlobten darüber geredet...er stand immer hinter mir...Doch ich entschied mich doch dafür mit dem messen aufzuhören..Ich werde es versuchen einfach mal zu sehen wie es ist seinen Körper lernen kennen zu lernen...Ob es mir was bringt werde ich sehen...Ich habe wirklich noch Hoffnungen...
Aufeinmal merkte ich ein stechen und ziepen im UL...Ich dachte ist das der Eisprung?Ich habe es bemerkt das aller erste mal ohne Zyklusblatt...hatte nur leichten spinnbaren ZS...Zykluslänge war auch dort immer 30-35tage...Mens kam jedoch...

November 2007.

Wieder bekam ich einen Eisprung.Ich habe ihn wieder bemerkt...Wir haben auch recht oft Sex und es bringt Spaß endlich mal nicht nur Sex zu haben wegen einem Baby, sondern einfach auch aus Spaß...Ich habe es genossen und der Sex ist jetzt wirklich wunder wunder schön.Auch wenn ich immer noch im Hinterkopf habe,hat es geklappt?Soll ich mich draufverlassen?

Ich hatte auch diesen Zyklus leichte PMS,die aber wieder weg waren so bald die Mens da war.Zyklus wieder 30-35Tage.



Dezember 2007
Auch in diesem Zyklus habe ich meinen Eisprung deftig gemerkt...sowohl ordentlich spinnbaren ZS wie auch Mittelschmerz und offenen MUMU
Bloß diesen Zyklus hatte ich ordentlich PMS...Meine Brüste kamen mir praller vor,der Warzenvorhof tat beim drücken weh,Nippel waren bisschen empfindlicher,ab und an ziehen im UL,mir wurde desöfteren schlecht,morgens bekam ich beim rauchen würgereiz..alles völlig neuland für mich..Ich habe wirklich gehibbelt und dachte vllt hat es ja geklappt.Ich habe Sex gehabt wann mir danach war.Deshalb kann ich nicht genau sagen ob ich zum Eisprung zeitpunkt Sex hatte.Einen Tag aufjedenfall...
Püntklich am ZT 33 am 12.12. bekam ich dann doch die Mens...Ich war doch schon enttäuscht...Es kündigte sich mit komischen UL Schmerzen hat und Schmierblutungen.Sie kommt also
Inzwischen ist der 18.12.07 und heute morgen hatte ich noch leichte SB...aber jedoch nur beim Abwischen.Brauche schon keinen OB mehr,gestern war auch das selbe...Bloß die Brüste tun immer noch weh...Der warzenvorhof tut immer noch weh...woher nur?Sonst war alles immer püntklich zur Mens weg,wieso diesmal nicht?
Die Mens war auch so wie sonst,periodenstark auch mit Schmerzen...Heute morgen war mir auch bisschen schlecht Ich weiß echt nicht mehr wieso diese Schmerzen beim drücken der Brust da ist
Diesen Monat hatte ich auch einen ordentlichen hänger..Mitten in der Mens war ich richtig traurig..Hatte mich ordentlich mit meinem verlobten an einem Tag in der wolle..Ich hatte das Gefühl ich bin zu blöd um ein Kind zu bekommen...Wir haben uns leider wirklich gestritten
Irgendwann sind wir zu Ruhe gekommen und er hat mich in Arm genommen und gesagt wir bekommen es hin.Er sagte zu mir ich solle sonst Anfang nächstes Jahr zu meiner Frauenärztin gehen(meine alte die auch das mit der FG mitbekommen hat) und die soll mich nochmals komplett untersuchen,wenn bei mir alles okay is, dann geht er auch freiwillig zur SG...Ich war erleichtert..Ich war froh das wir uns dann wieder so schön versöhnt haben

Januar 08:

Am 16.1.08 habe ich meine Mens wieder bekommen.kam damit auch supi klar.Zyklus hat im ganzen 36Tage gedauert.Normal inzwischen bei mir. Bin also am 16.1. in den nächsten Übungszyklus gestartet.Bloß irgendwie war vieles anders diesmal.Die Blutung war total anders.mit viel weniger Schmerzen,mit viel weniger Blut.Nach 5Tagen war alles gegessen und weg.Meine Brustschmerzen waren jedoch noch da und meine extreme übelkeit übern Tag hinaus.Habe dann am 29.1. getestet negativ.war mir klar das ich dann auch nicht schwanger sein kann.Den Eisprung habe ich in diesem Zyklus gespürt wieder richtig doll und auch anhand des spinnbaren ZS.Eisprung war am Zt15. Meine Mens kam püntklich am ZT29 vom Datum her der 13.2.

Feburar 08:

am 13.2. bin ich wieder in einen neuen Übungszyklus gestartet.Habe die Anfangszeit nicht gemessen wo ich die Mens hatte.Aber aus dem Problem weil ich unterschiedlich aufstehen muss.Mal um 4uhr,mal um 5uhr,mal um 6uhr.Habe dann aber im Forum nachgefragt und man sagte mir ich solle trotzdem weitermessen aber die Zeiten mit hinschreiben.Bisher sieht es recht chaotisch aus.Da ich ja immer entweder um 4,5 oder 6 uhr messe.Ich merke heute wieder wie extrem hoch der Kinderwunsch von meiner Seite aus ist.Ich habe aber extrem Angst.Meine Fehlgeburt damals 17Monate her und bisher hat es nicht wieder geklapt.Ständig schiebe ich Frauenarztbesuch vor mir her.Ständig sage ich dann und dann gehe ich hin.Wollte dann endlich zu 100% morgen an meinem freien Tag hin.Und was ist?Muss von 9:30uhr bis 13Uhr zu einem Seminar von meiner Arbeit aus.Toll dachte ich mir.Habe nächste Woche Freitag auch wieder frei und ich denke einfach das ich dann zu meiner Gyn gehe.Ich habe aber einfach nur totale Angst.Angst das man mir sagt ja " frau H. es sieht schlecht aus" davor habe ich Angst.Angst in eine KiwuKlinik zu müssen,Angst das man mir sagt wird nur was mit einer künstlichen befruchtung.
Problem derzeit einfach.Ich arbeite halt immer unterschiedlich.Mal frühschicht mal Spätdienst.Arbeite als Bäckereifachverkäuferin.Mein Verlobter arbeitet als Autolackierer.Jetzt ist er seid nunmal 3 Wochen dabei ein Boot zulackieren.Bzw. seinen Meister dabei zuhelfen.Gibt halt richtig Kohle.Er kommt Abends kaputt von der arbeit.Heute schon wieder.Ich rechne nicht vor 9uhr mit ihm.Morgen muss er wieder früh hoch.Seit Tagen kommt er kaputt von der arbeit.Sex haben wir meistens nur noch am Wochenende :( Ich liebe ihn, der Sex mit ihm ist wirklich hammer geil und schön.Ich vermisse ihn nur so total doll.Wie soll ich schwanger werden,wenn er und ich Abends so kaputt sind?Wenn wir im Bett liegen und kuscheln,dann habe ich Lust,aber ich bin einfach nur total müde und könnte einratzen.Wenn ich frühdienst habe bin ich von 4uhr morgens wach und bin erst Abends gegen 21uhr im Bett.Das ist eine lange Zeit und wenn ich Pech habe muss ich am nächsten Morgen wieder um 4uhr hoch.Er ist die Liebe meines Lebens,aber das Sexuelle ist einfach total anders geworden.Damals konnten wir 3mal am Tag.Alle 2 Tage oder sogar jeden Tag.Und nun ist es so seltener geworden.Wir haben zwar noch Sex,aber eben im gegensatz zu damals seltener.Ich weiß nicht wie sich das irgendwie ändern kann.Ich bin mit ihm glücklich und sex ist nicht das wichtigste,aber wenn man ein Kind möchte braucht man Sex.Sex an günstigen Tagen und nicht an ungünstigen Tagen.Ich vermisse am Wochenende die morgene wo wir zusammen ausschlafen,freie Tage die wir zusammen verbringen können.Nächsten Freitag habe ich frei,schrieb ihm dann heute Vormittag wo ich es erfahren habe ne Sms ob er nicht freinehmen kann.Vorhin habe ich kurz mit ihm telefoniert und da meinte er.Es wird nichts.Ich muss Rainer helfen beim Boot.Da dachte ich nur toll.Ich habe endlich in der Woche mal wieder frei und du kannst dir auch locker frei nehmen und hilfst aber deinem Meister beim Boot.Der wird es wohl einmal auch alleine hinbekommen.Ich glaube er hat gespürt wie enttäuscht ich war.Ich habe einfach nur totale Angst ihn zuverlieren.Angst das der richtige Alltag reinkommt und wir uns auseinander Leben.
Weiter geht es mit dem schlafen.Auf dem Bett kann ich irgendwie nicht mehr schlafen.Es kommt mir neuerdings so total weich vor und ständig kann ich nicht einschlafen.Also habe ich schon 3 Nächte auf der Schlafcouch geschlafen.Es ist alles irgendwie scheiße.Vllt kommt jetzt alles hoch weil bei mir ein reines Gefühlschaos ist.

Überall sieht man schwangere.
Der Schocker kam noch im Januar.unsere Auszubildene im 1.Lehrjahr sagte mir sie müsste Operiert werden im UL.Ich sagte zu ihr wieder ne Zyste?Das hat sie recht häufig.Sie steht blass vor mir und meinte.Nein.Ich bin ungewollt schwanger geworden.Sie ist 17jahre alt,1. Ausbildungsjahr und ungewollt schwanger.Sie hat es Baby abgetrieben.Ich wäre zugern an ihrer Stelle gewesen.Dieses Gefühl zu haben es wächst wieder was in einem.Das Gefühl man hat bald eine eigene Familie.Ich weiß ich bin 23 Jahre alt,noch total jung und noch aller Zeit der Welt,aber ich habe einfach eine totale Angst das ich nie kinder kriegen kann und wenn doch das es über Jahre dauert.

Es weiß niemand das ich mir ein Kind wünsche ausser meine beste Freundin,die auch schon ne FG hatte,jedoch in der 20ssw und mein Partner.Neulich fragte mich mein Vater ob ich die Pille denn noch nehme.Da sagte ich nur.Nein.Verhüten mit Gummis.Keine Zeit wegen arbeit zum Gyn.Er so okay.Naja okay dachte ich mir.


März08

Mein Verlobter und ich planen jetzt richtig fest unsere Hochzeit.Wann wir heiraten,wo wir heiraten etc...unser Traum ist es in einem Schloß,aber leider kostet die so circa 10-20tausend Euro
Denke diesen Zyklus absolut gar nicht ans Kinderkriegen
Am 17.3. ist meine Mens wieder eingetrudelt.Kam absolut damit klar und habe auch diesmal nicht darunter gelitten.Der Monat lief trotzdem super gut für mich.

April08

Meine Mens ist gekommen am 18.4. So langsam bekomme ich wieder eine Ruhe in meinen Zyklus und die Zyklen sind immer zwischen 32-35Tage lang.Spüre wieder richtig heftig meinen Eisprung und kann alles einschätzen obwohl ich keinerlei Tempi messe.Gibt diesen Monat nichts wichtiges zu berichten.

Mai08

Am 4.5. Ist meine Mens gekommen.Diesmal war alles total kurz...seltsam seltsam..Habe daraufhin einen SST gemacht und bin defitnitiv nicht schwanger.War wohl mal eine ausnahme.Habe in diesem Zyklus auch meinen Eisprung diesmal nicht bemerkt. Sonst lief alles wie beim Alten.

Juni 08.

Diesen Zyklus ist alles alles anders. Erst wurde mir im Juni besser gesagt am 4.6. 2Weißheitszähne rausoperiert + ein Backenzahn gemacht und jetzt müsste ich am 8.6. NMT haben.Ich habe den Eisprung sowas von ordentlich gespürt diesmal.Ich hatte arge Mittelschmerzen und ordentlichen Spinnbaren ZS...Am Sonntag den 25.5. hatte ich solche dollen Leistenschmerzen und Mittelschmerz...mir taten so die Eierstöcke und alles weh. Habe dann natürlich noch Sex gehabt und bekam auch Spinnbaren ZS...Am 26.5. tat der Schmerz nicht mehr soo dolle weh ab und an und auch mega Spinnbaren ZS...am 27.5. Abend hatte ich nun auch noch spinnbaren ZS aber nicht mehr so dolle...Kann ich darauf dann schließen das ich am 25.5. oder 26.5. meinen Eisprung hatte?MUMU war offen habe ich gefühlt.
Was den Sex betrifft merke ich das ich in der 2 ZH sein müsste, da der Sex manchmal bissel wehtut. Liegt wohl daran das der Mumu soweit nach vorne rakt.
So nun ist schon der 7.6. und langsam müsste die Mens eintrudeln.Ich habe aber jedoch seit 2 Tagen übelkeit..Mumu ist seit Tagen erreichbar,hart und geschlossen, mein ZS ist cremig und seit gestern habe ich noch so komische Schmerzen im UL...keine richtigen Schmerzen sondern mal ein ziepen und ein Drücken.Mal ist es Mittig,mal in der Leiste.Ist immer unterschiedlich.Muss auch öfters auf Klo.komisch.Habe daraufhin heute morgen 2 SST gemacht, einen 25er und einen 10er beide aber negativ. Habe jetzt noch von beiden Sorten einen rumliegen und werde wenn Morgen die Mens nicht kommt und Montag auch nicht am Dienstag früh einen Test machen. Was noch hinzukommt ist das seit etwa 2 Tagen meine Brüste wehtun.Sonst tun die direkt nach dem Eisprung weh, aber diesmal erst seit 2 Tagen und der Zyklus ist ja bald rum.Mal sehen.Entweder wirklich SS oder der Körper spielt mir einen Argen Streich.Bin echt gespannt und aufgeregt und versuche mich die ganze Zeit mal richtig abzulenken. Habe ja auch keine Tempi gemessen und keine Ovu´s benutzt. Daher denke ich anhand des MS und des ZS das am 25.5. mein Eisprung war.Kann natürlich auch am 26.5. gewesen sein,daher warte ich mit dem Testen lieber nochmal paar Tage.Mens kam jedoch

July 08:Ein sehr chaotischer Zyklus in meinen Augen. Ich war nicht am Hibbeln und gar nichts,weshalb auch?Was soll diesen Zyklus anders sein wie die Zyklen zuvor?Nichts...Ich hatte diesen Zyklus nicht einmal PMS...alles bissel seltsam..Meine Normalen Zyklen gehen so zwischen 35-38Tage...immer in diesem Zeitraum, nicht länger und nicht kürzer...Diesen Zyklus war es anders..Mein Mens bekam ich am ZT42...sooo spät?Habe doch meinen Eisprung wie immer gespürt...Habe mir nichts dabei gedacht..Habe am ZT 35 auch noch einen SST gemacht und der war negativ,daher dachte ich "du bist nicht schwanger" und am ZT 42 kam dann ja auch die Mens...Den Tag werde ich nicht vergessen..Sie war so heftig,mit so argen Unterleibsschmerzen die ich soo selten habe, so gut wie gar nicht...Ich hatte zeitweise auch schon krämpfe, bzw. es war krampfartig...also der Schmerz.Mir tat alles weh,wollte an dem Tag ungern arbeiten, am liebsten nach Hause...selbst die Tabletten die ich wegen den Schmerzen sonst nehme haben nicht geholfen...erst ne extra Tabletten von einer von der Arbeit wirkte nach 2 stunden.Die mens war anders...da kamen auch ,sorry für die Beschreibung richtige klumpen mit raus,so art Gewebe.seltsam.So habe ich das nie...Was bedeutet das alles?Der SST war ja am ZT 35 und definitiv zu früh gewesen.Abwarten.


August:08
Nach der Mens ging es weiter...Die Ovus die ich bestellt habe, die benutze ich schon nicht mehr, da ich mich viel zu verrückt mache deshalb.Habe dann viel mehr das Gefühl es wird nie was...die psyche eben...Höre also weiterhin auf meinen Zyklus...diesen Monat gab es auch bisschen Streß in der Familie, so dass ich gar keine richtige Zeit hatte zum hibbeln, wie auch...da ich diesen Zyklus Sex hatte,aber nicht zur Eisprung Zeit...Die Mens kam von daher wieder...aber diesmal wieder nichts dramatisches...

September 09. Ich habe wieder so ne nachdenk Phase über das Thema Kinderwunsch. Woran kann das liegen?Daran das mir eine von der Arbeit mitteilt das sie ungewollt schwanger geworden ist?Arbeite mit der zwar nie zusammen,aber trotzdem irgendwie war es ein Stich ins Herz...man selber hat den Wunsch und es passiert nichts und andere die haben Sex und werden bums schwanger...Habe dann noch an den Zyklus vom July gedacht.Ich war ja noch nie überfällig,was wäre wenn ich schwanger gewesen wäre und es ein früher abgang war?Hätte ich bloß irgendwie am ZT 40 oder 41 noch einen Test gemacht.Ich ärgere mich schwarz...und es macht mich doch schon nachdenklich...von der Mens her würde ich sagen das ich dort schwanger war und es ein früher Abgang war,weil ich weiß wie eine Fehlgeburt ist die abblutet ohne AS...von den Schmerzen, wie auch vom Blut und von den Stückchen.Die schmerzen waren dort im Zyklus zwar nicht so dolle wie bei der fehlgeburt vor 2 Jahren...und von den stücken und blut auch nicht,aber die Mens war doch schon anders...Diesen Monat ist es extrem mit dem thema kinderwunsch...da ich im september vor 2 Jahren die Fehlgeburt hatte..und es mir jedes Jahr wieder ein grauen wird wenn ich an diese Zeit denke...Man FRragt sich doch schon weshalb es nicht klappt...meinen Eisprung spüre ich jeden Zyklus...Ich sage so oft ich gehe zum Gyn,aber irgendwie...weiß nicht...Habe soviel mit der Arbeit zutun...Nur überstunden,kein frei usw...und wenn man dann zu hause ist,dann ist man froh wenn man mal entspannen kann...Vllt habe ich auch Angst vor dem Termin dort?Ich habe so oft gesagt ich gehe dort hin...Aber ich finde immer wieder ausreden und sage nene warte noch paar Zyklen..Aber ich habe viel mehr einen anderen Verdacht weshalb es nicht klappt...und zwar wegen dem Thema Sex...Ich habe Sex mit meinem Partner,aber ich glaube viel mehr das es zum falschen Zeitpunkt ist...Ich muss sagen ich bin sehr sehr fertig die letzte Zeit her wegen der Arbeit...Ich arbeite zwar in einer Bäckerei als Bäckereifachverkäuferin,aber wenn ich Nachts um 3uhr aufstehe,damit ich um halb fünf bei der arbeit bin um 12uhr dann feierabend habe, mein Freund um 16:30uhr zu Hause ist,dann bin ich so fertig, dass ich ausgerechnet am Eisprungtag oder Tage zuvor nicht noch Lust auf Sex habe, da ich Müde bin und echt nur ins Bett fallen könnte...Wenn man dann noch ne 56Stunden Woche arbeitet,darauf die Woche eine 48Stunden Woche ohne Tag Frei ist man irgendwann am Ende der Kräfte und ist froh wenn man Abends mal nen ruhigen machen kann...Oder suche ich jetzt einfach nur nach ausreden?Ausreden um nicht doch zum Gyn zu müssen?Ich weiß es nicht...Vllt ist es doch diese Angst...die Angst zum Arzt zu gehen, die einem dort doch vertröstet,nichts schlimmes feststellt?Einen beruhigt man ist ja noch so jung?Es ist ich weiß es nicht...
Ich habe auch das Gefühl meine Familie versteht mich nicht...Mit meinem Vater rede ich darüber nicht...mit meiner Mutter?Keinen richtigen Kontakt..meine Schwiegermutter?Die weiß was vom Kinderwunsch,aber das es so arg ist glaube ich nicht...Mein Freund?Ja der weiß es, ist ja auch logisch...Aber manchmal tut es einfach auch mal gut mit einer aussenstehenden Person darüber zu reden...Aber wie soll das gehen wenn man das Gefühl hat man findet nicht die richtigen Worte?Wenn man der Person dann nicht gegenüber stehen kann?Ist alles irgendwie bissel kompliziert...bzw. ich denke es kompliziert...Glaube so wird es sein...grauenhaft manchmal...
Naja einfach mal abwarten wie der Zyklus wird...Meine Mens kam vorgestern und somit starte ich frisch in den neuen Zyklus.

Danke fürs zuhören bzw. durchlesen

Achja, wer aus meiner Gegend einen guten Frauenarzt/Frauenärztin kennt die bissel Ahnung vom KIWU hat, der kann mir ruhig bescheid geben und euern Erfolg dazu

Bei weiteren Fragen bezüglich mich oder meines Kinderwunsches stehe ich euch gerne Rede und Antwort
LG

Beitrag von anke77 28.09.08 - 20:19 Uhr

Hallöchen,
habe gerade deine Geschichte gelesen!! Tut mir leid für euch! Aber es wird bestimmt bald klappen. Du machst dir wirklich sehr viel Stress!! Und bitte !! - geh zum Frauenarzt!! Vielleicht ist es nur eine Zyste - und wenn sie entfernt ist, klappt es von allein.#sonne
Zwischendurch schreibst du vom rauchen?? Rauchst du?? Auch das setzt die Fruchtbarkeit stark herab, ebenso wie Über- oder Untergewicht! Ernährst du dich gesund und schläfst du ausreichend?? All das können Faktoren sein! Soll nicht von obern herab klingen, sondern nur helfen!!;-).
Und mach dir nicht so viele Gedanken über Sex. Es ist glaube ich völlig normal, dass man in Stresszeiten auch mal wochenlang keinen Sex hat - auch in guten Beziehungen!!
Mir hat damals auch das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" sehr geholfen!!
Es wird klappen - glaub ganz fest daran!!

Liebe Grüße
Anke

Beitrag von mezzomix85 28.09.08 - 20:21 Uhr

Danke für deine Antwort.

Beitrag von yashila 28.09.08 - 20:33 Uhr

Hi,

danke für Deine Geschichte.
ich wünsche dir ganz viel Kraft und #klee
Aber geh bitte endlich zum FA. Ich würde dir vielleicht sogar das Endokrimilogikum in HH empfehlen.

Yashi

Beitrag von dani0808 28.09.08 - 22:08 Uhr

Hallo!

Zu erst einmal: tut mir wirklich sehr leid, das mit deiner FG!!!!!

Nimm es mir bitte nicht übel, wenn ich so direkt danach frage. Ist auch nicht böse gemeint, ganz bestimmt nicht. Aber hast du schon mal daran gedacht, dir einen Psychologen zu suchen?

Das erste, was ich mir nach deinem langen Bericht gedacht habe war, dass du ein richtiges Trauma wegen der FG hast und sich dein Denken krankhaft ums schwangerwerden dreht. Du sprichst häufig an, dass du so enttäuscht bist, wenn die Mens kommt, Sex hat nur Sinn zur richtigen Zeit etc. ...

Du musst dir dringend Hilfe holen. Das heißt, die Angst überwinden und endlich zum FA gehen!!!!

Die langen Zyklen können ja wirklich darauf hin deuten, dass was nicht stimmt. Und dann bekommst du Medis, die dir helfen. So einfach kann es sein.

Oder du erfährst, dass alles O.K. ist, körperlich, und überlegst mal, etwas für deine Seele zu tun. Dafür muss man sich nicht schämen, vor allem nicht nach einer FG!!!!

Alles, alles Liebe und ich wünsche dir so sehr, dass dein Traum in Erfüllung geht!!!